Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Lose im Nachverkauf

Katalog Geschichte, Geographie, Reisen » zur Buchabteilung
Geschichte, Geographie, Reisen Auktion 115, Di., 7. April, 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1 - 158)

» Kataloge bestellen

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Allgemeines und Atlanten / Global and Atlases / Generale ed Atlanti
bis
Geographie Preußen / Geography Prussia / Geografia Prussia
» Kapitelwahl

... 8 9 10 11 12 13 14 15 16   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Hondius, Hendrick
Coloniensis archiepiscopatus

Los 110

Hondius, Hendrick. Coloniensis archiepiscopatus. Teilkolorierter Kupferstich. 39 x 50 cm (Plattenrand). Mit Passepartout unter Glas in Holzleiste gerahmt. 53 x 63 cm. Amsterdam, um 1630.

Die antike Landkarte zeigt Köln und Nordrhein-Westfalen. – Die Kolorierung stellenweise verblasst. Nicht ausgerahmt, daher mit möglichen Randläsuren. Versand nur ohne Rahmen.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 206)


Lentz, Samuel
Becmannus enucleatus, suppletus et continuatus

Los 111

Lentz, Samuel. Becmannus enucleatus, suppletus et continuatus, Oder: Historisch-genealogische Fürstellung des hochfürstlichen Hauses Anhalt, und der davon abstammenden Markgrafen zu Brandenburg, Herzoge zu Sachsen, und Sachsen-Lauenburg. 22 Bl., 968, 14, 6 S., S. 969-993, 3 Bl., 32 S. Mit gestochenem Portrait-Frontispiz des Autors, gestochener Titelvignette, 36 gestochenen Portraittafeln und zusammen 25 (14 mehrfach gefalteten) Kupfertafeln und einer mehrfach gefalteten Stammtafel. 35 x 22,5 cm. Halbleder d. Z. (Rücken restauriert, stark berieben). Köthen und Dessau, Cörner, 1757.

Dahlmann-Waitz 1652. Lipperheide Da 41. ADB XVIII, 280. – Erste Ausgabe der umfangreichen Chronik. "Für Anhalt besonders wichtig ..." (ADB). Unter den Tafeln eine Landkarte von Anhalt, Ansichten von Bernburg, Brückendarstellung, Schloss Dornberg, zahlreiche Portraits und Medaillonabbildungen etc.
Zwischen den Seiten 968 und 969 sind drei Anhänge eingebunden: 1) Johann Hoxa. Kurze Beschreibung der auf das Höchsterfreuliche Vermählungsfest Ihro beyderseits Kaiserl. Hoheiten ... 14 S. (Leipzig 1746). - 2) Derselbe. Kurze Beschreibung des in einem Kupferstiche vorgestellten Paradebettes darauf die hochfürstliche Leiche des weiland durchlauchtigsten Fürstens und Herrn, Herrn Christian Augusts Regierenden Fürstens zu Anhalt ... 6 S. (O. O., o. Dr., 1751). - VD18 14600501. - 3) Derselbe. Kurze Beschreibung des in einem Kupferstiche vorgestellten Castri Doloris mit dazu gehörigen Schriften, Sinnbildern und Ueberschriften ... 6 S. (Leipzig 1750). - VD18 10774149. – Das gestochene Portrait-Frontispiz am Schluss eingebunden. Etwas gebräunt sowie braun- und stockfleckig. Die Tafeln (besonders die mehrfach gefalteten) oftmals mit Hinterlegungen und Knickspuren, teils auch mit Randläsuren. Zwei Tafeln und das Blatt an den Buchbinder (dieses stark feuchtrandig) gelöst. Bindung teils geschwächt. Der vordere fliegende Vorsatz mit langen hs. Ausführungen in Tinte.

Schätzpreis
€ 800   (US$ 919)


Melissantes
Das Erneuerte Alterthum

Los 112

Melissantes (d. i. Joh. Gottfr. Gregorius). Das Erneuerte Alterthum, Oder Curieuse Beschreibung Einiger vormahls berühmten, theils verwüsteten und zerstörten, theils aber wieder neu auferbaueten Berg-Schlösser In Deutschland. 7 Bl., 650 S., 17 Bl. Register. Mit gestoch. Frontispiz. 15,5 x 9,5 cm. Halbpergament d. Z. (gebräunt und mit Kratzspuren). Frankfurt und Leipzig, J. E. Stössel, 1713.

ADB IX, 630. – Erste Ausgabe. Das Frontispiz mit kleinen Ansichten von Gotha, Erfurt, Arnstadt sowie der Burgen Mühlberg, Wachsenburg und Gleichen. J. G. Gregorii (1685-1770) "beschäftigte sich sowohl als Candidat der Theologie ... wie auch als Pfarrer ... mit dem Studium der Geographie, Geschichte und Alterthumskunde. Seine aus rastlosem Fleiße hervorgegangenen Schriften wurden weithin bekannt und beliebt ..." (ADB). – Titelblatt recto und verso alt gestempelt; teils etwas gebräunt; insgesamt wohlerhaltenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 350   (US$ 402)


Merian, Matthaeus
Monachium regi Suecorum certis conditionibus de...

Los 113

Merian, Matthaeus. "Monachium regi Suecorum certis conditionibus deditur. München". Kupferstich von Merian. Plattengröße 23,5 x 32,2 cm. Blattgröße 31,6 x 37 cm. Frankfurt um 1650.

Lentner 493. Fauser 9267. – Eine der schönsten Ansichten der Stadt München aus Matthaeus Merians Topographie. Dargestellt ist die Übergabe der Stadtschlüssel zu den Toren von München an den Schwedenkönig Gustav II. Adolf im Dreißigjährigen Krieg. Diese Szene spielt sich im Vordergrund am Isarhochufer ab, von dem der weite Blick über die Stadt nach Westen schweifen kann. – Mittelknick, wenige Knautschspuren unten, kleine Wurmlöchlein im Rand, gering fleckig, sehr nuancierter Abdruck.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 206)


Murr, Christoph Gottlieb von
Beschreibung der vornehmsten Merckwürdigkeiten ...

Los 114

Murr, Christoph Gottlieb von. Beschreibung der vornehmsten Merckwürdigkeiten in der H. R. Reichs freyen Stadt Nürnberg und auf der hohen Schule zu Altdorf. 8 Bl., 762 S., 1 Bl. Mit 9 zumeist gefalteten Tafeln in Kupferstich und Holzschnitt. HPergament d. Z. (Rücken mit größerem Einriss, eine untere Ecke stärker bestoßen). Nürnberg, Johann Eberhard Zeh, 1778.

Pfeiffer 29735. Lentner 9462. ADB XXIII, 78. – Erste Ausgabe der ausführlichen Kulturgeschichte der Stadt mit Beschreibungen der sakralen und profanen Bauwerke, Kunstsammlungen, Reichskleinodien, Bibliotheken etc. sowie der aus Nürnberg stammenden Erfindungen, Bücher Nürnberger Autoren etc. Exemplar mit den häufig fehlenden vier gefalteten Holzschnittafeln am Schluss mit der kufischen Saumschrift, die laut Buchbinderanweisung getrennt als Rolle aufbewahrt werden sollte. – Schönes und wohlerhaltenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 287)


Ramée, Daniel
Monographie du château de Heidelberg.

Los 115

Ramée, Daniel. Monographie du château de Heidelberg. Dessinée et gravée par Rodolphe Pfnor, accompagnée d'un texte historique et descriptif. 2 Teile in 1 Band. 2 Bl., 16 S., 2 Bl.; 2 Bl. Mit 24 teils getönten Tafeln in Radierung. 50 x 34,5 cm. Halbleder d. Z. (etwas beschabt, Kanten stärker bestoßen, Gelenke offen) mit RVergoldung. Paris, Morel, 1859.

Prachtvolle Ansichten und Beschreibungen des berühmtesten deutschen Renaissanceschlosses. – Etwas stockfleckig, sehr breitrandig, die Darstellungen meist sehr sauber und frisch.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 229)


Revisions-Libell
in Sachen Löwenstein-Wertheim contra Würzburg

Los 116

Revisions-Libell in Sachen Löwenstein-Wertheim contra Würzburg. Appellationis und Revisionis, die der Graffschaft Wertheim vom Hochstifte Würzburg entrissenen vier Aemter betreffend. 204 S. Mit gefalt. Stammtafel. 34 x 20,5 cm. Buntpapierumschlag d. Z. (mit kl. Randläsuren). O. O. und Dr. (1769).

"Am Kaiserlichen und Reichs-Cammer-Gerichte übergeben im Februar 1769." (Titel). Mit einer Stammtfel der Grafen von Wertheim. – Wohlerhaltenes, sauberes Exemplar.

Schätzpreis
€ 220   (US$ 252)


Riezler, Sigmund
Geschichte Baierns

Los 117

Riezler, Sigmund. Geschichte Baierns. Hrsg. von A. H. L. Heeren, F. A. Ukert und W. v. Giesebrecht. Versch. Auflagen. 8 in 9 Bänden. 20,5 x 12,5 cm. Spätere Leinenbände (2 Bände abweichend, 1 Bd. nachgebunden; Bd. III Rücken mit kl. Läsur). Gotha, Friedrich Andreas Perthes, 1880-1927.

Allgemeine Staatengeschichte, 1. Abt. Geschichte der europäischen Staaten, 20. Werk. Bd. I (in 2 Teilen) in der 2., wesentlich umgearbeiteten Auflage, der Rest in der ersten Ausgabe. Standardwerk zur bayerischen Geschichte, noch heute von Bedeutung. – Bd. III Vorsatz stark fleckig.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 229)


Schenk, Peter
Geographische Delination Niederlausitz

Los 118

Schenk, Peter. Geographische Delination des zu denen Kur Sächsischen Landen gehörigen Marggraffthums Nieder Lausitz. Zweiteilige grenzkolorierte Kupferstichkarte (von jeweils 2 Platten gedruckt). 51 x 122 cm (jeweils). Amsterdam, 1757.

Die Karte ist unterteilt in "Fünff Kreisse": I) "Luckauische", II) "Gubenische", III) "Kalauische", IV) "Krumspreeische" oder "Lübbenische", V) "Sprembergische Kreiß". – Im Seitenrand etwas knapp beschnitten. Etwas später koloriert. Minimal gebräunt. Mehrfach gefaltet.

Schätzpreis
€ 280   (US$ 322)


Schleich, Johann Carl
Plan der Haupt und Residenzstadt München

Los 119

Schleich, Johann Carl. "Plan der Haupt und Residenzstadt München. 1806". Hrsg von der "Königlich baierischen Direction des topographischen Bureau". Gestochener Grundrissplan der Altstadt nach J. Consoni und T. Green . 76 x 98,5 cm. München 1806.

Maillinger I, 1660. Sammlung Proebst 10. Lentner 1076. – "... vortrefflich ausgeführter Plan" der Münchener Altstadt (Lentner). Eingeteilt in vier Viertel ("Graggenauer", "Kreutz", "Anger", "Hacken") werden die jeweilen Kirchen und Klöster, aber auch Spitäler und Bürgersäle benannt. – Etwas stärker gebräunt, knitterfaltig, kleinen Randläsuren und einem etwas größeren Einriss im Plattenrand. Zwei mal gefaltet, in der mittleren Falzspur mit hinterlegtem Einriss. Oftmals im Rand verso hinterlegt.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 575)



... 8 9 10 11 12 13 14 15 16   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf