Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Handschriften, Alte Drucke » zur Buchabteilung
Handschriften, Alte Drucke Auktion 113, Di., 16. Apr., 16.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 801 - 977)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Inkunabeln, Drucke vor 1600 / Incunabulas, Prints before 1600 / Incunaboli, Libri del Cinquecento (Lose 823 - 873) » Kapitelwahl

... 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... 51   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 835 Erastus, Thomas
De occultis pharmacorum potestatibus
Verkauft





Erastus, Thomas. De occultis pharmacorum potestatibus: quid, et quotuplices eae sint, quibus in morbis, quomodo, quando, quem in curationibus usum habeant. 4 Bl., 194 S., 8 Bl. (le. w.). Mit kleiner Holzschnitt-Druckermarke auf dem Titel. 20,9 x 15 cm. Flexibles Pergament des 18. Jarhrhunderts (fleckig, geworfen, kleines Löchlein, spätere RSchilder abgeplatzt). Basel, Peter Perna, 1574.

VD16 E 3688 und E 3691. Adams E 907. STC 285. Hirsch-Hübotter II, 422. Durling 1380. – Erste Ausgabe der Augenheilkunst des Theologen und Mediziners Thomas Erastus, die auch noch ein weiteres Werk, nämlich desselben "Disputatio de medicamentorum purgantium facultate" (VD16 E 3688) enthält. Erastus (1524-1583) wurde unter seinem deutschen Namen "Thomas Liebler" in Badenweiler geboren, studierte in Basel Theologie, dann in Bologna und Padua auch noch Medizin. So konnte er als reformierter Theologe und Mediziner die Leibarzt des Grafen von Henneberg werden - und wurde dann im Jahre 1558 sogar als persönlicher Arzt des Kurfürsten Ottheinrich von der Pfalz angestellt. Daneben konnte er auch noch Lehrtätigkeiten als Professor der Medizin an der Universität Heidelberg wahrnehmen: "Authore Thoma Erasto, Heidelbergensis Scholae professore", wie es auf dem Titel seiner Schrift heißt. Erst 1611 wurde das seltene Werk in Frankfurt wieder aufgelegt. – Vordergelenk offen, Titel und im Block alt gestempelt, wenige Blätter am Anfang und Ende leicht brüchig zum Rand hin und vereinzelt etwas fleckig und unfrisch, insgesamt aber gutes Exemplar. Sehr selten, kaum jemals auf Auktionen gehandelt.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 570)


Zuschlag
€ 300
(US$ 341)
(GBP 264)
(CHF 341)



... 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... 51   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf