Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Geschichte, Geographie, Reisen » zur Buchabteilung
Geschichte, Geographie, Reisen Auktion 111, Di., 17. Apr., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1 - 219)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Allgemeines und Atlanten / Global and Atlases / Generale ed Atlanti
bis
Geographie Preußen / Geography Prussia / Geografia Prussia
» Kapitelwahl

... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 23   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Sommerville, Maxwell
Siam on the Meinam

Los 59

Sommerville, Maxwell. Siam on the Meinam from the Gulf to Ayuthia. Together with 3 romances illustrative of Siamese life and customs. 237 S. Mit zahlreichen, teils gefalteten Tafeln und gefalteter farbiger Karte. 23 x 14,5 cm. Illustriertes OLeinen (abgegriffen, fleckig, unfrisch, bestoßen). Philadelphia, J. B. Lippincott, 1897.

Erste Ausgabe der profunden Beschreibung des Königreichs Siam, des heutigen Thailands. – Im Block sauberes, unbeschnittenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 147)


Nachverkaufspreis
€ 60   (US$ 73)


Tachard, Guy
Voyage de Siam + Beilage

Los 60

Tachard, Guy. Voyage de Siam. Avec observations astronomiques, remarques de physique, de géographie, d'hydrographie, & d'histoire. 4 (statt 8) Bl., 424 S., 4 Bl. Mit gestochener Titelvignette, 7 gestochenen szenischen Kopfvignetten und 1 (statt 20) Kupfertafeln. 24 x 16,5 cm. Lädiertes Leder d. Z. (Gelenke gebrochen, Fehlstellen, stark bestoßen und beschabt). Paris, Seneuze & Horthemels, 1686

De Backer-Sommervogel VII, 613. Cordier I, 947. Brunet V, 632. Ebert 22133. Cox 328. – Erste Ausgabe des berühmten Reisewerks. Guy Tachard (1648-1712) begleitete den Gesandten Chaumeton und gehörte zu den ersten Europäern, die Siam bereisten. Für den König von Siam machte sich der Jesuitenpater durch sein Wissen und seine Fähigkeiten rasch unentbehrlich; er wiederholte seine Reise unter Begleitung anderer Pater mehrfach und wurde später auch Botschafter Siams in Rom. Enthält u. a. einen Bericht über das Kap der Guten Hoffnung. – Es fehlen 4 Blätter der Vorstücke (wohl Widmung o. ä.), ferner 19 der 20 Tafeln. Teils etwas unschön wasserrandig, gelegentlich fleckig, etwas knapp beschnitten, im Text sonst vollständig. – Thomas Salmon und Guy Matthias van Goch. Hedendaagsche Historie, of tegenwoordige staat van alle volkeren. Behelzende de Tegenwoordige Staet der Sundasche Eilanden, en wel inzonderheid Borneo, Java, Sumatra en der Koninkryken Siam, Kochin-China en Tonkin. 9 Bl., 676 S., 7 Bl. Mit gestochenem Frontispiz und 4 (statt 12; 2 gefaltete) Kupfertafeln (ohne die Karte). 20 x 12 cm. Pergament d. Z. (Rücken mit Leinenstreifen überklebt, fleckig, bestoßen, neu aufgebunden). Amsterdam, Isaak Tirion, 1730. - Vgl. VD18 80293344-001. - Es fehlen wohl 8 der 12 Tafeln und die Faltkarte. Stärkere Gebrauchsspuren, Flecke, Bräunungen.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 246)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 123)


Volney, Constantin François
Travels through Syria and Egypt

Los 61

Volney, C(onstantin) F(rançois). Travels through Syria and Egypt, in the years 1783, 1784, and 1785. Containing the present natural and poitical state of those countries, their productions, arts, manufacures, and commerce; with observations on the manners, customs, and government of the Turks and Arabs. Second edition. 2 Bände. 2 Bl., XII, 418 S., 1 w. Bl.; 2 Bl., IV, 500 S., 8 Bl. (Index). Mit gestochenem Faltpanorama und 2 gefalteten Kupferstichkarten. 23 x 14 cm. Interims-Pappbände d. Z. (ohne Rücken, Bezugspapier lädiert). London, Robinson, 1788.

Cox I, 235. – Zweite englische Ausgabe der Reisebeschreibung durch Ägypten und Syrien, erschien ein Jahr nach der französischen Originalausgabe. "One of the most exact and valuable works of the kind ever published" (Cox). – Blatt H1 in Band I mit tiefem Blatteinriss. Stellenweise etwas braunfleckig. Unbeschnittenes Exemplar mit dem häufig fehlenden Faltpanorama der legendären Oasenstadt Palmyra.

Schätzpreis
€ 240   (US$ 295)


Zuschlag
€ 950 (US$ 1.168)


Wayangpoerwa
Darah Bharata. Verzameling van hoofdpersonen

Los 62

Wayangpoerwa. - Darah Bharata. Verzameling van hoofdpersonen uit de Wajang Poerwa. Hrsg.: Commissie voor de Volkslectuur. 21 S., 1, 8 Bl. 33 (statt 37) lithographische Tafeln. 28,2 x 22 cm. OPapiermappe (mit stärkeren Läsuren, Ausrissen). Weltevreden, Indonesische Druckerei, (1919).

Prächtig illustriertes Werk über den Hofstaat des Wajang Poerwa mit den in Gold und Farben lithographierten feinen Tafeln. – Es fehlen die Tafeln 9, 11, 12, 33. Gering gebräunt, Tafeln aber sehr sauber, leichter Abklatsch.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 246)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 123)


Handbook to Fiji
Giving some Information concerning the Government

Los 63

OZEANIEN
Handbook to Fiji: Giving some Information concerning the Government, Legislation, History, Geography, Population, Education, Institutions, Trade, Agriculture and Climate of the Colony. 47 S. Mit 15 ganzs. Fotografien. 23,5 x 15 cm. OBroschur (etwas fleckig). (Suva) 1908.

Enthält auch statistsiche Angaben, Zolltarife sowie "a few notes, setting forth the special advantages which the colony presents to intending settlers", hierzu zählt auch das weltweit gesündeste tropische Klima (vgl. S. 7). Im Jahr 1908 konnte man dies wohl noch so behaupten. – Teils minimal fleckig.

Schätzpreis
€ 120   (US$ 147)


Zuschlag
€ 80 (US$ 98)


Semon, Richard
Im australischen Busch

Los 64

Semon, Richard. Im australischen Busch und an den Küsten des Korallenmeeres. Reiseerlebnisse und Beobachtungen eines Naturforschers in Australien, Neu-Guinea und den Molukken. XVI, 569 S. Mit zahlreichen Abbildungen im Text und 4 mehrfach gefalteten farbigen Karten. 23 x 15,5 cm. OLeinen (leicht berieben und mit kleinen Fleckchen) mit goldgeprägtem Rück- und Vorderdeckeltitel. Leipzig, Wilhelm Engelmann, 1896.

Ferguson 15574. ADB, XXIV, 242. – Erste Ausgabe, die der Zoologe und Evolutionsbiologe Richard Semon (1859-1918) "nach einer großen zool. Forschungsreise (1891-1893) nach Australien und dem Malayischen Archipel" verfasste (ADB). – Minimal gebräunt, gelegentlich leicht braun- und stockfleckig, stellenweise mit kleiner Knickspur im Seitenrand. Vortitel mit hs. Widmung Richard Semons: "Herrn Hofrat Prof. Dr. W. Biedermann. Hochwohlgeboren, dem Bekenner des Aberglaubens (S. 3) dem Besitzer des europäischen Schamyls (S. 23) und der europäischen Topsy (S. 180) und seinem lieben Freunde vom Verfasser."

Schätzpreis
€ 180   (US$ 221)


Nachverkaufspreis
€ 120   (US$ 147)


Südsee-Erinnerungen S. M. S. Bussard 1895-1897
Privates Photoalbum mit ca. 120 fest montierten...

Los 65

"Südsee-Erinnerungen S. M. S. Bussard 1895-1897". Privates Photoalbum mit ca. 120 fest montierten Albuminphotos. 10,5 x 14,5 bis 13 x 19 cm. 30 x 41 cm. HLeder d. Z. (Gebrauchsspuren). 1895-1897.

Privates Erinnerungsalbum eines Besatzungsmitglieds der SMS Bussard, einem kleinen Kreuzer der kaiserlichen Marine, der am 23. Januar 1890 in Danzig vom Stapel lief und bis zum Oktober 1912 in den deutschen Südseekolonien zum Einsatz kam. Dokumentiert ist die Reise des Kreuzers in die Region des Bismarck-Archipels mit zahlreichen exotischen Aufnahmen aus den ehemals deutschen Kolonien. Gezeigt werden u. a. Mannschaftsphotos an Bord und beim Landgang, das Wrack des im März 1889 in einem Zyklon auf Samoa gestrandeten Kanonenboots SMS Adler, zahlreiche Impressionen aus Apia, der Hauptstadt Samoas, darunter die Leibgarde des Königs, verschiedene Strand- und Küstenansichten, Portrait von König Tupua Tamasese, indigene Bevölkerung (auch beim Tanz und der Essenszubereitung, Wohnhütten), Matrosen beim Tauchgang an einem Badeplatz, Badeszenen, Wasserfall, "deutscher Königshof in Apia", ferner Küste der Ortschaft Pago-Pago auf der Insel Tutuila, Hafen von Sydney, Cooktown, Schwesternschiff SMS Falke und Hilfskreuzer SMS Möwe, "Besatzung des Bussards, fischend in der Jervis Bay" (New South Wales), "Torpedoschiessen", Mannschaftsphoto "am Morgen nach Kaisers Geburtstag" (stilecht mit Weinflaschen und Whiskeyfass), Maschinenpersonal, Handelsstation Stephansort in Neuguinea (damals Kaiser-Wilhelm-Land), Vulkaninsel Matupi, Kokopo (damals Herbertshöh), Inseln Nusa (damals Neu-Mecklenburg) und Mioko (damals Neu-Lauenburg), ferner die Südseeinsel Nauru, Atoll Jaluit (Marshallinseln) etc. – Bindung des Albums stark lädiert, Trägerkartons zumeist lose. Insgesamt fingerfleckig und mit Gebrauchsspuren. Die Photos teils etwas stärker verblasst, wenige auch etwas fleckig, sämtlich auf dem Karton hs. betitelt. Kleines Konvolut mit weiteren Photos beigegeben.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 615)


Zuschlag
€ 1.000 (US$ 1.230)


Abgebildetes neues Romm
Darinnen die heute verhandene Kirchen

Los 66

EUROPA
Abgebildetes neues Romm, Darinnen die heute verhandene Kirchen, H. Leiber, Reliquien, Ablaß, Klöster, Hospitäle, Beht-Capellen, Societäten der Weldt-Personen, Collegia, Hohe-Schulen, Palläste, Gebäwe, Gemählde oder Schildereyen, Gehawene und geschnitzte Bilder, Bibliothecen, Studir-Kammern, Gärten, Brunnen, Forwercke oder Meyerhöfe, auch Bäpste, Cardinäle, Fürsten und der gleiche merckwürdige Herrligkeiten dero Stadt Rom ... Auß dem Italiennischen ins Hochteutsche mit Fleiß übergesetzet von Alberto Reimaro. 17 Bl., 791 S. Mit Kupfertitel (in Pag.), 79 (statt 88) Kupfertafeln und einigen Textholzschnitten. 12,5 x 8 cm. Pergament d. Z. (etwas fleckig, hinteres Gelenk etwas angeplatzt) mit hs. RTitel. Arnheim, Haagen, 1662.

VD17 12:123652K. Schudt 212. Fossati Bellani 710 (nur 83 Tafeln). Rossetti G-802. – Einer von zwei Drucken im Jahr der ersten Ausgabe dieser deutschen Übersetzung des kleinen, aber umfassenden Reiseführers, der "in sechs Tag-Reysen eingetheilet" ist und hübsche Ansichten der wichtigsten römischen Sehenswürdigkeiten enthält, u. a. von den sieben Pilgerkirchen, der Engelsburg, der Piazza Navona, dem Palazzo Farnese und vielem mehr. – Es fehlen 9 Kupfertafeln, Kupfertitel um die Einfassungslinie beschnitten und montiert, verso gestempelt, wenige Tintenflecke im Schnitt, gering gebräunt, selten leicht feuchtrandig. Der hintere fliegende Vorsatz mit größerem Ausriss.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 369)


Zuschlag
€ 460 (US$ 565)


Acerbi, Giuseppe
Vues de la Suède, de la Finlande, et de la Lapp...

Los 67

Acerbi, Giuseppe. Vues de la Suède, de la Finlande, et de la Lapponie, depuis le détroit du Sund jusqu'au Cap Nord. S. 3-16. Mit 24 Aquatinta-Tafeln. 28,5 x 21 cm. Modernes grünes Halbleder im Stil d. Z. mit goldgeprägtem RTitel und RVergoldung. Paris, P. Didit l'Aîné, 1803.

Quérard, I, 6. Nicht bei Chadenat et de Monglond. – Erste und einzige Ausgabe des nur in 150 Exemplaren gedruckten, heute außerordentlich seltenen Werkes mit den bemerkenswert schönen, individuellen Ansichten von Landschaften, Siedlungen und Städten Skandinaviens, in Schweden, Finnland und Lappland, die in feinster Aquatintamanier nach den Malereien des Louis Belanger von J. Merigot erstellt wurden.
Giuseppe Acerbi (1773-1846), auch Joseph Acerbius, stammt aus Castel Goffredo bei Mantua und gehört zu den bedeutendsten italienischen Naturforschern und Entdeckungsreisenden des 19. Jahrhunderts.
"Nachdem er in Mantua studirt, machte er 1798 Reisen in Deutschland, später in Dänemark, Schweden, England und drang, der erste Italiener, über Lappland zum Nordcap ... Die Ergebnisse seiner Reisen sind in seinem Hauptwerke: 'Travels through Sweden, Finnland, Lapland' (London 1802), das unter seinen Augen von Petit Radel ins Französische übersetzt und von Vallée revidirt erschien (Paris 1804), deutsch von Weiland (Berlin 1803), niedergelegt; welches Werk aber von der Kritik vielfach angefochten wurde" (Wurzbach I, 3).
Die vorliegende Ausgabe ist die erste mit den prachtvollen Illustrationen, die atmosphärische und sehr malerische Ansichten von Stockholm, Sund, Tornio, Castelholm, den Bottnischen Meerbusen, die Wasserfälle von Trollhetta bei Göteborg und vieles mehr. – Ohne den Vortitel, der VDeckel der OBroschur beigebunden (stärker gebräunt und fleckig, randbeschnitten), nur vereinzelte Flecken, gelegentlich minimal unfrisch, einige Seidenhemdchen mit hs. Tinteneinträgen, nur ganz blasse Feuchtspuren. Kaum Randeinrisse oder Papierläsuren, insgesamt sind die präzisen Aquatinta-Tafeln sehr gut erhalten und in der Darstellung frisch sowie in bestem, kraftvollen Druck. Tafeln und Text unbeschnitten, Tafeln breitrandig und größer als die Textlagen. Sehr selten, kaum jemals im Handel nachweisbar.

Schätzpreis
€ 550   (US$ 676)


Zuschlag
€ 550 (US$ 676)


Adlerhold, German
Das Neu-geharnischte Meyland

Los 68

Adlerhold, German (Pseud.). Das Neu-geharnischte Meyland, Oder umständliche Beschreibung des jetzt von Krieg bedrohten Staats Meylands ... Nun zum andernmal gedruckt. 16 Bl., 838 SS. Mit 10 (2 doppelblattgroßen, davon 1 mit einer Karte als Frontispiz) Kupfertafeln. 13,5 x 8 cm. Pergament d. Z. (kaum berieben, unwesentlich bestoßen) mit golgeprägtem RTitel (oxidiert) auf gefärbtem Grund, Pergamentecken, Deckelbezügen aus Marmorpapier "alla turca" und dreiseitig gesprenkeltem Rotschnitt. Nürnberg, Johann Leonhard Buggel, 1702.

Weller, Pseudonyma, 5. Nicht bei Engelmann, Graesse, Brunet, Ebert. – Zweite, erweiterte Ausgabe eines der frühesten Beschreibungen und Reisebegleiter über das Fürstentum Mailand in der Lombardei, reich illustriert mit hübschen Kupfern, erschienen im Jahr der Erstausgabe. Das Werk war auch von strategischer Bedeutung für die Truppen im Spanischen Erbfolgekrieg, enthält es doch überaus detaillierte Beschreibungen der Geographie, Topographie und Morphologie Mailands "nach dessen Natur-Gütern, Flüssen, Seen, Inseln etc. alten und neuen Einwohnern, verscheiedenen Regierungen unter denen Galliern, Römern, Gothen, Langobarden, Fränckischen, Sächsischen und Schwäbischen etc. Kaysern biss auf ihre eigne Regenten und Hertzogen von dem Turrianischen, Viscomtischen und Sfortianischen Haus nach welchen es an Spanien gelangt; samt einer Verzeichnis aller Städte und Plätze dieses Staats und deren Glücks- und Unglücksfälle, auch einem Anhang dessen, was sich seit dem Absterben Carls, König in Spanien, mit diesem erledigten Röm. Kayserl. Reichslehen, und in dessen Gräntzen begeben etc." (Titel).
Die Tafeln mit Plänen von Verona u. Cremona, Ansichten von Forte Fuentes, Lugano, Mailand, Pavia und Tortona sowie einer Darstellung des Doms zu Mailand u. a. – Frontispiz verso und Titel blass und verwischt alt gestempelt, sonst durchgehend sauberes und frisch erhaltenes, sehr schönes Exemplar in zeitgenössischen Einband - und mit den Kupfern in bestem Abdruck und größter Kontrastschärfe.

Schätzpreis
€ 600   (US$ 738)


Zuschlag
€ 750 (US$ 922)



... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 23   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf