Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Geschichte, Geographie, Reisen » zur Buchabteilung
Geschichte, Geographie, Reisen Auktion 114, Di., 15. Okt., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1 - 304)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Allgemeines und Atlanten / Global and Atlases / Generale ed Atlanti
bis
Geographie Preußen / Geography Prussia / Geografia Prussia
» Kapitelwahl

... 176 177 178 179 180 181 182 183 184 ... 305   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Los 179 Uhlmann, Friedrich
Blaue Grotte
Verkauft
179) » größer

Uhlmann, Friedrich. Blaue Grotte (Capri). Gouache. 33 x 47,5 cm. Auf Karton montiert. Um 1860.

Die 'Grotta Azzurra' schimmert in den schönsten Blautönen und das Wasser reflektiert sich in der Felsdecke, wodurch die Räumlichkeit des Höhleninneren erzeugt wird. In der Mitte des Wassers ist ein Ruderboot mit drei Männern platziert, die sich offenbar in die Ruhe der Höhle zurückgezogen haben, um etwas zu besprechen. Weiter hinter ist die Öffnung im Felsen zu erkennen, die den Eingang bildet und knapp 1,50 Meter hoch ist.
Die Grotte ist bereits in der Antike bekannt gewesen, jedoch erst im Jahr 1826 von dem Maler und Dichter August Kopisch wiederentdeckt worden: "Freunde wunderbarer Naturschönheiten mache ich auf eine von mir nach den Angaben unsers Wirtes Giuseppe Pagano mit ihm und Herrn Fries entdeckte Grotte aufmerksam ... Wir benannten diese Grotte die blaue (la grotta azzurra) weil das Licht aus der Tiefe des Meeres ihren weiten Raum blau erleuchtet. Man wird sich sonderbar überrascht finden, das Wasser blauem Feuer ähnlich die Grotte erfüllen zu sehen, jede Welle scheint eine Flamme ... Bis jetzt will ich es nur guten Schwimmern raten. Sie ist des Morgens am schönsten weil Nachmittags das Tageslicht stärker und störender hineinfällt, und der wunderbare Zauber dadurch gemindert wird. Der malerische Eindruck wird noch erhöht wenn man wie wir mit flammenden Pechpfannen hineinschwimmt" (Eintrag im Gästebuch des Giuseppe Pagano vom 17. August 1826 unter den Namen Ernst Fries aus Heidelberg und August Kopisch aus Breslau). – Gering berieben und minimal stockfleckig, sonst farbfrisch und wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.320)


Zuschlag
€ 1.400
(US$ 1.540)
(GBP 1.246)
(CHF 1.540)


Los 179 Uhlmann, Friedrich
Blaue Grotte
Verkauft

... 176 177 178 179 180 181 182 183 184 ... 305   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf