Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Geschichte, Geographie, Reisen » zur Buchabteilung
Geschichte, Geographie, Reisen Auktion 112, Di., 16. Okt., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1 - 191)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Allgemeines und Atlanten / Global and Atlases / Generale ed Atlanti
bis
Geographie Preußen / Geography Prussia / Geografia Prussia
» Kapitelwahl

... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 20   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Holberg, Ludwig von
Dänische und norwegische Staatsgeschichte

Los 82

Holberg, Ludwig von. Dänische und norwegische Staatsgeschichte ins Deutsche übersetzt durch Ludolf Conrad Bargum. 10 Bl., 538 S. Mit gestochener TItelvignette. 21,5 x 17,5 cm. Leder d. Z. (gering berieben und leicht bestoßen) mit (etwas abgeriebener) RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Kopenhagen und Leipzig, Gabriel Christian Rothe, 1750.

Erste deutsche Ausgabe der zuerst 1729 erschienenen Landeskunde Holbeins. – Etwas gebräunt und braunfleckig, sonst wohlerhalten. Fl. Vorsatz gestempelt und mit hs. Eintrag, Innnspiegel mit gestochenem Wappenexlibris. Dekorativ gebundenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 290)


Zuschlag
€ 180 (US$ 208)


Homann, Johann Baptist
Atlas compendiarius

Los 83

Mit dem seltenen homannschen Belgien-Atlas
(Homann, Johann Baptist). Atlas compendiarius, quinquaginta tabularum geographicarum homannianarum alias in atlante majori contentarum. 40 S. Mit Kupfertitel, doppelblattgroßer kolorierter schematischer Kupfertafel und 50 doppelblattgroßen grenz- und flächenkolorierten Kupferstichkarten. Nürnberg, Erben Homann, 1752. [und:] Derselbe. Atlas belgii universi sei germaniae inferioris vulgo. Der sämtlichen Niederlande. Mit Kupfertitel und 17 doppelblattgroßen grenz- und flächenkolorierten Kupferstichkarten.
Nürnberg, Erben Homann, 1788. - 53,5 x 57 cm. Flexibles Leder d. Z. (sehr stark berieben, starke Beschabungen und Gebrauchsspuren). Nürnberg, Homann, 1752-1788.

I) Philips 3499.
II) Nicht bei Philips, Engelmann. – I). Vollständiges Exemplar des Auswahlatlanten aus dem bekannten Nürnberger Verlag. Enthalten sind neben einer Weltkarte in 2 Hemisphären, vier Kontinentkarten und 44 Europakarten (19 Deutschlandkarten, 8 Italienkarten, 1 Palästinakarte). Die schematische Tafel zeigt 23 Erd- und Himmelsdiagramme mit Planetenkonstellationen, einen Himmelsglobus, zwei kleine Karten von Asien in unterschiedlichen Projektionen, Klimazonen und vieles mehr.
II). Seltener Spezialatlas der belgischen Länder mit den verschiedenen Provinzen, Herzogtümern und Grafschaften wie Brabant, Flandern, Hennegau, Utrecht und Holland.

Dem Atlas sind die folgenden kolorierten Kupferstichkarten bzw. -pläne zusätzlich eingebunden:
1) Derselbe. Geographische Vorstellung der jämerlichen Wasser-Flut in Nieder-Teutschland, welche den 25. Dec. anno 1717, in der heiligen Christ-Nacht, mit unzählichen Schaden, und Verlust vieler tausend Menschen... 52 x 58 cm. Ebenda, um 1720. - Die Karte zeigt den Norden Deutschlands. Deutlich sind mit grüner Farbe die von der Sturmflut betroffenen Bereiche markiert. Eine Insetkarte von Nordholland offenbart auch hier das Ausmaß der Verwüstungen. Am unteren Rand befinden sich drei zusätzliche Abbildungen, die zum einen einen Deichbruch zeigen, zum anderen Maßnahmen zur Abhilfe der Wassermassen präsentieren. In einem "Bericht" wird von einem "sehr betrübten und erbärmlichen Zustand" gesprochen und dass der Naturgewalt viele tausend Menschen und Tiere zum Opfer gefallen sind, Häuser zerstört, Felder verwüstet wurden. - An den Seitenrändern knapp am Plattenrand beschnitten, mit zahlreichen kleinen Randeinrissen, kleinen Fehlstellen (geringer Darstellungsverlust). Mit Filmklebung und Karton an wenigen Stellen verso hinterlegt.
2) Derselbe. Geographische Lage der südlichen Braunschweigischen Reichsgebiete. 52 x 61 cm. Ebenda, um 1762. - Mit wenigen kleinen Einrissen im Rand, in der unteren rechten Ecke mit Wasserrand, gering braunfleckig.
3) Franz Müller. Kriegstheater oder Graenzkarte zwischen Deutschland und Frankreich. 53,5 x 73 cm. Wien, Artaria Compagnie, 1793. - Mit zwei Falzen (einer davon mit Einriss), leicht gebräunt und braunfleckig.
4) Derselbe. Kriegstheater oder Graenzkarte Österreichs, Russland, und der Türkey enthaltend. 53 x 75 cm. Ebenda, um 1788. - Gering gebräunt und braunfleckig.
5) Plan der Stadt Maÿnz nebst den Stellungen der vereinigten Teutschen Kriegsvölker um dieselbe im Jahr 1793. 46 x 60 cm. Um 1793. - Der Schlachtenplatz zeigt Mainz und die verschiedenen herannahenden Befreiungstruppen. Seit Oktober 1792 war die Stadt von den Franzosen unter General Custine belagert und kapitulierte bereits nach wenigen Tagen. Mit der "Mainzer Republik" wurde der erste Versuch unternommen, die Revolution auch nach Deutschland zu bringen. Mainz als die größte deutsche Festung und idealer Ausgangspunkt für Feldzüge rechts des Rhein ein wichtiger strategischer und militärischer Standpunkt und daher von großer Bedeutung. Im April 1793 begannen die Deutschen mit der Rückeroberung: den 23.000 Franzosen standen 44.000 Preußen, Österreicher, Sachsen, Bayern und Hessen gegenüber. Die Belagerung wurde im Juli 1793 zu Gunsten der deutschen Truppen entschieden. - Im Rand gering braun- und fingerfleckig.
6) Plan von Belgrad und den umliegenden Gegenden. 56,5 x 43 cm. Wien, Sebastian Hartl, um 1790. - Wohlerhalten.
7) Heinrich Cöntgen. Carte topographique de la Wetteravie et du cercle du Haut Rhin. 53,5 x 70 cm. Frankfurt, Jäger, um 1790. - Die Karte zeigt das Gebiet Marburg, Lohr/Main, Darmstadt, Dietz/Lahn, die Umgebung von Frankfurt, Hanau und Friedberg. - Etwas gebräunt und mit kleinen, kaum auffallenden Randeinrissen.
8) Johann Jacob Müller. Karte der Wetterau, enthält die Grafschaften Hanau, Solms, Oberisenburg und Stolberg Gedern. 53,5 x 66,5 cm. Hanau, Müller, 1783. - Leicht gebräunt und braunfleckig. Im rechten Seitenrand mit zwei hinterlegten Schnittspuren. – I) Zu Beginn stärker feuchtrandig und mit nachgedunkelten Feuchtigkeitsflecken, sonst oftmals im Rand mit verblassten Wasserrändern. Anfangs in der rechten oberen Ecke mit Knickspuren. Die Karten an den Falzen und im Rand oftmals mit Filmklebung bzw. Karton hinterlegt oder angesetzt, teils mit Randeinrissen. Mal mehr, mal weniger gebräunt, leicht braunfleckig.
II) Die belgischen Karten teils stärker gebräunt, stellenweise etwas feuchtrandig und braunfleckig. Über den KVK ist nur ein Exemplar in der Österreichischen Nationalbibliothek nachweisbar, sehr selten.

Schätzpreis
€ 3.000   (US$ 3.479)


Zuschlag
€ 3.200 (US$ 3.711)


Homann, Johann Baptist
Europakarten

Los 84

Homann, Johann Baptist. Europakarten. 21 grenz- und flächenkolorierte Kupferstichkarten. Ca. 52 x 59 cm. Nürnberg, Erben Homann, ca. 1700-1730.

Vorhanden sind: 1) "Bavariae circulus et electorat in suasquasque ditiones"; 2) "Arena martis in belgio qua provinciae X. catholica inferioris germaniae cum vicinis episcopatibus coloniensi et leodiens"; 3) "Landgraviatus hassiae inferioris"; 4) "Theatrum belli rhenani"; 5) "Landgraviatus alsatiae tam superioris quam infericum utroque marchionatu badensis"; 6) "Germania austriaca complectens"; 7) "Belgii pars septentrionalis communi nomine vulgo Hollandia". - Eine der frühen Homann-Karten, die als einzige eine Insetkarte mit einer Ansicht New Yorks zeigt; 8) "Genralis totius imperii Russorum"; 9) "Imperium romano germanicum"; 10) "Exactissima palatinatus ad rhenum"; 11) "Ducatus Luneburgici"; 12) "Circulus saxoniae superioris"; 13) "Circuli Franconiae"; 14) "Ducatus brunsuicensis"; 15) "Ciculis saxoniae inferioris"; 16) "Landgraviatus thuringiae"; 17) "Regni daniae"; 18) "Scandinavia complectens sueciae, daniae, norvegiae regna"; 18) "Regni sueciae"; 19) "Fluviorum in Europa principis danubii"; 20) "Regni bohemiae"; 21) "Tabula generalis totius belgii provinciae XVII. infer. germaniae". – Leicht gebräunt, im Seitenrand oftmals knapp beschnitten (minimaler Darstellungsverlust und teils ergänzend angesetzt bzw. hinterlegt), mit kleinen Fehlstellen im Rand und gelegentlich mit Wasserrand, mit Mittelfalz, in zeitgenössischem Kolorit. Die Frankfurt-Karte mit Einriss. – Dabei: Erben Homann. Les royaumes de pologne et de prusse. Grenzkolorierte Kupferstichkarte. 43,5 x 54,5 cm. Paris, Jean-Francois Daumont, 1757. - Etwas braunfleckig.

Schätzpreis
€ 750   (US$ 869)


Zuschlag
€ 550 (US$ 638)


Italien
80 originale Fotografien von Monumenten, Landsc...

Los 85

Italien. 12 originale Fotografien von Ansichten der Bergwelt. Meist ca. 20 x 27 cm. Auf Karton montiert. Meist ca. 32 x 39 cm (einige Fotos nicht aufmontiert). Florenz, Rom, Neapel und Venedig ca. 1880-1910.

Verschiedene Originalfotografien, teils als Silbergelatine, teils auch als Albuminabzüge mit Ansichten aus Italien, meist von Monumenten, teils aber auch von Landschaften, Innenräumen, Statuen aus den Ateliers der Fratelli Alinari (Florenz), Mauri (Neapel) etc. Vorhanden sind u. a. Florenz: Duomo da Or San Michele, Palazzo Pitti, Palazzo Vecchio (Ansicht außen und Cortile), Uffici. Neapel: Capo Miseno, Capri (Faraglioni), Due Vicoli a Santa Lucia, Palazzo Reale, Pompei (Bagni nuovi; Casa di Marco Oleonio, Paestum (Tempio di Nettuno), Museo di Napoli (Toro Farnese), Teatro San Carlo, Tombe ed il Vesuvio, Veduta generale). Palermo: Capella Palatina, Cattedrale Porta, Esterno Duomo, Foro Italico, Orto Bontanico, Villa Tasca. Rom: Arco di Tito (Spoglie di Gerusalemme), Colonna Antonina, Colosseo, Fontana di Trevi, Foro Traiano, Foro Romano (Tempio della Concordia), Marc Aurelio, Mosé, Museo Capitolino (Sala del Gladiatore), Museo Vaticano (Laocoonte), Palazzo Quirinale, Pantheon, Pietà di Michelangelo, Pincio (mit Blick auf St. Peter), Porta San Sebastiano, San Paolo (Interno), Santa Costanza, Scala Santa, Sofocle (Museo Laterano), Vaticano (Sala Rotonda). Siena. Duomo, Palazzo della Signoria, Vedute (Gesamtansicht). Venedig: Dogana del Mar mit der Salute, Genua, Palazzo Dogale, Palazzo Vendramin-Calergi, Procurazie, San Marco, Veduta con il Campanile, Marciana und Palazzo Dogale, ferner Pallanza (Lago Maggiore), Assisi (Chiesa e Convento San Francesco), Bellagio, , Monreale (Panorama), San Remo (Vue entre les oliviers), Tivoli (Cipressi Villa d'Este) und vieles mehr. – Nur minimale Läsuren oder Kratzer, meist sehr gut erhalten, lediglich die Trägerkartons teils mit Gebrauchsspuren, einige Fotos ohne Trägerkartons.

Schätzpreis
€ 800   (US$ 927)


Nachverkaufspreis
€ 400   (US$ 463)


Jaillot, Alexis Hubert
L'Europe diuisée en ses principeaux estats

Los 86

Jaillot, Alexis Hubert. L'Europe diuisée en ses principeaux estats. Grenz- und flächenkolorierte Kupferstichkarte. 50 x 59 cm (Plattenrand). Montiert unter Passepartout. 62,5 x 73 cm. (Paris um 1695).

Detaillierte Kupferstichkarte Europas, die neben Städten, Flüssen, Bergen und Inseln auch die Namen unterschiedlicher Regionen erwähnt. Zu sehen ist des Weiteren noch die Küste Nordafrikas. Die Titelkartusche wird von Göttin Athene geziert, die neben einem Schild und einer Lanze von einem Globus und kartographischen Instrumenten begleitet wird. Eine weitere männliche Figur führt unzählige Waffen wie Schwerter, Lanzen und Kanonen mit sich.
Der französische Kartograph und Verleger Alexis Hubert Jaillot (1632-1712), der in den Diensten des französischen Königs stand, war vor allem für seine fein ausgearbeiteten Karten bekannt. – Leicht gebräunt, in zeitgenössischem Kolorit.

Schätzpreis
€ 220   (US$ 255)


Zuschlag
€ 180 (US$ 208)


Kapodistrias, Ioannis Antonios
Lettres et documents officiels relatifs aux der...

Los 87

Das Attentat auf Griechenlands ersten Präsidenten
Kapodistrias, Ioannis Antonios Graf. Lettres et documents officiels relatifs aux derniers évènements de la Grèce, qui ont précédé et suivi la mort du Comte Capodistrias, jusqu' au 31. Octobre 1831. Publiè par plusieurs membres de l'ancien comité grec de Paris. 2 Bl., 313 S. 19 x 12,5 cm. Marmorierter HLederband d. Z. (berieben) mit Romantiker-RVergoldung und goldgeprägtem RTitel. Paris, Didot, 1831.

Seltene einzige Ausgabe der offiziellen Dokumente zu den Ereignissen, die zum tödlichen Attentat auf den ersten Präsidenten Griechenlands nach dem Befreiungskampf gegen das Osmanische Reich führten. Ioannis Kapodistrias (1776-1831) wurde wegen seines autokratischen Regierungsstils sowie seiner ideologischen Nähe zu Russland vielfach kritisiert und angefeindet. Als er es wagte, den Oppositionsführer und legendären Fürsten der Freiheitskämpfer von der Mani-Halbinsel auf der südlichen Peloponnes, Petros Mavromichalis (1765-1848) verhaften zu lassen, wurde Kapodistrias kurzerhand vom Bruder und Sohn des Verhafteten am 9. Oktober 1831 ermordet. In vendettaerprobter Maniotenmanier hinterrücks während des Kirchgangs in der damaligen Hauptstadt Nafplion. Das entstandene Machtvakuum nutzten Engländer, Franzosen und Russen, um wenige Monate später in Griechenland die Monarchie zu etablieren und den noch minderjährigen bayrischen Prinzen Otto Friedrich Ludwig von Wittelsbach (1815-1867) auf den Thron zu hieven. – Stockfleckig, sonst wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 348)


Zuschlag
€ 350 (US$ 406)


Klösz, György
Weltausstellung in Wien 1873

Los 88

Klösz, György. Weltausstellung in Wien 1873 (Deckeltitel). Folge von 11 Albumin-Photos, fest auf Trägerkartons montiert. Lose Kartonblätter in OLeinen-Mappe (Gebrauchsspuren) mit goldgeprägtem Deckeltitel. Wien 1873.

Offizielle Dokumentation des Ausstellungsgeländes mit seinen Pavillons, hier vermutlich inkomplett. Dargestellt sind u. a. "Nordamerikanischer Wigwam", "Rotunde mit Hauptportal", "Egyptisches Palais und Garten der Chinesen", "Schweizerhaus", "Kaiserpavillon" etc. Format: 25,5 x 19,5 cm. – Teils leicht fleckig und minimal berieben. Insgesamt wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 180   (US$ 208)


Nachverkaufspreis
€ 120   (US$ 139)


La Harpe, Jean-François de
Du fanatisme dans la langue révolutionnaire

Los 89

La Harpe, Jean-François de. Du fanatisme dans la langue révolutionnaire ou la persécution. 202 S. 15,5 x 9,5 cm. Leder d. Z. (etwas berieben und bestoßen) nut goldgeprägtem RSchild und RVergoldung Paris, Marchands de Nouveautés, 1797.

Cioranescu 35878. – Vierte Ausgabe, die zeitgleich mit der dritten ebenfalls in Paris bei Migneret veröffentlichten Ausgabe erschien. Öfter aufgelegte scharfe Polemik des "homme de lettres", Protegé Voltaires, gegen die Sprache der Revolution. – Leicht gebräunt, etwas braunfleckig. Vorsatz mit hs. Besitzvermerk.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 139)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 92)


Laing, Malcolm
The history of Scotland

Los 90

Laing, Malcolm. The history of Scotland, from the union of the crowns on the accession of James VI. to the throne of England, to the union of the Kingdoms in the reign of Queen Anne. Second edition, corrected. 4 Bände. Mit gestochener Falttafel. 22 x 14 cm. Marmorierte Lederbände d. Z. (etwas berieben und mit schwachen Kratzspuren) mit RVergoldung und farbigen goldgeprägten RSchildern. London, J. Mawman, 1804.

Zweite, revidierte Auflage der zuerst 1800 erschienenen Monographie, der wohl einzigen Buchveröffentlichung des von den Orkneyinseln stammenden schottischen Politikers und Schriftstellers Malcolm Laing (1762-1818). Behandelt die Geschichte Schottlands zwischen den Jahren 1603 und 1707. – Titel mit Besitzeintrag. Etwas braunfleckig, wenige Lagen stärker betroffen, Vorsätze leimschattig. Wohlerhaltenes Exemplar in dekorativen Ganzlederbänden.

Schätzpreis
€ 350   (US$ 406)


Nachverkaufspreis
€ 250   (US$ 290)


Le Rouge, George Louis
Nouveau voyage de France

Los 91

(Le Rouge, George Louis). Nouveau voyage de France, géographique, historique et curieux, disposé par différentes routes, à l'usage des étrangers et des françois; Contenant une exacte explication de tout ce qu'il y à de singulier et de rare à voir dans ce royaume ...; Ouvrage enrichi d'une grande carte de la Frande. Dernière édition. 19, 456 S. Mit großer gestochener Faltkarte und 11 Faltkupfern. 17 x 10 cm. Marmorierter Lederband d. Z. (etwas berieben, unteres Kapital mit kleiner Fehlstelle) mit RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Paris, Libraires Associés, 1778.

Vgl. Giep-L. 803 (Ausgabe 1771). – Letzte Ausgabe des beliebten, zuerst 1730 ebenfalls in Paris erschienenen Reiseführers mit den schönen Ansichten von La Rochelle, Marseille, Lyon, Reims, Rouen, St. Malo, Straßburg etc. Zwei Kupfer zeigen die die großen astronomischen Uhren von Lyon und Straßburg. – Die Faltkarte mit kleinerem Randeinriss (dort durch alten Transparentstreifen gebräunt).

Schätzpreis
€ 250   (US$ 290)


Nachverkaufspreis
€ 180   (US$ 208)



... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 20   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf