Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Handschriften, Alte Drucke » zur Buchabteilung
Handschriften, Alte Drucke Auktion 114, Di., 15. Okt., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1001 - 1295)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Handschriften und Einzelblätter / Manuscripts / Manoscritti
bis
Faksimiles
» Kapitelwahl

... 47 48 49 50 51 52 53 54 55 ... 296   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 1050 Reuchlin, Johannes
Vocabularius breviloquus. Strassburg, Drucker d...
» Abgabe von Vorgeboten möglich
1050) » größer

Reuchlin, Johannes. Vocabularius breviloquus. Mit Beiträgen von Guarinus Veronensis. 320 (statt 322; ohne Titel und le. w.) Bl. 2 Spalten. 52 Zeilen. Got. Typ. Schriftraum: 20,4 x 13,3 cm. Format: 28,2 x 20 cm. Mit Initialspatien. Dunkelbraunes, reich blindgeprägtes Leder d. Z. (Rücken stärker restauriert, Kapitale erneuert, Deckel nur etwas, Rückdeckel mit Schnittspuren, etwas beschabt, ohne die Schließen, Vorsätze neu aufmontiert) über schweren Holzdeckeln. Strassburg, Drucker des Jordanus von Quedlinburg, 25.VIII.1495.

Copinger 6298. GW 37945. Goff R-170. Proctor 637. Pellechet 9902. Finger 839. Hartig 589. Hummel-Wilhelmi 536. Madsen 3493. Oates 242. Sack 3060. Sallander 2418. Voulliéme 1548. Walsh 257. BMC I, 144. BSB-Ink R-157. CIH 2943. IBP 4748. IGI 8339. ISTC ir00170000. – Vierte Straßburger Ausgabe des ungenannten Druckers, der identifizierbar ist mit dem Drucker des 1483 erschienenen Jordanus von Quedlinburg. Seine erste war 1488 erschienen, eine zweite 1489 und eine dritte 1493. Die Identifikation, noch bei Goff, mit dem Drucker Georg Husner konnte bis dato nicht bestätigt werden.
Alle Straßburger Drucke sind sehr selten; das lateinische Wörterbuch, das Reuchlin in jungen Jahren, wahrscheinlich im Auftrage des Druckers Johann Amerbach, verfasste ist das erste von Reuchlin veröffentlichte Werk. "In keiner der zahlreichen Druckausgaben wird er als Verfasser bezeichnet. Aber nach seinem ausdrücklichen Zeugnis und einer Äusserung Melanchthons ist er als solcher anzusehen ..." (Benzing).
Er unternahm zum ersten Mal den Versuch, im Gegensatz zu den mittelalterlichen Wörterbüchern, die sich auf die Bibel beschränkten, den ganzen bekannten Sprachschatz aufzunehmen.
Wie meist, ist auch unsere Ausgabe mit dem zusätzlichen Traktat ausgestattet: die "Ars diphtongi" des Guarinus Veronensis. – Ohne das erste Blatt mit dem Titel (Aa1), das folgende Blatt (Aa2) mit zeitgenössischem hs. Vermerk oben am Rand, kleinem alt geschlossenen Einriss, die letzten Blätter mit Löchlein im Rand, das letzte Blatt mit größeren, hinterlegten Randausrissen (minimaler Zeilenverlust). Durchgehend mit stärkeren Wasserrändern und vereinzelten kleinen Sporfleckchen, sonst nur wenige Gebrauchsspuren.
Der interessante zeitgenössische Einband mit hübscher Rautenverzierung und Zickzackband-Bordüre, in die Stempel mit Basiliken eingeprägt wurden. In den Rautenfeldern dann florale Zierstempel, alles gegliedert mit Dreifachfileten.

Schätzpreis
€ 1.800  

(US$ 1.980)
(GBP 1.602)
(CHF 1.980)


Los 1050 Reuchlin, Johannes
Vocabularius breviloquus. Strassburg, Drucker d...
» Abgabe von Vorgeboten möglich

... 47 48 49 50 51 52 53 54 55 ... 296   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf