Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Geschichte, Geographie, Reisen » zur Buchabteilung
Geschichte, Geographie, Reisen Auktion 111, Di., 17. Apr., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1 - 219)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Allgemeines und Atlanten / Global and Atlases / Generale ed Atlanti
bis
Geographie Preußen / Geography Prussia / Geografia Prussia
» Kapitelwahl

... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 23   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Carlos III.
Hidalguia, carta executoria. Madrid 1788

Los 78

Mit dem handgemalten Porträt des spanischen Königs Carlos III.
Carlos III. Carta executoria de hidalguia de sangre. Sans lieu, 1788. Petit in-folio de (99) ff.; cartonnage d'attente muet. Spanische Handschrift auf Papier, jedes Blatt beidseitig mit typographischer Rahmenbordüre. Mit ganzseitiger Porträtzeichnung Karls III. in Gold und Farben. 31,8 x 22,8 cm. Schlichter, späterer Pappband ohne Deckelbezug. Spanien (Madrid) 1788.

Unter dem spanischen König Karl III. (1716-1788), Carlos Sebastián de Borbón y Farnesio erlassenes Adelspatent an einen spanischen Granden mit Namen Don Josef Claudio Merlo Fernandez. Jedes der Textblätter ist beidseitig mit einer hübschen typographischen Rahmenbordüre umgeben und in feinster kalligraphischer Kursivschrift beschrieben. Ferner finden sich drei Kartuschen mit goldgehöhten Lettern und floralem Ornament mit Rosenbouquets und Girlanden.
Besonders schön ist das Porträt König Karls III. als Frontispiz: Auf einem großen marmorierten Sockel mit der Inschrift "Don Carlos III por la Gracia di Dios" erscheint ein Ovalmedaillon, umgeben von einem auf der Weltkugel liegenden Löwen und Kriegsgerät wie Fahnen, Pulverfass, Kanone, Keule, Faszien mit Hellebarde. Im Medaillon das recht zutreffende, charakteristische Porträt Karls III. von Bourbon, der als Carlo V. auch über Neapel und Sizilien herrschte, bis er dann ab 1759 als Carlos III. zum Oberhaupte Spaniens gekrönt wurde. Er starb 1788, im Jahr der Ausstellung dieses Adelspatents. So zeigt ihn das Porträt schon als reiferen, älteren Mann. – Nur minimal finger- und kaum braunfleckig, breitrandig und frisch. Auf dem ersten weißen Blatt mit dem königlichen Stempel Karls III. und der Notarssignatur "Agente Thomas Romera", hinten wiederholt mit Stempel und den weiteren Signaturen, u. a. von Jayme Lopez Herreros, Alonso de Dulzo y Vadivia und anderen.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Zuschlag
€ 800 (US$ 944)


Chauchard, C. A.
A General Map of the Empire of Germany

Los 79

Chauchard, (C. A.). A General Map of the Empire of Germany, Holland, the Netherlands, Switzerland, the Grisons, Italy, Sicily, Corsica, and Sardinia. 1 Bl., gestochenes Widmungsblatt und eine aus 26 Kompartimenten bestehende Kupferstichkarte. 63 x 48 cm. Späteres Halbleder (leicht berieben, Vorderdeckel mit ergänzter Fehlstelle). London, Stockdale, 1800.

Philipps 7791. Vgl. LGK II, 874. – Erste englische Ausgabe mit neu gestochenen Kartenblättern. Folgt man der Übersichtskarte, ergeben die einzelnen Kompartimente eine Übersichtskarte von Zentraleuropa in überdimensionalen Maßen. – Gering braun- und fingerfleckig.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 531)


Zuschlag
€ 300 (US$ 354)


Clarendon, Edward Hyde Earl of
The history of the rebellion and civil wars in ...

Los 80

Clarendon, Edward Hyde Earl of. The History of the Rebellion and Civil Wars in England. 3 Bände. 1 Bl., XXIII, 557 S.; 7 Bl., 581 S., 12 Bl., 603 S., 11 Bl. Mit 3 gestochenen Porträt-Frontispizen, 3 großen Titelkupfern (alle drei jeweils wdhl.) 38 gestochenen Kopf- und Schlussvignetten sowie 19 gestochenen Initialen. 36 x 23,5 cm. Halbleder um 1860 mit goldgeprägtem RTitel, RVergoldung und Buntpapier-Deckelbezügen (Teils kleine Abschabungen oder Fehlstellen) sowie gesprenkeltem Schnitt. Oxford, "Printed at the Theater", 1707.

Fueter 176ff. Lowndes 467. – Wichtige, mehrfach aufgelegte historische Quelle, hier in der maßgeblichen, dritten Auflage, zugleich die zweite mit reichem Buchschmuck in Kupfer illustrierte Folio-Ausgabe. Edward Hyde, der Erste Earl of Clarendon (1609-1674) gehörte zu den vornehmsten englischen Staatsmännern und Historikern des 17. Jahrhunderts, der während des Englischen Bürgerkriegs (1642 bis 1649) die Partei der Royalisten und König Charles I. gegenüber den "Roundheads" vertrat. Tatsächlich entschied sich der Krieg dann aber für die Parlamentarier, die Charles I. hinrichten ließen und die Monarchie abschafften. Claredons großes Verdienst ist sicherlich die dennoch weitgehend quellen- und realitätsgetreue und um Objektivität bemühte Darstellung, die vielfach gelobt wurde: "One of the noblest historical works of the English nation" (Lowndes). "Das erste und bedeutendste Werk dieser Richtung hat auf die Tradition über die englische Revolution einen ungeheuern Einfluß ausgeübt" (Fueter). Die erste Ausgabe war 1702 bis 1704 erschienen. – Zwei der Titelblätter etwas knapp beschnitten (wie üblich mit Verlust der Verlagsangaben), teils minimal gewellt, aber kaum Feuchtigkeitsspuren, insgesamt ein grandioses, sehr schön gebundendes Prachtexemplar aus der Bibliothek des "Colonel Cooper" mit dessen gestochenen Wappenexlibris in allen drei Bänden.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Nachverkaufspreis
€ 700   (US$ 826)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Combe, William
A History of Madeira

Los 81

(Combe, William). A History of Madeira. V, 118 S., 1 Bl. Mit kolorierter Titelvignette in Aquatinta und 27 altkolorierten Aquatintatafeln. 27 x 18,5 cm. Leinenband d. Z. (berieben und fleckig; Ecken teils zerschlissen) mit Blindprägung und Rückenvergoldung (verblasst). London, R. Ackermann, 1821.

Abbey, Travel 189. Tooley 150. Lipperheide Jc10. – Erste Ausgabe. Die Tafeln zeigen schöne Trachtendarstellungen, Fischer, Musikanten u. ä. sowie Volksszenen. – Exlibris; unbeschnitten; vereinzelt etwas stockfleckig; Vorsätze unfrisch; wenige Bl. lose.

Schätzpreis
€ 1.200   (US$ 1.416)


Zuschlag
€ 1.400 (US$ 1.652)


Cuoco, Vincenzo
Histoire de la révolution de Naples

Los 82

(Cuoco, Vincenzo). Histoire de la révolution de Naples. Traduite de l'Italien sur la seconde édition. 1 Bl., XXVI S., 1 Bl., 416 S. 20 x 12 cm. Leder d. Z. (stärker beschabt) mit goldgeprägtem RSchild, RVergoldung und goldgeprägten Fileten auf den Deckeln, Steh- und Innenkantenvergoldung. Paris, Léopold Corporation Collin, 1807.

Barbier II, 710. Monglond VII, 706. – Erste französische Ausgabe des Hauptwerkes von Vincenco Cuoco (1770-1823). – Das erste und letzte Blatt etwas leimschattig. Gering gebräunt.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 177)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 94)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Cuvillier, Adrien
Souvenir de la Suisse

Los 83

(Cuvillier, Adrien, Jean Dubois und Alfred Léon Lemercier). Souvenir de la Suisse. Dessinés d'après nature. Lac de Genève. Mit 22 (4 doppelblattgroßen) farblithographischen Tafeln. 12,5 x 17 cm. Blindgeprägtes schwarzes Halbleinen (etwas beschabt) mit goldgeprägtem DTitel. Genf, Briquet, o. J. (um 1830).

Souveniralbum über die Schweiz, das zu den schönsten dieses Genres gehört. Die neue Technik der von mehreren Platten passgenau gedruckten Farblithographie kommt hier zur meisterhaften Vollendung und entfaltet eine überzeugende, sehr suggestive Wirkung. Die vier großen Panoramaansichten zeigen Ansichten von Genf über den See, zum Mont Blanc hin, "Lausanne et le fond du Lac" und "Vervey. Lac de Genève", die ganzseitigen Tafeln mit dem Mont Blanc, "Diodati à Cologny", "Coppet", "Nion", "Rolle", "Morges et Château de Vuffens", "Lausanne el hôtel Beaurivage à Ouchy", "Vervey", "Chillon", "Hôtel Byron", "Hôtel Monnet", "Montreux et Chillon", "Glion", "Bex" und vieles mehr. – Tafeln nahezu tadellos sauber und frisch und in besten Farben, sorgfältig und atmosphärisch koloriert.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 708)


Zuschlag
€ 500 (US$ 590)


Daniel, Gabriel
Histoire de France

Los 84

Daniel, Gabriel. Histoire de France, depuis l'établissement de la Monarchie Françoise dans les Gaules. Qui comprend les règnes depuis l'an 486. jusqu'en 814. 7 Bände. Mit gestochenem Frontispiz, gestochener Intiale, 23 Kupfervignetten und 29 Textkupfern, ferner 8 (1 mehrfach gefaltete) typographischen Tabellen, 5 Kupfertafeln und 3 mehrfach gefalteten Kupferstichkarten. 24,5 x 19,5 cm. Leder d. Z. (teils mit stärkeren Ausbrüchen im Bezug, Läsuren und Fehlstellen, Kapitale meist abgerissen, stärker beschagt und bestoßen) mit goldgeprägten RSchildern und etwas RVergoldung. Paris, Mariette, Delespine und Coignard, 1722.

Brunet II, 487. Graesse II, 324. Vgl. de Backer-Sommervogel II, 1806, 22. Cioranescu 23372ff. Ebert 5655. – Vollständige Reiche der siebenbändigen "Histoire de France" von dem Jesuiten-Historiker Gabriel Daniel (1649-1728), die erstmals 1696 erschienenen war. Erst viel später soltte die Reihe dann noch von anderen Autoren fortgesetzt werden. "L'ouvrage le plus considerable du P. Daniel, et celui qui a donne son nom une juste celebrite, est son 'Histoire de France'." (Brunet). – Möglicherweise fehlen 2 Tafeln in Bänden VI und VII, meist aber in der vorliegenden Form komplett. Vorsatz mit Besitzvermerk in Kugelschreiber. Gebrauchsspuren, einige Beilagen und Lagen etwas ausgebunden, teils fleckig und mit kleinen Löchlein (meist ohne Texteverlust), vereinzelte Papierläsuren, etwas gebräunt, kaum braunfleckig, die Kupferbeilagen meist sehr gut erhalten und in bestem Abdruck. Mit kleinem hs. Besitzvermerk "ex libris D. Du Tillet".

Schätzpreis
€ 300   (US$ 354)


Zuschlag
€ 150 (US$ 177)


Daru, Pierre Antoine Noël Bruno
Histoire de la république de Venise

Los 85

Daru, P(ierre Antoine Noël Bruno). Histoire de la république de Venise. 7 Bände. Mit mehrfach gefalteter Kupfertafel und Kupferstichplan und 6 teilkorierten mehrfach gefalteten Kupferstichkarten. 20 x 12,5 cm. Marmorierter Pappband d. Z. (etwas stärker berieben und bestoßen, ein unteres Kapital eingerissen) mit goldgeprägtem RSchild und Goldfileten. Paris, Didot, 1819.

Graesse II, 336. – Erste Ausgabe. Der französische Historiker, Dichter und Finanzmann Pierre Antoine Noel Bruno Daru (1767-1829) schuf mit seiner Geschichte der Republik Venedig "... un monument historique: recherches sur place et dans les registres de cette république, comparaison des documents imprimés et manuscrits" (Hoefer XIII, 141). Die vorliegende Ausgabe enthält u. a. eine Karte Venedigs aus dem Mittelalter und von 1799 sowie einen Plan der Stadt. – Papier selten etwas gebräunt und braunfleckig. Band II zu Beginn etwas stärker fingerfleckig, Titel und Vortitel wasserrandig in der unteren Ecke. Band III auf den letzten Blättern kleiner Wasserrand in der unteren Ecke. Band V wasserrandig auf den ersten Blättern. Band VII im ersten und letzten Drittel gering wasserrandig in der unteren Ecke.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 236)


Zuschlag
€ 130 (US$ 153)


Eisenstein, Richard Freiherr von und zu
2 Bände der Reihe

Los 86

Eisenstein, Richard Freiherr von und zu. 2 Reisewerke. 2 Bl., 198 S.; 2 Bl., 345 S. Mit zahlreichen, z. T. mehrfach gefalteten Abbildungen und 2 Faltkarten. 25 x 16,5 cm. Blindgeprägtes OBroschur (Rücken etwas verblasst, leicht bestoßen, gering fleckig). Wien, Sohn Carl Gerold, 1902 und 1909.

Bibliographique Hispanique 1909, 44 (irrtüml. "Eichenstein"). Ulbrich, Bibliogr. d. Kanareninsel Lanzarote 1276. Kainbacher II, 30. – Zwei erste Ausgaben illustrierter und mit Land- und Reisekarten ausgestatteter Reisewerke.
I. Reise nach Malta, Tripolitanien und Tunesien: Tagebuch mit Erörterungen, um zu überseeischen Reisen und Unternehmungen anzuregen, sowie Beschreibung eines Ausfluges von Ragusa nach Montenegro.
II. Reise nach den Kanarischen Inseln und Spanien: Reisebilder mit Erörterungen, um zu größeren Reisen und Unternehmungen anzuregen. – Minimal wellig im Rand, leicht gebräuntes Papier. Exlibris. Schöne Exemplare.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 236)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 118)

(Verfügbarkeit erfragen!)
France
Album mit zus. 17 frühen Original-Fotografien

Los 87

Die Loireschlösser in der frühesten Fotografie
"France". Album mit zus. 19 frühen Original-Fotografien mit Motiven aus Frankreich. Albumin- und Silbergelatineabzüge. Verschiedene Formate zwischen 16,5 x 22 und 34,5 x 41,5 cm. Auf Karton montiert, davon 14 auf Albumseiten. 64 x 47 cm. Halbleder d. Z. (mit stärkeren Läsuren, Rückenfehlstelle unten, Kapitale ausgerissen, stärker fleckig und bestoßen, berieben und unfrisch, mit Kratzspuren) mit goldgeprägtem RTitel, RVergoldung, Deckelgoldfileten, VDeckeltitel und 4 schweren geschmiedeten Neo-Rokoko-Eckbeschlägen. Frankreich ca. 1870-1880.

Mit Fotos von Landschaften der südfranzösischen Alpen, dem "Château de Pau" in der baskischen Stadt Pau der Region Nouvelle-Aquitaine, "Château de Chaumont" von Mieusement in Blos, Château de Chambord (La Lanterne), "Châteaux Historiques des Bords de la Loire", "Châteaux Historiques de Blois", "Château d'Amboise", ferner "Chûte de la Pique" und "Luchon pris de la Chaumière".
Unter den lose beiliegenden Fotografien: "Châteaux de Chambord" (Lanterne, doppelt), "Chantilly (Les Ecuries)", "Châlet du Château de La Engolle à Taverny 1872" (mit Widmung "Hommage respectueux et reconnaissant de l'auteur à Monsieur Chastel Delpierre" mit Blindstempel), "Collard, Strassbourg", "Cascade de Juzet" etc. – Wenige Blätter mit geringer Silberausschwitzung, wenige etwas blasser, wenige Oberflächenläsuren und Bräunungen; insgesamt meist sehr gut erhalten.

Schätzpreis
€ 2.500   (US$ 2.950)


Nachverkaufspreis
€ 1.300   (US$ 1.534)

(Verfügbarkeit erfragen!)

... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 23   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf