Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Geschichte, Geographie, Reisen » zur Buchabteilung
Geschichte, Geographie, Reisen Auktion 115, Di., 7. April, 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1 - 158)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Allgemeines und Atlanten / Global and Atlases / Generale ed Atlanti
bis
Geographie Preußen / Geography Prussia / Geografia Prussia
» Kapitelwahl

... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 16   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Livius, Titus
Von Ankunfft und Ursprung des Römischen Reichs

Los 80

Livius, Titus, und Lucius Florus. Von Ankunfft und Ursprung des Römischen Reichs ... Jetzund auff daßnewe auß dem Latein Verteutscht. 18 Bl., 887 S., 12 (le. w.) Bl. Mit breiter figürlicher Holzschnitt-Titelbordüre, großer Holzschnitt-Druckermarke am Ende und 131 Textholzschnitten von Jost Ammann und Tobias Stimmer. 33,5 x 21 cm. Moderner Pergamentband unter Verwendung des alten Bezugmaterials (leicht berieben und fleckig). Straßburg, Th. Rihel, 1619.

VD17 1:043949B. Vgl. Andresen I 323ff. Becker, Ammann 56ff. Goedeke II, 320, 8. Schweiger I, 546. – Mit der Vorrede des Druckers vom März 1574 an Kaiser Maximilian II. Zacharias Müntzers Übersetzung ist gegenüber früheren Ausgaben verbessert. Die deutsche Livius-Ausgabe ist durch den Holzschnittschmuck von Ammann berühmt geworden. – Titel im Seitenrand angesetzt. Mal mehr, mal weniger gebräunt, etwas braunfleckig, selten etwas knitterfaltig bzw. mit kleinen Quetschfalten, stellenweise stärker feuchtrandig. Vorsätze erneuert.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 862)


Maurer, Franz
Eine Reise durch Bosnien, die Saveländer und Un...

Los 81

Maurer, Franz. Eine Reise durch Bosnien, die Saveländer und Ungarn. 2 Bl., 431 S. Mit lithographischer Falttafel. 19,5 x 13 cm. OLeinen (Rücken verblasst, leicht berieben, Vorderdeckel mit Feuchtigkeitsfleck im Rand) mit goldgeprägtem RTitel. Berlin, Heymann, 1870.

Erste Ausgabe. – Titel mit hs. Besitzvermerk. Etwas braunfleckig. Bindung teils gelockert.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 172)


Lotter, Tobias Conrad
Venetia Potentissima

Los 82

Lotter, Tobias Conrad. Venetia Potentissima. Teilkolorierte Kupferstichkarte. 49,5 x 50 cm. Augsburg, um 1750.

Die aus der Vogelperspektive gezeigte Piazza die San Marco wird von zwei unterschiedlichen Standpunkten erfasst. Die Lagunenstadt im gesamten wird vollständig in der oberen Bildhälfte abgebildet und ist von einer Vielzahl an Segelschiffen und kleinen Booten umgeben. – Im oberen und unteren Rand sehr knapp am Plattenrand beschnitten. Leicht gebräunt sowie stockfleckig. Falz mit Montierungsresten, ein Mal gefaltet.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 690)



Macaulay, Thomas B.
Die Geschichte Englands

Los 83

Macaulay, Thomas B. Die Geschichte Englands seit dem Regierungsantritte Jakobs II. Uebersetzt von Friedrich Bülau. 5 Bände und Supplement-Bände I-VIII in 4 Bänden, zus. 9 Bände (= alles Erschienene). Halbleder d. Z. (kaum fleckig oder berieben) mit goldgeprägtem RTitel und Romantiker-RVergoldung. Leipzig, T. O. Weigel, 1849-1861 bzw. Supplemente: Braunschweig, Georg Westermann, 1856.

Dekorative Reihe des berühmten Geschichtswerkes. Enthält den Zeitraum seit dem Regierungsantritt Jakobs II. bis zum Tod von William sowie in den Supplementen von Lord Mahon (in der Übersetzung von Fr. Steger) den Zeitraum vom Frieden von Utrecht bis zum Frieden von Versailles 1713-1783. – Kaum gebräunt oder fleckig, insgesamt sehr sauber und höchst dekorativ gebunden.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 229)


Ortelius, Abraham
Romanin imperii imago

Los 84

Ortelius, Abraham. Romanin imperii imago. Kolorierte Kupferstichkarte. 35,5 x 49,5 cm (Plattenrand). Mit Passepartout in vergoldeter Holzleiste gerahmt. 54 x 64,5 cm. Antwerpen, C. Plantin, 1579.

Van den Broecke 188. – Die historische Karte zeigt das antik-römische Imperium sowie zwei Portraitmedaillons und am rechten Bildrand ist die kapitolinische Wölfin dargestellt wie sie Romulus und Remus säugt. Die Karte gehört zu einer Gruppe von Karten die als "Parergon Theatri" bezeichnet wird. – Gering gebräunt. Nicht ausgerahmt, daher mit möglichen Randläsuren. Versand nur ohne Rahmen.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 517)


Parrino, Domenico Antonio
Nuova guida

Los 85

Parrino, Domenico Antonio. Nuova guida de' forastieri per l'antichità curiosissime di Pozzuoli, dell'isole adjacenti d'Ischia, Procida, Nisida, Capri, colline, terre, ville, e città, che sono intorno alle riviere dell'uno, e l'altro lato di Napoli, detto Cratero. 12 nnl., 257 S. (ohne Blatt 219/220), 3 nn. Bl. Mit Kupfertitel und 37 (1 mehrfach gefalteten) Kupfertafeln. 15 x 8,5 cm. Pergament d. Z. (am vorderen unteren Gelenk mit kleinem Einriss, leicht berieben und fleckig, Rücken mit 2 hs. Klebeschildchen) mit hs. RTitel. Neapel, Domenico Antonio Parrino, 1709.

Vgl. Cigognara 4319 (Ausgabe 1751). Pescarzoli 3876. – Erste Ausgabe des italienischen Reiseführers, u. a. mit den folgenden Ansichten: "Veduta dalla torre di chiaia sino al monte miseno", "Tem. del gigante", "Grotta dei cane", "Veduta dell'arco felice", "Ved. del monte miseno e mare morto", "Pianta della piscina mirabile/ viduta della piscina mirabile", "Pianta della grotta dragonaria/ monte miseno e mare morto", "Sepolcro di Agrippina", "Ved. del tempio di Diana", "Ved. de campi Elisii overo marcato di sabbato", "Ved. del porto e fort. di Baia", "Ved. del tem. di venere", "Monto nuovo", "Ved. della citta de Pozzolo", "Cavallo marino", "Anfiteatro" und viele mehr. – Es fehlt Blatt 219/220. Leicht braun- und stockfleckig. Die Tafeln teils knapp beschnitten. Buchblock teils vom Einband gelöst.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 517)


Photochrome Zürich
Sammlung von 218 Photochromdrucken der P.Z. Pho...

Los 86

Photochrome Zürich. Sammlung von 218 Photochromdrucken der P.Z. Photoglob AG. Jeweils montiert auf die schwarzen OKartons mit abgerundeten Ecken und Goldschnitt, sowie mit dem Nummern- und Titelaufdruck in Goldlettern. In farbigen OLedermappen (teils abgerieben) mit farbigem Seideninnenfutter mit Metallschließen und Druckknöpfen sowie goldgeprägtem Monogramm. Zürich, Photoglob, ca. 1900-1912.

1889 hatte der Verlag Orell Füssli in Zürich die Photoglob AG ins Leben gerufen, die im Laufe der Zeit viele Hunderte große Ansichten nach Fotografien in Farbe publizierte. Die mit einer lithographischen Technik hergestellten Fotoreproduktionen gehören zu den qualitativsten Darstellungen der internationalen Reiseziele. Sie zeichnen sich besonders durch Schärfe, Tiefenschärfe, reiche Farbtiefe und realistische Kolorierung aus.
"Die Bilder zeigen die Schweiz zur Zeit der Hochblüte des Tourismus. Kulturbauten und das Dampfschiff oder andere technische Errungenschaften gehörten zum Stolz der Nation. Bergsteiger in Hochgebirgslandschaften, Trachtenfrauen und Sennen vermitteln das Bild eines mit der Natur in Einklang stehenden Volkes. Neben der Landschaft der Schweiz zeigen die Photochroms auch Darstellungen ferner Länder. Orientalische Märkte, Kultbauten anderer Religionen oder Porträts fremder Königshäuser werden in die heimatliche Stube geholt und wecken das Interesse an fernen Ländern und Kulturen. Das damals schnellste und modernste Verkehrsmittel wird auch gleich im Bild vorgestellt. Wer es sich leisten konnte, reiste mit dem Luxusdampfer, dessen Interieur in seiner ganzen Pracht im Bild festgehalten ist. Die kräftige Farbigkeit steht schon fast sinnbildlich für die Belle Epoque" (zit. Zentralbibliothek Zürich).

Die Mappen gliedern sich: Band Alpen (48 Tafeln), Band Österreich Tschechien (40 Tafeln), Band Italien (42 Tafeln), Band Italien-Frankreich (40 Tafeln), Band Schweiz-Frankreich (22 Tafeln) und Band Schweiz-Alpen (26 Tafeln), meikst mit dem Präge- und Blaustempel des Ateliers Gustav Keller, Frankfurt. Mit Ansichten u. a. von:

Allgäu, Achensee, Agrigent, Amalfi, Amiens, Arosa, Bozen, Brenta-Gruppe, Capri, Castrozza, Chillon, Cortina, Dachstein, Davos, Desenzano, Dijon, Engadin, Florenz (mehrere), Genf, Genua, Gmunden, Graz, Grindelwald, Hallstatt, Hohenschwangau, Interlaken, Ischl, Isole Boromee, Karlsbad (mehrere), La Spezia, Lago di Garda, Linderhof, Lugano, Mailand, Malloya, Marienbad (mehrere), Markusdom, Marseille (mehrere), Matterhorn, Meran (mehrere), Misurinasee, Mondsee, Montblanc, Monte Rosa, Montecarlo, Montecristallo, Montreux, Neapel (zahlreiche), Nebelhorn, Neuschwanstein, Paestum, Palermo (mehrere), Pavia, Pegli, Pisa, Piz Bernina, Pompeji, Positano, Pozzuoli, Prag (zahlreiche), Riva, Rouen, Salerni, Salzburg, San Remo, Schluderbach, Simplon, St. Bernhard, St. Gilgen, St. Moritz, Stilfserjoch, Taormina, Tirol, Trient, Venedig (zahlreiche), Verona, Vesuv, Wildbad Gastein, Wildsee, Zell am See, Zermatt, Zürich. – Von nur ganz vereinzelten wenigen Gebrauchsspuren abgesehen, handelt es sich um eine besonders gut erhaltene, vielfältige Sammlung in den originalen Lederfutteralen mit leuchtender Seidenausstattung. Verso teils hs. Einträge von Reisen.

Schätzpreis
€ 1.000   (US$ 1.150)


Rogissart, Alexandre de
Les delices de l'Italie

Los 87

(Rogissart, Alexandre de). Les delices de l'Italie, contenant une description exacte du pais, des principales Villes, de toutes les Antiquitez et de toutes les raretez qui s'y trouvent. Bände II-IV (von 4). 2 Bl., 359 S.; 2 Bl., 302 S.; 2 Bl., 266 S., 16 (le. w.) Bl. Mit 3 Kupfertiteln, 115 (68 mehrfach gefalteten) Kupfertafeln und mehrfach gefaltetem Kupferstichplan. 16,5 x 10 cm. Leder d. Z. (stärker berieben, Gelenke stellenweise angeplatzt) mit 2 goldgeprägten RSchildern und RVergoldung. Paris, Compagnie des Libraires, 1707.

Pescarzoli 352. Schudt, S. 173. – Zweite Ausgabe. "Dem gebildeten Reisenden des 18. Jahrhunderts genügten Bücher wie das Itinerar des Schotus nicht mehr als Führer. So sind die 'Delices d'Italie' ... gegenüber den Itineraren des Seicento ganz beträchtlich erweitert, die 'modernen' Kunstwerke erscheinen in sehr viel größerer Anzahl und bei den meisten Monumenten werden die Namen der Künstler angegeben" (Schudt). – Leicht, stellenweise etwas stärker gebräunt. Leicht braunfleckig. Die Tafeln sehr selten mit Einrissen und Quetschfalten bzw. teils etwas knapp beschnitten. Exlibris.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 517)


Rottiers, Bernard Eugène Antoine
Description des monumens de Rhodes

Los 88

Rottiers, (Bernard Eugène Antoine). Description des monumens de Rhodes. Text- und Tafelband. 2 Bände. 426 S., 1 Bl. Mit lithographischem Titel, lithographischer Karte und 74 (7 ankolorierten) lithographischen Tafeln sowie 1 lithographischem Tafelverzeichnis. 25,5 x 19,5 cm bzw. 30,5 x 41 cm. Modernes Halbleder im Stil d. Z. mit goldgeprägtem RTitel. Brüssel, Colinez, 1828-1830.

Blackmer 1450. Contominas 624 (inkomplett). Brunet IV, 1415. – Erste Ausgabe des Tafelbandes, Kommentar in zweiter Ausgabe. Bernard Eugène Antoine Rottiers (1771-1858) reiste im Auftrag des niederländischen Königs nach Griechenland. "His original intention was to begin excavations at Delos and Milos, but the laws enacted by the Greek government prevented this. So Rottiers turned his attention to the islands still under Turkish Rules and to Asia Minor, and in the end he fixed on Rhodes" (Blackmer). Die Tafeln zeigen verschiedene Küstenabschnitte von Rhodos, Ruinen und Altertümer sowie archäologische Funde. – Der Textband zu Beginn und am Schluss stark braunfleckig, sonst nur stellenweise. Der lithographische Titel des Tafelbandes doppelt eingebunden, das eine Mal beschnitten und ungewaschen. Vollständig gewaschenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 2.800   (US$ 3.219)


Roux, Joseph
Receuil des principaux plans

Los 89

Roux, Joseph. Receuil des principaux plans, des ports, et rades de la Mer Mediterranée, estraits de ma carte en douze feüilles Dediee a mons le duc de Choiseul ministre de la guerre et de la marine gravee avec privilege du Roy. 1 Bl. (Kartenverzeichnis). Mit Kupfertitel und 121 Kupferstichkarten. 16,5 x 22,5 cm. Marmoriertes Leder d. Z. (Gelenke im oberen Bereich mit Einriss, oberes Kapital mit Läsuren, teils berieben und beschabt und mit ergänzten Fehlstellen im Bezug). Marseille, o. Dr., 1764.

Philipps 5172. Polak 8468. – Einer von mehreren Drucken der Erstausgabe 1764, die mit unterschiedlicher Anzahl von Karten erschienen, der gestochene Titel hier schon mit Stecherhinweis "Laurent inv. et sculp." Laut Tafelverzeichnis vollständig mit 121 Karten. Dieser kleine Seeatlas basiert im wesentlichen auf Roux' im selben Jahr erschienenen großen "Carte de la mer mediterranée en douze feuilles". Die Karten zeigen detaillierte Ausschnitte der Mittelmeerküste, die größeren Orte tlw. als kleine Pläne oder Planansichten, darunter Alexandretta, Alexandria, Algier, Alicante, Dardanellen, Gibraltar, Livorno, Malaga, Messina, Palermo, Saragossa, Sète, Tripolis und Venedig. – Buchblock im Bundsteg mit Faden geheftet. Stellenweise mit schwachem Wasserrand. Das Tafelverzeichnis mit Knickspur.

Schätzpreis
€ 1.500   (US$ 1.724)



... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 16   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf