Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Geschichte, Geographie, Reisen » zur Buchabteilung
Geschichte, Geographie, Reisen Auktion 114, Di., 15. Okt., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1 - 304)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Allgemeines und Atlanten / Global and Atlases / Generale ed Atlanti
bis
Geographie Preußen / Geography Prussia / Geografia Prussia
» Kapitelwahl

... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ... 31   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Homann, Johann Baptist
Ichnographia urbis in Tuscia primariae Florentiae

Los 140

Homann, Johann Baptist. Ichnographia urbis in Tuscia primariae Florentiae. Teilkolorierter Kupferstichplan. 53,5 x 61,5 cm. Nürnberg, Erben Homann, 1731.

Der Plan zeigt Florenz mit dem Wappen der Medici und erwähnt 124 bedeutende Bauten und Baudenkmäler, zahlreiche Brunnen und Palazzi. Unterhalb des Plans ist ein "Prospect der Stadt FLORENTZ" dargestellt. Hier sind u. a. der Dom, der Palazzo Vecchio, Palazzo Pitti, San Miniato al Monte und San Lorenzo eingezeichnet. – Verso mit hs. Nummerierung (diese teils auch recto erkennbar). Leicht lichtrandig und mit minimalen Farbwischern.

Schätzpreis
€ 650   (US$ 715)


Zuschlag
€ 400 (US$ 440)


Homann, Johann Baptist
Italia in suos status divisa

Los 141

Homann, Johann Baptist. Italia in suos status divisa. Teilkolorierte Kupferstichkarte. 53,5 x 63 cm. Nürnberg, Erben Homann, 1742.

Sandler S. 142, Nr. 43. – Die Karte zeigt Italien und wurde nach Vorlagen von Ricciolo und de l'Isle geschaffen und zeigt die Gebiete von Villach im Norden bis Malta im Süden, von der Mündung der Rhone im Westen bis Kefalonia im Osten; Unten links mit figürlicher Titelkartusche, in der rechten unteren Ecke mit umfassendem Meilenzeiger. – Etwas knapp im oberen und unteren Rand im Plattenrand beschnitten. Gering gebräunt, minimal stockfleckig.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 198)


Nachverkaufspreis
€ 120   (US$ 132)


Homann, Johann Baptist
Sammlung von 4 Karten

Los 142

Homann, Johann Baptist. Sammlung von 4 Karten. Teilkolorierte Kupferstichkarten. Ca. 52 x 61 cm. Nürnberg, um 1707 bis 1769.

Vorhanden sind: 1) Tabula generalis totius Belgii qua provinciae XVII. infer. Germania olim sub S.R.I. circulo Burgundiae. Um 1730. - Etwas gebräunt, oben rechts mit hs. Nummerierung mit Buntstift. - 2) Saxoniae tractatus ducatum Magdeburgensem cum suo circulo salico ... Vor 1729. - Sandler S. 93, Nr. 10. - Gering gebräunt, im rechten Seitenrand mit kleiner hinterlegter Fehlstelle, gering fleckig. - 3) Canton Lucern. Nürnberg, Erben Homann, 1769. - Sandler S. 150. Blumer Nr. 256C. - Im rechten Seitenrand etwas berieben, im Falz verso mit Montierungsresten. Leicht gebräunt. - 4) Magna Britannia complectens Angliae, Scotiae et Hiberniae regna. Nach 1707. - Shirley, British Isles II, Homann 2. Sandler S. 58, Nr. 9. - Etwas gebräunt, stellenweise mit alten hs. Anmerkungen in Sepia-Tinte.

Schätzpreis
€ 650   (US$ 715)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 550)


Hondius, Judocus
Bourdelois pays de Medoc

Los 143

Hondius, Judocus. Bourdelois pays de Medoc et la prevosted de Born. Kolorierte Kupferstichkarte. 43,5 x 53 cm. Amsterdam, um 1630.

Koeman, Atlantes Neerlandici, 1:211. – Dargestellt ist die Westküste Frankreichs, von Bordeaux bis Bayonne. – Leicht gebräunt. Teils im Rand und den Ecken ergänzend, aber kaum sichtbar, angesetzt. – Dabei: Derselbe. Biturigum, le duche de Berry. Grenzkolorierte Kupferstichkarte. 48 x 56,5 cm. Amsterdam, um 1595. - Stärker gebräunt und mit kleineren Randläsuren wie Einrissen und Fehlstellen, verso mehrfach hinterlegt.

Schätzpreis
€ 240   (US$ 264)


Zuschlag
€ 120 (US$ 132)


Hupel, August Wilhelm
Ueber den Aufbau neuer Städte in Hinsicht auf d...

Los 144

Hupel, August Wilhelm. Ueber den Aufbau neuer Städte in Hinsicht auf das Russische Reich, besonders auf Liefland. Nebst andern kürzern Aufsätzen. 230 (recte: 260) S. 18,5 x 11,5 cm. Interimsbroschur d. Z. (Rücken etwas lädiert). Riga, Johann Friedrich Hartknoch, 1784.

Nordische Miscellaneen, Band VIII. VD18 11524243. ADB XIII, 422. – Erste Ausgabe. Der deutschbaltische Pastor, Regionalhistoriker und Sprachforscher August Wilhelm Hupel (1737-1819) gilt als einer der bedeutendsten Literaten im Livland des Zeitalters der Aufklärung: "Eingehendes Studium der estnischen Sprache, der livländischen Rechts- und Verfassungsgeschichte und der Topographie der baltischen Provinzen machten Hupel zu einem so genauen und gründlichen Kenner seines zweiten Vaterlandes, daß er in den 1774-77 herausgegebenen 'Topographischen Nachrichten von Liv- und Estland' eine unübertroffene, bis heute als Quellenwerk benutzte genaue Beschreibung desselben liefern konnte. Ebenso bedeutsam für die Erforschung älterer wie neuerer Zustände Liv- und Estlands (beziehungsweise auch des russischen Reichs) waren die von 1781-91 herausgegebenen 28 Stücke 'Nordischer Miscellaneen', denen 1792-98 18 Stücke 'Neuer Nordischer Miscellaneen' folgten, zweier historisch-geographisch-ökonomischer Sammelwerke, an welchen sich fast sämmtliche Anhänger der Aufklärungsschule in Liv- und Estland betheiligten und denen die Erhaltung vieler wichtiger Actenstücke und Urkunden zu danken ist" (ADB). – Erste Blatt mit kleiner Fehlstelle im oberen Rand durch Nagespuren. Insgesamt etwas fleckig und gebräunt. Unbeschnittenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 165)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 110)


Köppen, Peter von
Ethnographische Karte des St. Petersburgischen ...

Los 145

Köppen, Peter von. Ethnographische Karte des St. Petersburgischen Gouvernements, angefertigt und erläutert. Grenz- und flächenkolorierte Stahlstichkarte auf Kartonpapier. Plattengröße 51,5 x 74 cm. Blattgröße 62 x 84 cm. St. Petersburg, Kaiserliche Akademie der Wissenschaften, 1849 [und:] Derselbe. Erklärender Text zu der ethnographischen Karte des St. Petersburger Gouvernements. VI, 150 S. 33 x 24,5 cm. Typographische OBroschur (mit Fehlstellen und kleinen Läsuren, Rückdeckel gestempelt). St. Petersburg, Kaiserliche Akademie der Wissenschaften, 1867.

Die überaus exakte Karte des Gouvernements Petersburg mit der ausführlichen Erklärung derselben. – Karte minimal gebräunt, sonst sehr schön erhalten. Ordentliches, unaufgeschnittenes Exemplar, Ränder teils leicht knickspurig, kaum fleckig oder gebräunt.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 220)


Zuschlag
€ 260 (US$ 286)


Le Clerc, Jean
Geschiedenissen der vereenigde Nederlanden

Los 146

Le Clerc, Jean. Geschiedenissen der vereenigde Nederlanden, sedert den aanvang van die republyk tot op den vrede van Utrecht in't jaar 1713, en het tractaat van barriere 1715 gesloten. 3 Bände. 10 Bl., 396 S., 2 Bl.; 1 Bl., 706 S., 3 Bl., 723 S., 18 Bl. Mit drei gestochenen Frontispizen, 3 wiederholten gestochenen Titelvignetten, 57 ganzseitig gestochenen Portraits, 50 (48 doppelblattgroßen, 1 mehrfach gefaltete) Kupfertafeln, 1 doppelblattgroßen Kupferstichplan und 2 mehrfach gefalteten Kupferstichkarten. 39 x 25 cm. Marmoriertes Leder d. Z. (leicht berieben und bestoßen, teils etwas bestoßen) mit 2 goldgeprägten RSchildern und RVergoldung. Amsterdam, Zacharias Chatelain, 1730.

Van Stolck 259. Van Eghen-Van der Kellen II, 753. – Erste Ausgabe dieser niederländischen Historie, die den Zeitraum von 1555 bis 1715 behandelt. Die Kupfer zeigen Medaillon-Portraits, historischen Szenen, Belagerungen und kriegerische Auseinandersetzungen, aber ebenso Bilderstürme. Enthalten ist auch die beeindruckende Darstellung des am 5. Februar 1598 an der holländischen Küste zwischen Schevelingen und Katwyk gestrandeten Walfischs, hier in Nachstich des Kupferstich-Flugblattes von Matham nach Goltzius (Barthemeß-Münsing 16). – Die eine der beiden Kupferstichkarten mit kleinem Beschnitt am linken Seitenrand, direkt am Plattenrand (ergänzend angesetzt). Die mehrfach gefaltete Kupfertafel am linken Rand ebenfalls knapp am Plattenrand beschnitten. Eine doppelblattgroße Kupfertafel mit ergänztem Eckabriss (außerhalb der Darstellung). Sonst nur selten gering gebräunt und braunfleckig. Insgesamt ein sehr sauberes und wohlerhaltenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 1.500   (US$ 1.650)


Nachverkaufspreis
€ 1.000   (US$ 1.100)


L'Isle, Guillaume de
Imperii Moscovitici

Los 147

L'Isle, Guillaume de. Mappae Imperii Moscovitici pars septentrionalis adornata. Kolorierte Kupferstichkarte in 2 Teilen. 53 x 61 cm (jeweils). Augsburg, Matthäus Seutter, um 1730.

Die zweiteilige Kupferstichkarte zeigt große Teile Russland sowie angrenzender Gebiete. – Im Rand selten mit kleinen Einrissen, diese hinterlegt (außerhalb der Darstellung).

Schätzpreis
€ 400   (US$ 440)


Nachverkaufspreis
€ 200   (US$ 220)


Liste der im Jahre 1802
zu Teplitz ankommenden Kur- und Badegäste

Los 148

Liste der im Jahre 1802 zu Teplitz ankommenden Kur- und Badegäste, und der Wohnungen derselben. 91 S. 20,5 x 17,5 cm. Marmorbroschur d. Z. (Rücken alt restauriert). Teplitz, Franz Gerzabek, (1802).

Mit einigen Anstreichungen in Bleistift.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 165)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 110)


Lose, Caroline
Vedute del Lago Maggiore

Los 149

Lose, Caroline. Vedute del Lago Maggiore. Stahlstich mit 13 oberitalienischen Ansichten. 38,5 x 43,5 cm. Mailand, Luigi Zucoli, um 1835.

Thieme-Becker XXIII, 402. – Das von Caroline Lose geschaffene und dem Grafen Gilberto Borromeo Arese gewidmete Souvenirblatt zeigt im Mittelfeld die" Isole Borromee", umgeben von 12 kleineren Ansichten mit Gemeinden und Städten wie Sesto Calende, Arona, S. Carlo Borromeo sul Monte Arona, Isola Bella, Isola Madre, Isola Superiore, Ponte di Baveno, Pallanza, Intra, Laveno, Castelli di Canera und Luino. – Knapp bzw. in den Seitenrändern über den Plattenrand hinaus beschnitten (kein Darstellungsverlust). Im oberen Rand leicht lichtrandig, minimal braunfleckig, in der oberen rechten Ecke mit blindgeprägtem Stempel.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 825)


Zuschlag
€ 500 (US$ 550)



... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ... 31   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf