Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Geschichte, Geographie, Reisen » zur Buchabteilung
Geschichte, Geographie, Reisen Auktion 114, Di., 15. Okt., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1 - 304)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Geographie Europa / Geography Europe / Geografia Europa (Lose 110 - 184) » Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Adler, Jakob Georg Christian
Reisebemerkungen auf einer Reise nach Rom

Los 110

Adler, Jakob Georg Christian. Reisebemerkungen auf einer Reise nach Rom. Aus seinem Tagebuche herausgegeben von seinem Bruder, Johan Christoph Georg Adler. 2 Bl., 363 S. 17 x 11,5 cm. Pappband d. Z. (etwas stärker berieben, Gelenke beschabt, Ecken bestoßen). Altona und Hamburg, J. D. A. Eckhardt für Hofmann, 1783.

Tresoldi 54. – Erste Ausgabe der Beschreibung seines 15 Monate währenden Romaufenthalts, wo der aus Arnis bei Kappeln stammende Gelehrte, Orientalist und Schulreformer Jakob Georg Christian Adler (1756-1834) bei ägyptischen Mönchen Unterricht in Koptisch und Hocharabisch nahm und intensive Studien zur Erforschung griechischer und orientalischer, vor allem syrischer Bibelhandschriften durchführte. "Durch ein Reisestipendium von der dänischen Regierung unterstützt, untersuchte er in den Jahren 1780 bis 1782 in Deutschland, Holland, Frankreich und Italien griechische und orientalische Handschriften, vorzugsweise im Interesse der biblischen Textkritik. Am längsten, gegen 15 Monate, hielt er sich zu Rom auf, wo er mit Gelehrten, wie dem Cardinal Stephan Borgia, dem Augustiner Anton Georgii, dem Bibliothekar Stephan Evodius Assemani, befreundet war. Nach seiner Rückkehr erhielt er 1783 eine außerordentliche Professur des Syrischen und 1788 der Theologie zu Kopenhagen, wo er auch 1789 zum deutschen Hofprediger ernannt wurde" (ADB I, 85). – Gering fleckig, ohne fl. Vorsätze.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Nachverkaufspreis
€ 200   (US$ 220)


Alvarez de Colmenar, Juan
Beschryving van Spanjen en Portugal

Los 111

(Alvarez de Colmenar, Juan). Beschryving van Spanjen en Portugal. 5 Teile in 1 Band. 6 Bl., 80, 84, 128, 52, 56 S, 32 Bl. Titel in Rot und Schwarz. Mit Kupfertitel, gestochenem Widmungsblatt, gestoch. Frontispiz, gestochener Titel- und Schlussvignette, gestochenem Panorama und 164 großen Textkupfern (ohne die Übersichtskarte). 32,5 x 22 cm. HLeder des 19. Jahrhunderts (Rücken und Deckelkanten unfachmännisch mit Transparentfolie bezogen) mit goldgeprägtem RTitel. Leiden, Pieter van der Aa, 1707.

     Palau 212. – Erste holländische und zugleich erste Folioausgabe. Die Textkupfer entstammen der französischen Oktav-Ausgabe und zeigen Ansichten von Bilbao, Burgos, Cadiz, Gibraltar, Grenada, Lissabon, Madrid, Sevilla, Toledo etc. Die gefaltete Ansicht mit einem Panorama von Barcelona. – Es fehlt die Übersichtskarte. Buchblock mittig leicht angeplatzt, vorderes Innengelenk unfachmännisch mit Leinenstreifen verstärkt. Erste vier Blatt mit Feuchtigkeitsrand, insgesamt etwas gebräunt und braunfleckig.

Schätzpreis
€ 900   (US$ 990)


Zuschlag
€ 700 (US$ 770)


Anse, Luggerd van
La basse partie du gouvernement de Languedoc

Los 112

Anse, Luggerd van. La basse partie du gouvernement de Languedoc, environné des frontieres des gouvern.s de Provence, de Dauphine ... Kolorierte Kupferstichkarte (von 2 Platten gedruckt). 53 x 90 cm. Amsterdam, Charles Allard, um 1680.

Die detaillierte Karte zeigt die französischen Regionen Languedoc-Roussillon und die Provence sowie Piemont in Italien. – Allseitig knapp beschnitten, teils bis an den Plattenrand. Im unteren Rand angesetzt. Verso mit kleinem hinterlegten Einriss.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 550)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 440)


Baudoin, Jean
Histoire des chevaliers de l'ordre des S. Jean ...

Los 113

Baudoin, Jean. Histoire des chevaliers de l'ordre des S. Jean de Hierusalem. Derniere édition. 4 Teile in 1 Band. 11 Bl., 302 S.; S. 303-624, 14 Bl.; 331 S.; 11 Bl., 200, 35 S. Titel in Rot und Schwarz.(Ohne den Kupfertitel). Mit 4 gestochenen Titelbordüren, 63 (56 Portraits) Textkupfern, 2 Kupfertafeln, 4 (1 mehrfach gefaltet) Kupferstichkarten und 1 doppelblattgroßen Kupferstichplan. 36 x 23,5 cm. Pergament d. Z. (hinteres Gelenk oben angeplatzt, etwas berieben und fleckig, ohne die beiden Bindebänder) mit hs. RTitel. Paris, J. d'Allin, 1643.

Graesse I, 312. Brunet 1104. Hellwald 28. – Umfassende Historie des Johanniterordens. Erstmals 1612 von Giacomo Bosio und Pierre de Boisat verfasst, handelt es sich bei der vorliegenden Ausgabe um die Neubearbeitung von Jean Baudoin (1590-1650) mit Beiträgen von F. A. de Naberat. Die meisten der gestochenen Karten und Ansichten stammen von H. Raignauld und zeigen Malta, ferner werden auch Jerusalem und Rhodos abgebildet. – Es fehlt der Kupfertitel. Titel mit hs. Besitzvermerk. Stellenweise etwas gebräunt, gelegentlich mit kleinen Wurmspuren, minimal braunfleckig. Aus der Bibliothek des sächsischen Theologen Moritz Karl Christian Woog (1684-1760). Im vorderen Innenspiegel mit seinem gestochenen Exlibris und dem Motto "Nominor à Libra: Libratus nelevis unquam / Inveniar, proesta pondere, Christe, tuo".

Schätzpreis
€ 3.500   (US$ 3.850)


Nachverkaufspreis
€ 3.000   (US$ 3.300)


Blaeu, Joan
Villafranca apud niciam ad varum

Los 114

Blaeu, Joan. Villafranca apud niciam ad varum. Kupferstich. 48 x 59,5 cm (Plattenrand), 57 x 65,5 cm (Format). Amsterdam, 1682.

Koeman's Atlantes Neerlandici, IV/4710. – Dekorative Ansicht von der an der Côte d'Azur gelegenen Stadt Villefranche aus Blaeus' "Theatrum statuum regiae celsitudinis Sabaudiae". Nachdem Blaeu seine Abhandlung über die italienischen Städte fertiggestellt hatte, beauftragte der Herzog von Savoyen ihn und seine Söhne mit Ausarbeitung eines französischen Werkes. – Gering gebräunt und minimal stockfleckig, im unteren Falz mit kleinem Einriss (außerhalb der Darstellung).

Schätzpreis
€ 450   (US$ 495)


Nachverkaufspreis
€ 350   (US$ 385)


Blaeu, Willem Janszoon
Valentia regnum

Los 115

Blaeu, Willem Janszoon. Valentia regnum. Grenzkolorierte Kupferstichkarte. 36 x 48 cm (Plattenrand), 50 x 59,5 cm (Format). Amsterdam, um 1640.

Die gewestete Karte zeigt Valencia im Zentrum und nennt sehr detailliert Städte, Dörfer, Schlösser, Klöster, Flüsse und Berge. Im unteren Rand mittig mit einer dekorativen Titelkartusche mit dem Wappen Valencias. Im Mittelmeer kreuzen drei Segelschiffen auf. Ebenso taucht hier auch ein Seeungeheuer auf. – Im oberen und unteren Falz mit kleinem Randeinriss (außerhalb der Darstellung), gering angestaubt, im Rand minimal gebräunt.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 165)


Zuschlag
€ 100 (US$ 110)


Bornmeister, Simon
Neu-eröffneter Schau-Platz, der, von C. J. Caes...

Los 116

Bornmeister, Simon. Neu-eröffneter Schau-Platz, der, von C. J. Caesare, bis auf jetzt regierende Leopoldum, Römisch-Deutschen, wie auch Morgenländischen Kaiser. 19 Bl., 1169 (recte 1167) S., 75 Bl. Mit gestochenem Frontispiz sowie 120 gestochenen Porträt-Tafeln. 16,5 x 10 cm. Leinen des 20. Jahrhunderts (leicht berieben). Nürnberg, Andreas Knorz für Johann Hofmanns, 1678.

VD17 23:301055P. Faber du Faur 558b. – Erste deutsche Ausgabe. Der Nürnberger Theologe und spätere Geschichtsprofessor, Simon Bornemeister (1632-1688), übersetzte und überarbeitete hier sein Erstlingswerk 'Caesareologia metrica h. e. compendiosa romanorum imperatorum' des Jahres 1666. – Ohne das einigen Exemplaren beigebundene Einschaltblatt zu Seite 1130. Titelblatt mit hs. Besitzvermerk. Frontispiz knapp an der Einfassungslinie beschnitten (auf die erneuerten Vorsätze montiert). Stellenweise leicht finger- und braunfleckig, gering gebräunt. Wenige Tafeln knapp am Plattenrand beschnitten. Selten gering feuchtrandig.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 220)


Zuschlag
€ 120 (US$ 132)


Brown, Edward
Durch Niederland, Teutschland, Hungarn etc. get...

Los 117

Brown, Edward. Durch Niederland, Teutschland, Hungarn, Serbien, Bulgarien, Macedonien, Thessalien, Oetserreich, Steirmarck, Kärnthen, Carniolen, Friaul, etc. gethane gantz sonderbare Reisen, worbey tausenderley merckwürdige Seltsamkeiten ... vorgestellet werden. 6 Bl., 334 S., 6 Bl. (Register). Titel in Rot und Schwarz. Mit gestochenem Frontispiz und 17 (statt 19) Kupfertafeln. 21 x 17 cm. Moderner Pergamentband. Nürnberg, Johann Michael Spörlin für Johann Zieger, 1685.

Vgl. Graesse I, 548 (Ausgabe 1711). Grieb-Luber 179. – Erste deutsche Ausgabe. "Brown reiste 1668-73 von London über Amsterdam, Köln, Nürnberg, Wien nach Ungarn, Griechenland, Serbien u. a. südosteuropäische Regionen. Er berichtet über Sehenswürdigkeiten verschiedener Art, vor allem über Bergbau, Mineralbäder und Altertümer" (Griep-Luber). – Es fehlen zwei Tafeln und das Portrait. Die ersten ca. 60 Seiten mit anfangs größerem Braunfleck, das Papier dort etwas fragil. Titel und erste Textblatt mit kleineren hinterlegten Randläsuren, Frontispiz etwas stärker betroffen und komplett hinterlegt. Sonst nur vereinzelte geringere Flecken.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 550)


Zuschlag
€ 500 (US$ 550)



Büsching, Anton Friedrich
Geschichte der evangelisch-lutherischen Gemeine...

Los 118

Büsching, Anton Friedrich. Geschichte der evangelisch-lutherischen Gemeinen im Rußischen Reich. 2 Teile in 1 Band. 8 Bl., 336 S.; 16 Bl., 223 S. 17 x 11 cm. Schlichter Pappband d. Z. (berieben, gering beschabt, hinteres Gelenk angeplatzt, Rücken ausgeblichen und mit neuerem Signaturenschild). Altona, David Iversen, 1766-1767.

Vgl. ADB III, 644. – Erste Ausgabe seiner historisch-geographischen Darstellung. Der Theologe und Geograph Anton Friedrich Büsching (1724-1793) war von 1761 bis 1765 Pfarrer der Petersburger lutherischen Gemeine, ab 1766 wirkte er als Direktor des Gymnasiums zum Grauen Kloster in Berlin. "Seine Schriften, weit über hundert, waren kunsthistorische, theologische, dogmatische, exegetische, asketische, kirchenhistorische, pädagogische, biographische, zumeist geographische. Als Geograph ist er aber von historischer Bedeutsamkeit, seine 'Neue Erdbeschreibung' war bahnbrechend für die Darstellung der neueren Geographie und wurde in fremde Sprachen übersetzt ... Büsching’s Haupteigenthümlichkeit war die Darstellung der sogenannten politischen Geographie. Er wagte es zuerst, genauere Nachrichten über den Zustand mancher Länder bekannt zu machen, die bisher als Staatsgeheimnisse verborgen gehalten wurden. Wie in einen großen Strom ergießen sich in sein Werk alle Quellen von nahen und entfernten Gegenden. Er war ein Deutscher von emsigstem Ameisenfleiß" (ADB). – Titel gestempelt. Schönes und sauberes Exemplar.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 275)


Nachverkaufspreis
€ 180   (US$ 198)


Cadastre
Grundbuch mit Hunderten von Einträgen zur Fests...

Los 119

[*] Cadastre. - Grundbuch mit Hunderten von Einträgen zur Festschreibung von Mobilien und Immobilien. Französische Handschrift auf Papier. 231 num. Bl. 32 x 20 cm. Pergament d. Z. (beschabt, berieben, etwas angeschmutzt und bestoßen) unter Verwendung einer französischen liturgischen Handschrift des 16. Jahrhunderts mit romanischer Quadratnotation auf roten Linien und hübscher blauer figürlicher Initiale. Burgund (?), 1616f.

Französisches Grundbuch ("cadastre"), wohl aus der Gegend um Burgund mit Einträgen in hübscher kalligraphischer Bastarda in Sepiatinte und etwas späteren Regesten in hellbraun-rötlicher Tinte, die die Einträge teils zusammenfassen: "Douze voitures et demie de Prelz reconnues par Claude Riccot le Jene premier dénombrant de ce Terrier de l'an 1616" oder "Sept voitures et demie de prêt reconnues par Antoine Ricest dans cet Article", "Vingt trois étaient dans ce denoncement et deux chevaux", "Nicolas Routier dans cet Article reconnoit vint cinq cartes de terre et deux voitures et quart de voiture de prelz" etc. – Die ersten beiden Blätter mit Randausrissen und Textverlust bzw. teils hinterlegt, sonst nur gelegentliche Einrisse oder Gebrauchsspuren, insgesamt gut erhalten, sauber geschrieben, hübsch gebunden, besonders die Initiale ist auffällig: sie zeigt eine rotlinige Figur im "L".

Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Zuschlag
€ 180 (US$ 198)



1 2 3 4 5 6 7 8   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf