Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Geschichte, Geographie, Reisen » zur Buchabteilung
Geschichte, Geographie, Reisen Auktion 112, Di., 16. Okt., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1 - 191)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Allgemeines und Atlanten / Global and Atlases / Generale ed Atlanti
bis
Geographie Preußen / Geography Prussia / Geografia Prussia
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 20   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Vennemann, Wolfgang
Mdsi, Bibi, Safari. 32 Afrikanische Bilder

Los 23

Olden, Balder. Mdisi - Bibi - Safari. 32 Afrikanische Bilder. 8 Bl. Text. Mit 32 mont. Photogravüren von Wolfgang Vennemann. 35 x 29,5 cm. Lose Bl. in illustr. OHalbleinenmappe (fleckig; berieben und etwas lädiert). Berlin 1932.

7. Privatdruck der Buchdruckerei Gebr. Mann und der Graphischen Anstalt Ganymed. Eines von 500 numerierten Exemplaren (Gesamtauflage), "ausschließlich für Freunde hergestellt". Die Fotos geben Eindrücke einer Reise wider, die Wolfgang Vennemann durch Ägypten und den Sudan bis nach Uganda führte. – Teils etwas stockflekig, besonders die Untersatzkartons betroffen. Textheft stockfleckig, 2 Bl. mit Kritzeleien im Unterrand; die Seidenpapierhemdchen teils geknittert.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 290)


Nachverkaufspreis
€ 180   (US$ 208)


Baedeker, Karl
Nordamerika (1. Auflage)

Los 24

Amerika
Baedeker, Karl. Nordamerika. Die Vereinigten Staaten nebst einem Ausflug nach Mexiko. LVIII, 488 S. Mit 17 Karten, 22 Plänen und 2 Grundrissen. 16 x 11 cm. OLeinen mit Goldprägung. Leipzig, Karl Baedeker, 1893.

Hinrichsen D 495. – Erste deutsche Ausgabe. – Frisches und wohlerhaltenes Exemplar in sammelwürdigem Zustand.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 290)


Zuschlag
€ 260 (US$ 301)


Blaeu, Willem Janszoon
Americae nova Tabula. Späteres kolorit

Los 25

Blaeu, Willem Janszoon. Americae nova Tabula. 41 x 55,5 cm. Kolorierte Kupferstichkarte. Mit Passepartout unter Glas in teilvergoldeter Holzprofilleiste gerahmt. 60 x 73 cm.

Koeman II, 599, 9000:2. Burden 189. – Prachtvolle, sehr seltene Amerika-Karte von Willem Blaeu (1571-1638). Am oberen Rand eine Leiste mit neun Stadtansichten im Oval, darunter Havanna, Cartagena, Mexiko, Cusco, Potosi, Rio de Janeiro, Olinda etc. Rechts und links am Rand je fünf Trachtenpaare der Urbevölkerung der Neuen Welt. Unten links die Titelkartusche, in der Hauptdarstellung Fischmonster und verschiedene Segelschiff, oben mittig eine kleine Insetkarte von Grönland. – Etwas gebräunt und braunfleckig, Mittelknick mit kleinen Ausbrüchen und Restaurierungen (kaum Darstellungsverlust), insgesamt sehr dekorativ und hübsch altkoloriert. Nicht ausgerahmt (möglicherweise Randläsuren oder aufgezogen), Knick im Passepartout, Versand nur ohne Rahmen.

Schätzpreis
€ 800   (US$ 927)


Zuschlag
€ 1.100 (US$ 1.276)


Gottfried, Johann Ludwig
Newe Welt und Americanische Historien

Los 26

Gottfried, Johann Ludwig. Newe Welt und Americanische Historien. Inhaltende Warhafftige und vollkommene Beschreibungen Aller West-Indianischen Landschafften, Insulen, Königreichen und Provintzien ... 3 Teile in 1 Band. 3 Bl., 661 S., 1 Bl. Mit gestochenem Frontispiz, 174 bis zu halbseitigen Textkupfern und (von 8) gefalteten Kupfertafeln und -karten. 31 x 19,8 cm. Pergament d. Z. (gering angestaubt). Frankfurt, Erben Merian, 1655.

Sabin 50. Wüthrich III, 295. Leclerc 265. Muller 636. Borba de Moraes 372. Brown II, 443. NDB VI, 677. – Zweite Ausgabe eines der bedeutendsten, reichst illustrierten Werkes über Amerika, das lange Zeit Johann Philipp Abelin zugeschrieben wurde, bis Gallati 1902 die - auch im Titel genannte - Autorschaft Gottfrieds nachwies. Es handelt sich um einen gut kompilierten Auszug aus de Brys 'Großen Reisen', von denen auch ein Teil der hübschen Textkupfer stammt.
"Dieser Auszug aus den Großen Reisen der de Brys ... erschien gleichzeitig oder unmittelbar nach dem 14. Band der deutschen Ausgabe jener Reihe" (Brasilien-Bibliographie).
"It contains a resumé of the Histories of Acosta, Oviedo, Peter Martyr, Herrera, Laet, &tc. An account of 33 voyages to America, from Columbus to Spilbergen and Schouten; notices of the expeditions of Lemaire and Peter Heyn, the conquests of Brazil by the Dutch, and descriptions of Greenland and Spitzbergen. The first edition was published in 1631" (Sabin).
"As we can see, the Newe Welt is an important and sumptuous work. It is much searched for, expensive and rare" (Borba de Moraes).
Die Angabe der Tafelzahl variiert in der Literatur; insges. gibt es 8, die meisten Exemplare enthalten jedoch nur 5-7 Tafeln. Das vorliegende Exemplar enthält die prächtige Kontinentkarte von Amerika, die Brasilen-Karte, Virginia, Kuba und "Terra del fuogo" sowie die Veduten von Olinda und Olinda de Pernambuco. – Titel rundum versehrt mit Bildverlust sowie aufgezogen. Alle Karten auf die Umrisslinie beschnitten und aufmontiert, mit Einrissen und Läsuren, durchgehend etwas fleckig, gebräunt und unfrisch, mit Gebrauchsspuren wie stärkeren Fingerflecken und - meist nur unwesentlichen - Papierläsuren. Insgesamt in ordentlicher Gesamterhaltung und zeitgenössisch schön gebunden.

Schätzpreis
€ 3.800   (US$ 4.408)


Zuschlag
€ 2.000 (US$ 2.320)


Haynes, F. Jay
Yellowstone national park

Los 27

Haynes, Frank Jay. Yellowstone national park. Portfolio of twelve water color views, colored from nature. 13 kolorierte Orig.-Photographien, montiert unter Passepartout. 31,5 x 24 cm. Leinenkassette d. Z (Gebrauchsspuren). St. Paul (Minnesota), Frank Jay Haynes, um 1885.

Frank Jay Haynes (1853-1921) war offizieller Photograph des Northern Pacific Railway und des Yellowstone Nationalparks und einer der Pioniere in der Dokumentation der Besiedelung des Nordwestens. Format: ca. 14 x 22 cm. – Wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 240   (US$ 278)


Zuschlag
€ 360 (US$ 417)


Indianer-Fotos
4 originale Fotografien, teils Albumin, teils ...

Los 28

[*] Indianer-Fotos. 4 originale Fotografien, teils Albumin, teils Silbergelatine, davon 2 in Farbe von Indianern aus dem Nordwesten der Vereinigten Staaten von Amerika. Je ca. 26 x 17 cm bzw. 17 x 26 cm. Montiert auf Karton und teils recto, teils verso bezeichnet. Oregon, Berger Studio, um 1926.

Aus dem seinerzeit bedeutenden Fotostudio, dem Berger Studio, stammen zwei (möglicherweise auch alle vier) Fotografien. Es war untergebraucht im heute noch existenten "Blue Mouse Theater Building" in Portland im Bundesstaat Oregon. So tragen die beiden querformatigen Fotos verso auf dem Karton den blauen Stempel "Photographs from the Berger Studio 205 Blue Mouse Theatre Bldg. Portland, Oregon". Sie zeigen "Inostoko - Mountain Chief - stabbed by mistake - Gestochen aus Versehen. Portland June 26, Oregon USA", den "Mountain chief Henry Berger junior" zusammen mit den Indianern "Two Guns - Zwei Gewehre" und "Eaglechild - Adlerkind", ferner zwei kolorierte Hochformate: "Black feet Indian - Schwartz Fuss Indianer Red Belt", "Two Guns - White Calf - Zwei Gewehre - Weißes Kalb", der Häuptling der Schwarzfußindianer im "Glacier National Park Montana-Reservation".
Es handelt sich bei den vier Fotos um "Andenken vom Onkel Berger, Münchener Aufenthalt, Sommer 1926", der offensichtlich seinen Neffen aus Amerika besuchte und ihm aus seinem Fotostudio in Oregon diese Originale mitbrachte. – Kaum Oberflächenläsuren, meist nur geringe Gebrauchsspuren

Schätzpreis
€ 380   (US$ 440)


Zuschlag
€ 300 (US$ 348)


Lotter, Mathais Albrecht
Carte Nouvelle de L'Amerique Angloise

Los 29

Lotter, Mathais Albrecht. Carte Nouvelle de L'Amerique Angloise contenant tout ce que les Anglois possedent sur le Continent de L'Amerique Septentrionale. Grenz- und teils flächenkolorierte Kupferstichkarte. 60,5 x 48,5 cm (Plattenrand). Mit Passepartout unter Glas in vergoldeter Holzprofilleiste gerahmt. 82,5 x 70,5 cm. Augsburg um 1776.

Lotters Karte zeigt die 13 Britischen Kolonien, die alle namentlich in der Titelkartusche erwähnt werden. Damit werden diejenigen britischen Kolonien in Nordamerika dargestellt, die sich 1776 in der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten vom Mutterland Großbritannien lossagten. Veröffentlicht wurde die Karte innerhalb des 1778 in Nürnberg erschienenen "Atlas Geographique". – Titelkartusche mit hs. Anmerkungen in brauner Tinte. Nicht ausgerahmt, daher mit möglichen Randläsuren. Versand nur ohne Rahmen.

Schätzpreis
€ 350   (US$ 406)


Zuschlag
€ 310 (US$ 359)


Martin, Edward Winslow
Die Geheimnisse der Großen Stadt

Los 30

Das New York der Außenseiter
Martin, Edward Winslow. Die Geheimnisse der Großen Stadt. Eine Beschreibung der Tugenden und Laster, der Mysterien, des Elends und der Verbrechen der Stadt New York. Aus dem Englischen bearbeitet von Carl Theodore Eben. Titel und (S. 15)-553. mit zahlreichen Holzstichillustrationen im Text und auf Tafeln. 20,5 x 14,5 cm. Etwas späterer HLederband (berieben, mit hs. RSchild). Philadelphia, Cincinnati u. a., Jones, Brothers & Co., 1869.

Einzige Ausgabe der etwas anderen Kulturgeschichte New Yorks. Erschien in Amerika für das deutschsprachige Lesepublikum nur zur Subskription und war nicht im Handel erhältlich. Behandelt neben den gängigen Themen auch Besserungsanstalten, Straßenmusikanten, Presse, "Fashionable Kaufladen", Schwindler und Betrüger, Geheimpolizei, Kosthäuser, Straßenjungen, "Bummler", Prostituierte, Tanzhäuser, "Der ärgste Mann in New York", Taschendiebe, Trunkenheit, "Spielhöllen", uneheliche Kinder, Wahrsager, Quacksalber, Lotterien, "verlorene und verirrte Personen" etc. – Es fehlen dreizehn Seiten der Vorstücke, der eigentliche Text ist aber komplett (Titel, Vorrede und Inhalt). Die ersten Seiten etwas stärker fleckig und mit hinterlegten Läsuren im Bug und in den Rändern (teils mit Fehlstellen und geringem Textverlust). Insgesamt mal mehr, mal weniger finger- und stockfleckig. Über den KVK nur ein Nachweis in Princeton.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 348)


Zuschlag
€ 200 (US$ 231)



Nuevo Atlas
Nacional de Cuba

Los 31

Nuevo Atlas Nacional de Cuba. Ca. 200 S. Mit sehr zahlreichen Farbabbildungen. 53 x 64 cm. OPappband mit Spiralbindung (etwas berieben und bestoßen, Deckel mit kleineren Druckspuren) in OHleinen-Schuber. Havanna 1989.

Großformatiges statistisches Atlaswerk über die Karibikinsel. Behandelt in 24 Kapiteln und unzähligen Karten und Graphiken alle erdenklichen Aspekte der Landeserschließung: Geomagnetismus, Geologie, Klima, Bodenbeschaffenheit, Flora und Fauna, Bevölkerungsverteilung, Infrastruktur, Landwirtschaft, Industrie etc. Im Anhang mit einem Abriss der obligatorischen Revolutionsgeschichte. – Rechte untere Ecke mit Feuchtigkeitsschaden. Titel mit Quetschfalte im Bug und Widmung der Herausgeber an einen Kölner Geographieprofessor. Sicher die umfangreichste statistische Erfassung des Landes.

Schätzpreis
€ 300   (US$ 348)


Nachverkaufspreis
€ 200   (US$ 231)


Rocha, Diego Andrés
Tratado unico, y singular del origen.

Los 32

(Rocha, Diego Andres. Tratado único, y singular del origen de los indios occidentales del Pirú, México, Santa Fé, y Chile). 5 (statt 6) nn. (ohne Titel), 84 num., 8, 3 (statt 4) Bl. (ohne das 1. w., das Titelbl. und das le. Bl. Index). Mit 2 Kometendarstellungen in Holzschnitt. 19,2 x 14,4 cm. Hellbrauner geglätteter Kalblederband um 1880 (VDeckel gelockert) mit 2 goldgeprägtem RSchildern und reicher RVergoldung, dreifachen Goldfileten auf den Deckeln, Stehkantenfileten und Innenkanten-Dentelles sowie dreiseitigem Goldschnitt. Lima, Manuel de los Olivos, 1681.

Palau VI, 304 (271817). Medina, Lima, 526. Sabin 72290. – Außergewöhnlich seltene erste Ausgabe des Tratado del origen de los indios von Diego Andrés Rocha, eines der umfangreichsten Kompendien des 17. Jahrhunderts, in dem sein Autor untersucht, woher die indianischen Völker kamen, wo sie sich niederließen und wie ihr Leben in der vorkolumbianischen Zeit war. "En ese sentido, puede decirse que Diego Andrés Rocha fue un ingenuo erudito que acumuló los saberes de un sinnúmero de otros autores como Vespucio, Anglería, Fernández de Oviedo ... y sobre todo Gregorio García, a quien sigue muy cerca" (J. A. Franch, Diego Andrés Rocha, 1988, Klappentext).
Höchst interessant ist die Frage des durch die spanische katholische Religion bestimmten Blickwinkels auf die Sitten und Gebräuche der Neuen Welt, wie es ein Aufsatz in Religión y Cultura L (2004), S. 93-118 herausstellt: "Durante los Siglos XVI y XVII la Biblia se convirtió para muchos coetáneos en el instrumento adecuado para contrastar y juzgar las costumbres, valores e ideas religiosas de los indios del Nuevo Mundo. Una de las cuestiones suscitadas en este período fue la del origen de los indios, de importantes consecuencias relativas a la dignidad de éstos, y a los derechos o deberes de los descubridores y conquistadores para con ellos. Humanismo y Biblia se dieron la mano para responder a esta pregunta con las más inverosímiles respuestas. Entre los tratados más importantes del siglo XVII en relación con este tema, tenemos el de Diego Andrés Rocha, quien en 1681 escribió su Tratado único y singular del origen de los indios occidentales del Perú, México, Santa Fe y Chile" (Juan Luis de León Azcárate, a. a. O.).
Das Werk gliedert sich, wie bei Sabin beschrieben, in Titel und 2 Approbationen an D. Joseph del Corral und Doctor Don Juan de Morales Valverde (3 Bl.; hier ohne den Titel), es folgt die Widmung des Autors "Al Señor D. Joseph del Corral Calvo de la Vanda" (3 Bl.). Dann folgt der Text, Blatt 1-84 und die "Copia de Carta que el Autor escrivio a su hijo el Generál Don Juan Enriquez de Sanguesa" mit 2 kleinen Holzschnitten von Kometendarstellungen als Sternchen mit Schweif ("sobre el Cometa del año 1680") (8 Bl.). Am Schluss der "Indice de las cosas más notables que contiene este libro" (4 Bl.; hier ohne das letzte).
Vorne nach den beiden Approbationen ist eine weitere, weder bei Palau noch bei Sabin verzeichnete, wohl bis dato unbekannte Zueignung (1 Bl., beidseitig bedruckt): "Ascensii Perez de Lizardi Rectoris, Vicarij Ecclesiae S. Jacobi Urbis de Almagro in Valle Chinchensi Gratulatio hendecasyllaba". Mit einem Widmungsgedicht "Eximio, ac integerrimo limensis aeropagi Senatori Dom. Doct. D. Didaco Andreae", einem verso folgenden "Epigramma" und einer "Canción". – Es fehlt das Titelblatt (Rückseite weiß) und das letzte Blatt des Index' (Rest von "M" bis "Z"), Blatt 2 mit der "Aprobación del Doctor D. Joseph del Corral" zur Hälfte abgerissen und weiß angestückt wie auch die folgenden 25 und die letzten 6 Blätter im Rand mit größeren Ausrissen sorgfältig ergänzt wurden (nur teils geringer Buchstabenverlust). Mit 2 größeren hs. Einträgen in Sepia, einigen Bräunungen, Braun-, Feuchtigkeits- und Fingerflecken.
Der erste Wiederdruck geschah erst in Madrid 1891 ('Colección de libros raros y curiosos que tratan de América' Madrid, 1891). Von bemerkenswerter Seltenheit. "Este libro se ha hecho raro" (Palau). Im weltweiten Auktionshandel war lediglich ein einziges Exemplar nachweisbar.

Schätzpreis
€ 2.500   (US$ 2.900)


Nachverkaufspreis
€ 1.800   (US$ 2.088)



1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 20   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf