Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Handschriften, Alte Drucke » zur Buchabteilung
Handschriften, Alte Drucke Auktion 113, Di., 16. Apr., 16.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 801 - 977)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Bibeln / Bibles / Bibbie (Lose 874 - 881) » Kapitelwahl

(Nur eine Seite vorhanden)

Hauptbild Beschreibung Status
Biblia germanica
Biblia. Das ist: Die gantze Heilige Schrift

Los 875

Biblia germanica. - Biblia. Das ist: Die gantze Heilige Schrift Altes und Neues Testament, Verteutscht von Doctor Martin Luther … Von etlichen reinen Theologen … erkläret, … samt unterschiedlichen n(euen) Land-Tafeln, und andern schönen Kupffer-Figuren … auch … ein … Bericht von (der) Augspurgischen Confession … 2 Tle. in 1 Bd. 22 (statt 24) Bl., 11, 34 Bl., 664, 904 S., 7 (statt 8) Bl. Mit 1 gest. Titel von J. J. Sandrart, 12 Portraits, 2 gestoch. doppelblattgr. Jerusalem-Plänen, 3 gestoch. doppelblattgr. Karten und 24 (davon eine doppelblattgr.) Kupfertafeln. 43 x 27 cm. Späterer dunkelbrauner Lederband d. Z. über Holzdeckeln (etwas fleckig, berieben und stärker beschabt; Kapitale eingerissen; ein Gelenk angeplatzt) mit reicher Blindprägung, 4 buckligen Messingeckbeschlägen, einer Schließe sowie dreiseitig gepunztem Goldschnitt (oxidiert). Nürnberg, Endter Söhne, 1708.

BMC Bible S. 200. Jahn 78. – Elfte Auflage der "Weimarer Kurfürstenbibel". Die Porträts zeigen die sächsischen Kurfürsten (für diese Ausgabe neu gestochen von J. C. Marchand) und M. Luther. Neu gestochen auch die Darstellungen der Arche Noah (mit einem zusätzlichen unpaginierten Blatt Erklärungen), der Stiftshütte (von A. C. Fleischmann) und der biblischen Personen (von J. à Montalegre). Titel in Rot u. Schwarz. Die Kupfer teils auch verso bedruckt, Text zwei-, Registerbl. dreispaltig gedruckt. "Unter Beibehaltung der Texte zeichnet diese Ausgabe die Modernisierung der Bildausstattung aus" (Jahn). – Es fehlt eine Schließe sowie 6 Kupfertafeln und 1 Blatt am Schluss (Augsburgische Confession); der gestoch. Haupttitel alt aufgezogen; durchgehend leicht gebräunt und hin und wieder etwas fingerfleckig; anfangs mehrere Bl. alt angerändert oder mit Randläsuren, teils mit geringem Textverlust; S. 419/420 mit kl. Eckabriss rechts oben (geringer Textverlust); S. 341 in Teil II mit Tintenfleck; vereinzelt Unterstreichungen von alter Hand mit rotem Stift. Insgesamt gutes Exemplar.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 854)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 570)


Biblia
Altes und Neues Testaments

Los 876

Biblia germanica. - Biblia, das ist die gantze Heilige Schrifft, Altes und Neues Testaments. Verteutscht von Martin Luther: und auf gnädigste Verordnung ... Herrn Ernsts Hertzogen zu Sachsen ... von etlichen reinen Theologen dem eigentlichen Wort-Verstand nach erkläret. 2 Bände. 24 nn., 11 num., 33 nn. Bl., 664 S.; 904 S. Mit Kupfertitel (in Pag.) und zusammen 11 ganzseitigen Textkupfern, 28 Kupfertafeln, 3 doppelblattgroße Kupferstichkarten sowie 3 doppelblattgroße Kupferstichpläne. 40 x 27 cm bzw. 43,5 x 28 cm. Leder d. Z. (etwas berieben, kleinere Wurmspuren) bzw. blindgeprägtes Schweinsleder d. Z. (etwas stärker berieben und fleckig). Nürnberg, Sohn und Erben Johann Andreä Endter Endter, 1720.

Strohm E 1198. Jahn 79-84. – 12. Ausgabe der prachtvollen Kurfürstenbibel mit den Porträts der Fürsten, Propheten und Evangelisten, Karten und Plänen sowie Kupfertafeln, der überwiegende Teil der Tafeln stammt von Sandrart. "Unter Beibehaltung der Texte zeichnet diese Ausgabe [zuerst 1708] die Modernisierung der Bildausstattung aus" (Jahn S. 78). – Titel im oberen Rand knapp beschnitten (minimaler Darstellungsverlust). Leicht gebräunt und braunfleckig. Vorsätze des ersten Bandes stärker gebräunt und leimschattig. Der zweite Band im Seitenrand häufig leicht feuchtrandig und mit erneuerten Vorsätzen.

Schätzpreis
€ 900   (US$ 1.026)


Nachverkaufspreis
€ 600   (US$ 683)


Biblia germanica
Biblia das ist die ganze Schift, Ansbach

Los 879

Biblia germanica. - Biblia das ist die ganze Heil. Schrift Alten und Neuen Testaments. 3 Teile in 1 Band. 656; 376; 1 Bl., 290 S. Ohne das Frontispiz (in Faksimile beigebunden), mit gestochener Titelvignette und 128 Textkupfern. 19 x 11,8 cm. Reich goldgeprägtes dunkelrotes Leder (etwas gedunkelt, Goldprägung oxidiert, Gelenke alt erneuert, bestoßen und beschabt) mit reicher RVergoldung und 2 dreiteiligen, durchbrochenen, reich ornamental ziselierten und versilberten Messingschließen an großen Schließbeschlägen, Goldschnitt. Ansbach, Heinrich Gottlob Billing und Johann Jacob Endert, 1755.

Nicht bei Strohm und Darlow-Moule. – Hübsch illustrierte und aufwendig gebundene deutsche Zierbibel. – Ohne das Frontispiz, nur ganz stellenweise und vereinzelt minimal fleckig, insgesamt schönes, im Block sauberes Exemplar. Vorsatz mit Besitzeinträgen, u. a. der Erstbesitzerin in hübscher Kalligraphie: "Susanna Barbara Winterin 1759".

Schätzpreis
€ 400   (US$ 455)


Nachverkaufspreis
€ 200   (US$ 227)


Biblia sacra
veteris et novi testamenti

Los 880

Biblia latina. - Biblia sacra veteris et novi testamenti. 3 Teile in 1 Band. 6 Bl., 862 S.; 336 S.; 272 S., 21 Bl. Mit gestochenem Portrait und gestochenem Frontispiz. 20 x 12,5 cm. Pergament d. Z. (fleckig und berieben, oberes Kapital minimal eingerissen). Stuttgard, Johann Weyrich Rösslin der Jüngere, 1664.

Nicht bei Darlow-Moule. – Seltene Stuttgarter Bibelausgabe, herausgegeben im Auftrag des württembergischen Herzogs Eberhard III. (1614-1674). Mit dessen gestochenem Portrait. – Erste zwei Lagen gelockert. Anfangs etwas fingerfleckig, Portrait und Frontispiz mit sehr kleinen Wurmlöchern. Vereinzelte geringe Flecken, sonst wohlerhalten. Mit montiertem Exlibris.

Schätzpreis
€ 240   (US$ 273)


Nachverkaufspreis
€ 160   (US$ 182)


Hübner, Johann
Histoires de la bible.

Los 881

Hübner, Johann. Histoires de la bible. Tirées du vieux et du nouveau testament. Pour l'instruction de la jeunesse. Par M. Jean Hubner. XVI, 384 S. Mit 104 Holzschnitt-Tafeln. 17,5 x 10,5 cm. Einfacher Pappband (beschabt, bestoßen, leicht geknickt). Neuchâtel, Samuel Fauche, 1778.

Seltene Schweizer Kinderbibel mit Holzschnitten im Stil des Rokoko. Es handelt sich um die französische Adaption einer vorher erschienen deutschen Fassung erschienenen Bilderbibel von Johann Hübner (1668-1731). Die letzte Tafel signiert: "Finck F. Basilia". Der Verfasser war Rektor des Gymnasiums in Martisburg und Hamburg. Nur wenige Exemplare wurden zusätzlich mit einem - hier nicht vorhandenen - gestochenen Frontispiz ausgestattet. – Sehr selten. Exlibris.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 341)


Nachverkaufspreis
€ 150   (US$ 170)



(Nur eine Seite vorhanden)