Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Handschriften, Alte Drucke » zur Buchabteilung
Handschriften, Alte Drucke Auktion 114, Di., 15. Okt., 17.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1001 - 1295)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Handschriften und Einzelblätter / Manuscripts / Manoscritti
bis
Faksimiles
» Kapitelwahl

... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... 296   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 1014 Handschriften-Fragment
2 spätmittelalterliche Pergamenthandschriften,
Verkauft
1014) » größer

Handschriften-Fragmente. 2 spätmittelalterliche Pergamenthandschriften, darunter eine liturgische Handschrift und ein Stundenbuch-Fragment. Mit insgesant 55 Blättern. 34 x 25 cm bzw. 12 x 7 cm. Mit vielen eingemalten Zierinitialen, teils mit figürlichen Grotesken, zahlreichen Blattgold-Initialen und einigen Federwerk-Bordüren mit goldener Dornblattranke und farbigen Blüten. Halbleder um 1890 bzw. Pergament-Umschlag. Frankreich ca. 1480-1580.

Nicht nur für Buchbinder und Restauratoren interessantes Material mit originalen Handschriftenblättern der mittelalterlichen Buchkunst. Das kleine Stundenbuchfragment enthält vor allem einen Teil aus dem Kalendarium mit Aufführung der Heiligenfeste, geschrieben in Schwarz, Rot und Blau, geziert mit zahlreichen Goldinitialen und hübschem Federwerk mit Dornblattranken, ferner noch weitere Blätter derselben "Horae Beatae Mariae Virginis" vom ausgehenden 15. Jahrhundert, entstanden wohl in der Ile-de-France (mit Feuchtschaden im Bug, daher vor allem die letzten Blätter mit etwas Tintenfraß und daher löchrig). Die liturgische Handschrift mit 34 großformatigen Folio-Blättern (34 x 25 cm) ist mit zahlreichen bemerkenswert hübschen großen Federwerk-Initialen in Rot und Blau geschmückt und zeigt ferner auch Grotesken-Initialen mit aus den Stäben herauswachsenden Schelmengesichtern und Monsterköpfen, aber auf vielen floralen Elemente. – Mit Einbrüchen durch Mäusefraß, mit Knickspuren, etwas fleckig und angestaubt, meist aber sehr ordentlich, die fragmentarischen Blätter im Korpus gut erhalten.

Schätzpreis
€ 1.000   (US$ 1.100)


Zuschlag
€ 1.200
(US$ 1.320)
(GBP 1.068)
(CHF 1.320)


Los 1014 Handschriften-Fragment
2 spätmittelalterliche Pergamenthandschriften,
Verkauft

... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... 296   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf