Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Geschichte, Geographie, Reisen » zur Buchabteilung
Geschichte, Geographie, Reisen Auktion 114, Di., 15. Okt., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1 - 304)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Allgemeines und Atlanten / Global and Atlases / Generale ed Atlanti
bis
Geographie Preußen / Geography Prussia / Geografia Prussia
» Kapitelwahl

... 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ... 31   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Nolli, Giovanni Battista
Nuova pianta di Roma. Kupferstichplan der Stadt...

Los 160

Nolli, Giovanni Battista. Nuova pianta di Roma. Kupferstichplan der Stadt Rom in 12 zusammenmontierten und auf Gaze aufgezogenen Kartensegmenten. Je zwischen 43 x 67 und 69 x 52 cm, zusammen 171,5 x 206,5 cm. Rom, Nolli, 1748.

Brunet IV, 95 (‘assez recherché”). – Der in seinem Detailreichtum teilweise noch bis heute unübertroffene Stadt- und Grundrissplan der Ewigen Stadt von Giovanni Battista Nolli (1692-1756), der nicht nur die Straßen und Gebäudekomplexe bis hin zu jeder hervorstehenden Mauerzunge dokumentierte, sondern auch gewissermaßen in die öffentlichen Gebäude, vor allem die Kirchen hineinging. So finden sich auf dem Plan nahezu alle Grundrisse der antiken Tempel und der weit über hundert Kirchenbauten vom Frühchristentum über die Romanik bis hin zur Renaissance und dem Barock minutiös wiedergegeben.
Der aus Como stammende Nolli war als Ingenieur und Architekt ausgebildet worden, arbeitete zunächst als Stadtvermesser in Mailand am örtlichen Kataster, bis er dann nach Rom weiterzog. Dort entwickelte er die Idee einer exakten Kartierung der Stadt und deren Darstellung in einem großen Kupferstichplan, den er Benedikt XIV. widmete. Der Papst hatte ihn ermächtigt, auch alle privaten Grundstücke, darunter Paläste, Klöster, Gärten und weitere Liegenschaften kraft eines offiziellen Mandats zu betreten und zu vermessen.
Zusammen mit seinem Sohne, Carlo Nolli und Giuseppe Vasi entstand bis 1748 der monumentale Plan, der auch die neue Gliederung der Stadt unter Benedikt in 14 Bezirke zeigte, die bis auf den heutigen Tag im barocken Stadtbild sichtbar blieben.
Die großartigen Vignetten zeigen ein Capriccio der bedeutendsten römischen Bauwerke mit der Trajanssäule, dem Tempio dei Castori auf dem Foro Romano, dem Konstantins- und Septimius Severusbogen, dem Kolosseum, sowie dem Kapitol mit den Bauten Michelangelos und der Personifikation der Roma. – Auf größeres Gaze-Stück aufmontiert, daher wurden die Ränder weitgehend geschützt und weisen nur hier und da kleine Läsuren, Ein- oder Ausrisse auf. Einige Knick- und Rollspuren, wenige Oberflächenläsuren bzw. gelegentlicher Abrieb, nur vereinzelte Fleckchen und Bräunungen, insgesamt schönes, für Alter und die Große bemerkenswert gut erhaltenes Exemplar des seltenen, höchst dekorativen Plans.

English: Mounted on large piece of gauze cloth, hence margins widely preserved and with only few scattered smaller damages/tears. Some crease and roll marks, few superficial damages and occasional abrasion, only few scattered smaller stains and some browning. Altogether very good condition, remarkably well preserved copy given its size and age.

Schätzpreis
€ 3.600   (US$ 3.960)


Zuschlag
€ 10.000 (US$ 11.000)


Ortelius, Abraham
Regni Hispaniae

Los 161

Ortelius, Abraham. Regni Hispaniae post omnium editiones locumplessima descript. Kupferstichkarte. 43 x 53 cm. Antwerpen, um 1600.

Die Karte der Iberischen Halbinsel stammt ursprünglich aus Abraham Ortelius' (1529-1589) "Theatrum Orbis Terrarum". Neben Spanien sind auch Teile Nordafrikas zu erkennen, ebenfalls dargestellt sind die Balearen sowie ein kleiner Teil Südfrankreichs um Montpellier und Marseille. – Etwas gebräunt, im oberen Rand mit mehreren hinterlegten Randeinrissen, die obere rechte Ecke ergänzend angesetzt (ohne Darstellungsverlust).

Schätzpreis
€ 350   (US$ 385)


Nachverkaufspreis
€ 200   (US$ 220)


Guida di Padova
Guida di Padova

Los 162

Padua. - Guida di Padova e della sua provincia. XII S., 1 Bl., 559 S. Mit mehrfach gefaltetem lithographischen Plan, mehrfach gefalteter lithographischer Karte und 20 getönten lithographischen Tafeln. 22 x 15 cm. Pappband d. Z. (Gelenke mit schmalem Papierstreifen überklebt, Kanten leicht abgerieben). Padua, "Tipi del Seminario", 1842.

UCBA II, 1522. – Erste Ausgabe. Als Autoren werden G. Furnaletto, L. Menin, P. Selvatico u. a. genannt. Die Tafeln zeigen die folgenden Ansichten: Piazza del Santo, Piazza del Duomo, S. Giustina, Caffé Pedrocchi, Giardino Treves, Macello, Piazza dell'Erbe, Piazza dei Signori, Piazza delle Statue, Porta Portello, Sepolcro di Antenore, Università, Orto botanico, Osservatorio astronomico, Spedale civile, Cataio, Arquà, Praglia, Abano, Saonara. – Leicht, stellenweise etwas stärker braunfleckig. Bindung am Ende etwas geschwächt und im Bug etwas feuchtrandig. Der Plan und die Karte schwach gebräunt. Vorderer fliegender Vorsatz mit hs. Besitzvermerk "Consigliere ... Professore Mittermeyer ... Padova 14. Settembre 1842". Vorderer Innenspiegel mit kleinem Antiquariatsschildchen.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 660)


Zuschlag
€ 400 (US$ 440)


Pardoe, Julia
Ansichten des Bosphorus und Constantinopel's

Los 163

Pardoe, (Julia). Ansichten des Bosphorus und Constantinopel's. VI, 162 S. Mit Stahlstichtitel mit Vignette (für die englische Ausgabe), 78 Stahlstichtafeln nach W. H. Bartlett und gestochener Karte. 27,5 x 21,5 cm. Samteinband d. Z. (stärker berieben) mit 8 Messingbuckeln und 2 ziselierten massiven Messingschließen sowie Goldschnitt. London, Verlag der britischen Sozietät, um 1840.

Für den deutschen Markt gedruckte Ausgabe des prächtigen Ansichtenwerks. Die Tafeln mit Ansichten von Konstantinopel und den Orten entlang des Bosporus. – Es fehlt das Portrait. Erste Blatt im unteren Bug schwach angeplatzt und mit Transparentstreifen fixiert. Sehr schönes und frisches Exemplar.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 330)


Zuschlag
€ 200 (US$ 220)


Paty, Isidore de
Manuel du voyageur aux environs de Paris

Los 164

Paty, Isidore de. Manuel du voyageur aux environs de Paris, ou tableau actuel des environs de cette capitale. 1 Bl., III, 256 S. Mit 8 gefalteten Kupfertafeln und gestochenem Faltplan. 13 x 8,5 cm. Halbleder d. Z. (Rücken gelöst, bestoßen, stärker berieben) mit goldgeprägtem RTitel und RVergoldung. Paris, Roret, 1826.

Hübsch illustrierter Taschenreiseführer für Paris und Umgebung. Die Tafeln zeigen zumeist Schlösser und Kirchen der Region sowie das Wohnhaus Rousseaus. – Leicht braun- und stockfleckig, vorderes Innengelenk schwach. Titel mit gestempeltem Besitzvermerk.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 132)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 88)


Portugal
Tabula Portuum Gallitiae, Portugaelliae, et And...

Los 165

Portugal. Tabula Portuum Gallitiae, Portugaelliae, et Andalusiae à Cap Ortegeg allii, usq ad trasitum Gibraltar. Kupferstichkarte. 34 x 39,5 cm. 1641.

Vgl. Koemann, M.Bl. 29,97. – Die vorliegende ostorientierte Karte stellt eine Kopie von Willem Janszoon Blaeus Karte aus dem "Zeespiegel" dar. – Im Bug leicht gebräunt, gering knitterfaltig.

Schätzpreis
€ 220   (US$ 242)


Nachverkaufspreis
€ 150   (US$ 165)


Pozzuoli
Le Golfe de Pouzol

Los 166

Pozzuoli. Le Golfe de Pouzol est une Partie du Golfe de Naples elle est vers la Ville de Pouzol, & les Ruines des Baies. Kupferstichkarte. 46,5 x 57 cm. Amsterdam, P. Mortier, um 1710.

Aus der Vogelschau erfasst, ist die Gegend um Pozzuoli dargestellt. Die dampfende Solfatara, ein holozäner Vulkankrater im Stadtgebiet von Pozzuoli, ist besonders imposant. – Leicht gebräunt.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 198)


Nachverkaufspreis
€ 120   (US$ 132)


Probst, Georg Balthasar
Praga. Prag

Los 167

Probst, Georg Balthasar. Praga. Prag. Kupferstich (von zwei Platten gedruckt). 39 x 105,5 cm. Unter Glas mit Kunststoffleiste. 45 x 115 cm. Augsburg, um 1750.

Ansicht der an der Moldau gelegenen Stadt Prag, die durch eine wehrhafte Mauer geschützt ist. Die 64 unterhalb der Darstellung verzeichneten Kirchen und andere beudeutende Bauten werden sowohl in lateinischer als auch in deutscher Sprache erwähnt. – Etwas gebräunt. Nicht ausgerahmt, daher mit möglichen Randläsuren. Versand nur ohne Rahmen.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 660)


Zuschlag
€ 1.300 (US$ 1.430)


Rechberg, Carl von
Das Griechenland-Album

Los 168

Rechberg, Carl von. Das Griechenland-Album. 46 S. Mit 33 farbigen, zumeist gefalteten Faksimiletafeln. 43 x 57 cm. OBroschur und lose Tafeln zusammen in OHLeinen-Kassette (minimal fleckig und berieben). Zürich, Verlag der Wolfsbergdrucke, 1974.

Eines von 500 nummerierten Exemplaren mit den Reproduktionen seiner Zeichnungen. Der erläuternde Text auf Deutsch, Griechisch und Englisch. – Wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 198)


Zuschlag
€ 120 (US$ 132)


Rohde, Hans
Meine Erlebnisse im Balkankrieg

Los 169

Rohde, Hans. Meine Erlebnisse im Balkankrieg und kleine Skizzen aus dem türkischen Soldatenleben. 2 Bl., 141 S. Mit Portraittafel und einigen photographischen Textillustrationen auf Tafeln. 24 x 16,5 cm. OLeinen (etwas fleckig und schwach berieben). Charlottenburg, Paul Baumann, 1913.

Einzige Ausgabe seiner ersten militärfachkundigen Schrift, in der der (spätere) deutsche Generalleutnant und Militärattaché Hans Rohde (1888-1954) über seine persönlichen Erfahrungen im Ersten Balkankrieg berichtet, an dem er als Offizier der Streitkräfte des Osmanischen Reiches aktiv teilnahm. – Wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 132)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 88)



... 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ... 31   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf