Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Wertvolle Bücher » zur Buchabteilung
Wertvolle Bücher Auktion 115, Di., 7. April, 15.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1001 - 1450)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Faksimiles (Lose 1393 - 1450) » Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Aratea
Faksimile der Bilderhandschrift Ms. Voss. Lat. ...

Los 1393

FAKSIMILES
Aratea. Faksimile der Bilderhandschrift Ms. Voss. Lat. Q. 79 der Bibliothek der Rijkuniversiteit Leiden. Faksimile in Gold und Farben und Kommentar, zus. 2 Bände. 23 x 20 cm. OWildleder mit goldgeprägtem RSchild und OHalbwildleder mit geprägtem RTitel in OLederschuber mit Goldprägung. Luzern, Faksimile-Verlag, 1987-1989.

Eines von 900 nummerierten Exemplaren (Gesamtauflage: 980). – Wohlerhalten, kaum Gebrauchsspuren.

Schätzpreis
€ 800   (US$ 880)


Zuschlag
€ 500 (US$ 550)


Bening, Simon
Blumen-Stundenbuch

Los 1394

Bening, Simon. Das Blumen-Stundenbuch. Clm 23637, Bayerische Staatsbibliothek München. 2 Bände. Faksimile und Kommentar sowie Verlagsdokumentation. 16,5 x 11,5 cm bzw. 32 x 23 cm. OSamtband in OPlexiglasschuber (Unterseite leicht verkratzt) bzw. OLeinen. Luzern, Faksimile, 1991.

Eines von 900 Exemplaren für den Handel (Gesamtauflage: 980). Originalgetreue Nachbildung der Bilderhandschrift Clm 23637 in der Bayerischen Staatsbibliothek München, mit Kommentar von Bodo Brinkmann und Eberhard König. Das kurz nach 1520 in Gent oder Brügge entstandene Stundenbuch mit Streumustern von Blumen und Vögeln auf jeder Textseite und 70 Miniaturen wird Simon Bening zugeschrieben. – Nahezu verlagsfrisch.

Schätzpreis
€ 650   (US$ 715)


Zuschlag
€ 420 (US$ 462)


Berthold-Sacramentar, Das
Vollständige Faksimile-Ausgabe der Handschrift ...

Los 1395

Das Berthold-Sacramentar. Vollständige Faksimile-Ausgabe der Handschrift Ms. M. 710 der Pierpont Morgan Library New York. Faksimile in Gold und Farben und Interimskommentar und Kommentar, zus. 3 Bände (davon 2 in Kassette). Ca. 31 x 21 cm. Weinrotes Leder über Doppelwanddeckeln mit geprägten Kantenbeschlägen aus versilbertem Metall in OHalbleder-Kassette (diese gering an Kanten beschabt) mit dunkelblauem Leinenbezug, goldgeprägtem RSchild und VDeckeltitel sowie gelbe OBroschur. Graz, Akademische Druck- und Verlagsanstalt, 1999.

Codices selcecti Volumen C. Eines von 280 arabisch nummerierten Exemplaren (Gesamtauflage: 330). - Mit dem zunächst erschienenen Interimskommentar und dem eigentlichen, reich, teils farbig illustrierten Kommentarband: Das Berhold-Sakramentar Ms. M. 710. Kommentar hrsg. von F. Heinzer und H. U. Rudolf. 286 S. 32 x 23 cm. Graz 1999. – Wohlerhalten, Bände verlagsfrisch.

Schätzpreis
€ 2.200   (US$ 2.420)


Zuschlag
€ 1.000 (US$ 1.100)


Bestiarium
Ms. Ashmole 1511 Bodleian Library Oxford

Los 1396

Bestiarium, Ms. Ashmole 1511 Bodleian Library Oxford. 1 Band Faksimile (ohne den Kommentar). 27,5 x 18,5 cm. Blindgeprägtes OLeder über Holzdeckeln mit goldgeprägtem Pergament-RSchild. Graz 1982.

Codices selecti LXXVI. Eines von 880 nummerierten Exemplaren (Gesamtauflage: 980). – Es fehlt der Kommentarband.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 198)


Zuschlag
€ 120 (US$ 132)


Biblia germanica
Biblia, das ist ... Beide Bände der Faksimile-A...

Los 1397

Biblia germanica. - Biblia, das ist, die gantze heilige Schrifft Deudsch [und:] Die Propheten alle Deudsch. 2 Bände Faksimile-Ausgabe. Mit 2 kolorierten Titelbordüren und einigen kolorierten Illustrationen im Stil d. Z. 32 x 20 cm. Reich blindgeprägter OLederband im Stil des 16. Jahrhunderts (minimal berieben und bestoßen), mit Griffregister. (Leipzig, A. Foerster, 1935).

Beide Bände der Faksimile-Ausgabe der ersten vollständigen Lutherbibel von 1534. Die Ausgabe wurde nach dem in der Universitäts-Bibliothek zu Leipzig befindlichen Orginal hergestellt. Die Einbandhandzeichnung schuf Wolfgang Bender nach dem Handeinband des Leipziger Buchbinders Adolar Baldeshain, eines Zeitgenossen Martin Luthers. – Zu Anfang etwas fingerfleckig, sonst sauber.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 220)


Zuschlag
€ 160 (US$ 176)


Biblia pauperum. Apocalypsis
Die Weimarer Handschrift

Los 1398

Biblia pauperum. Apocalypsis. Die Weimarer Handschrift. 90 S. (davon 44 S. farbiges Faksimile der Pergament-Handschrift), 1 Bl. 48,5 x 33 cm. OPergament mit goldgeprägtem Rücken- und Vorderdeckeltitel in OPappschuber (minimal berieben). Leipzig, Edition Leipzig, (1977).

Hervorragender Faksimiledruck der reich bebilderten Handschrift. In kleiner nummerierten Auflage erschienen. Enthalten sind auch Beiträge über die Geschichte und den Aufbau der "Armen-Bibeln", ferner über Datierung, Lokalisierung, Sprache und Ikonographie dieser Weimarer Handschrift von R. Behrends, K. Kratzsch und H. Mettke. – Nahezu verlagsfrisches Exemplar.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Nachverkaufspreis
€ 200   (US$ 220)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Buch von Lindisfarne, Das
Cotton MS Nero D.IV

Los 1399

Das Buch von Lindisfarne. Faksimile des Manuskripts Cotton MS Nero D.IV der British Library in London. 34 x 25 cm. OSamteinband mit gesticktem RTitel und zahlreichen Beschlägen in versilbertem und vergoldetem Metall sowie 33 gefassten (tlw. echten) Edelsteinen in OLederkassette (Plexiglas auf dem Vorderdeckel etwas berieben). Luzern, Faksimile-Verlag, 2002.

Eines von 290 arabisch nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe in einem getreuen Replikat des viktorianischen Prachtbandes von 1852 (Gesamtauflage: 1020). – Ohne den Kommentarband und die Videokassette. Nahezu verlagsfrisch.

Schätzpreis
€ 1.500   (US$ 1.650)


Zuschlag
€ 1.800 (US$ 1.980)


Buchaltärchen Philipps des Guten, Das
Buchaltärchen Philipps des Guten

Los 1400

Das Buchaltärchen Philipps des Guten von Burgund. Hrsg. Otto Mazal und Dagmar Thoss(Kommentar). Livre-autel. Cod. ms. 1800, Österreichische Nationalbibliothek, Wien. 2 Bände. Faksimile und deutsch-französischen Kommentarband. 36 x 15 cm. OHolzdeckelband mit blindgeprägtem braunen Lederbezug bzw. OHalbleder in gelbem Papp-Schuber. Luzern, Faksimile Verlag, 1991.

Eins von 900 Exemplaren (Gesamtauflage 3980). "Die Besonderheit dieses Codex wird nicht so sehr durch seine künstlerische Ausstattung gebildet als vielmehr durch die Kombination eines Bilddiptychons und eines Buches in ein und demselben Objekt. Zwei Kunsttgattungen gingen hier eine Bindung ein, die aus den persönlichen Bedürfnissen des Erstbesitzers entsprang" (Vorwort). – Annähernd verlagsfrisch erhalten.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 550)


Zuschlag
€ 300 (US$ 330)


Chroniques, Les
de Jherusalem abregies

Los 1401

Les Chroniques de Jherusalem abregies. (Die Chronik des Kreuzfahrer-Königreiches Jerusalem). (Wien, Österr. Nationalbibliothek, Cod. 2533). Faksimile und Kommentar. 6 Bl. und 19 Bl. Faksimile mit farbigen und goldgehöhten Miniaturen, sowie typographischem Textheft. 57 x 30 cm. OPergament über Holzdeckeln mit goldgeprägtem RSchild und 3 beinernen Stiftschließen bzw. marmorierter Pappband, dieser an Pergamentlitzen mit Holzpflöckchen im Innendeckel einer OHalbleinen-Kassette. München, Idion, 1980.

Eines von 950 numerierten Exemplaren des farbigen Vollfaksimiles nach dem Original (Signatur 2533) der Österreichischen Nationalbibliothek (Gesamtauflage: 1205). – Annähernd verlagsfrisches Exemplar. - Beiliegt: OVerlagsprospekt mit 1 Blatt Faksimile-Probe in Gold und Farben. OBroschur mit Kordelbindung.

Schätzpreis
€ 1.000   (US$ 1.100)


Nachverkaufspreis
€ 600   (US$ 660)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Codex Egberti
Stadtbibliothek Trier. Voll-Faksimile-Ausgabe

Los 1402

Codex Egberti. (Ms. 24) der Stadtbibliothek Trier. Voll-Faksimile-Ausgabe. Hrsg. von Hubert Schiel. Faksimile und Kommentar. 2 Bände. Mit zahlreichen farbigen Abbildungen 28 x 22,5 cm. OSchweinslederband (Rücken beschabt, winziger Lichtrand, kaum fleckig) mit blindgeprägtem Supralibros, mehrfacher Einfassungslinie und Rückentitel und OLeinen (stärker fleckig, bestoßen und angestaubt). Basel, Alkuin-Verlag, 1960.

Eines von 800 Exemplaren "für den Verkauf". Technisch hervorragender, früher Faksimiledruck, der den Pergamentcharakter des Originals besonders gut wiedergibt. Mit perfektem Gold-, Silber- und Mehrfarbendruck. – Gut erhalten. Kommentar gebräunt, Titel gestempelt. – Beiliegen:
1) Buchmalereien des Codex Egberti. 1968. - Kunst und Künstler in Rheinland-Pfalz, Band 1. - 2) Gunther Franz und Franz J. Ronig. Codex Egberti. 1984. - 3) Gunther Franz (Hrsg.). Das Leben Jesu. Der Egbert Codex. Ein Höhepunkt der Buchmalerei vor 1000 Jahren. Katalog der Ausstellung Trier. 2005.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 550)


Nachverkaufspreis
€ 350   (US$ 385)

(Verfügbarkeit erfragen!)

1 2 3 4 5 6   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf