Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Wertvolle Bücher » zur Buchabteilung
Wertvolle Bücher Auktion 115, Di., 7. April, 15.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1001 - 1450)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Handschriften und Einzelblätter / Manuscripts / Manoscritti
bis
Faksimiles
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 450   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 1001 Anathema est
Einzelblatt einer lateinischen Handschrift auf ...
» Abgabe von Vorgeboten möglich
1001) » größer

Anathema est. Einzelblatt einer lateinischen Handschrift auf Papier. 2 Spalten. 54-56 Zeilen. Schriftraum 22 x 15 cm. Blattgröße 29 x 21 cm. Bastarda in Schwarz. Mit 2-zeiliger Intitiale "A", Kapitalstrichelung, Absatzmarken und Rubrizierung in roter Mennige. Randübschriften und 4 kleine Notabene-Händchen. Süddeutschland um 1380.

Interessantes Textfragment einer wohl aus dem süddeutschen, vorderösterreichischen oder norditalienischen Raum stammenden für uns nicht identifizierbaren theologischen Handschrift mit umfangreichem Text zu einem der spannendsten Themen der Kirche, dem Anathema, dem kirchlichen Bannfluch, der im Neuen Testament mehrfach als Begriff fällt (Galater I,8; 1 Korither XII,3 und XVI,22; Römer 9,3 ).
Offenbar handelt es sich um eine genaue Auflistung und Kommentierung aller von der spätmittelalterlichen Kirche unter Verbot gestellten Handlungen, darunter alle möglichen Vergehen, Rechtsbrüche wie Unzucht, Ehebruch und Abtreibung: "Mulier aborsu facians in exilium...", "Abrogatus lex pro dissuetudinem ..." etc. Nach entsprechender Sühne durch Beichte kann dann Absolution erlangt werden: "Absolutus est...", "Absolvendum est...". Vgl. dazu Hermann Joseph Schmitz, Die Bussbücher und die Bussdisciplin der Kirche. Nach hs. Quellen dargestellt. Graz 1958 (der aber den Text unseres Fragments auch nicht kennt). – Ränder knittrig und mit Einrissen, vor allem von links, aber kaum Ausrisse, minimal gebräunt, Mittelknick, der Text sehr klar und vollständig erhalten. – Beiliegt ein weiteres spätmittelalterliches Blatt mit theologischem Text in Bastarda in Sepia und Rot (Gebrauchsspuren, fleckig).

Schätzpreis
€ 240  

(US$ 276)
(GBP 208)
(CHF 254)


Los 1001 Anathema est
Einzelblatt einer lateinischen Handschrift auf ...
» Abgabe von Vorgeboten möglich

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 450   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf