Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Geschichte, Geographie, Reisen » zur Buchabteilung
Geschichte, Geographie, Reisen Auktion 110, Di., 17. Okt., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1 - 244)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Allgemeines und Atlanten / Global and Atlases / Generale ed Atlanti
bis
Geographie Preußen / Geography Prussia / Geografia Prussia
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 25   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Grotius, Hugo
Le droit de la guerre et de la paix

Los 12

Grotius, Hugo. Le droit de la guerre et de la paix. Nouvelle Traduction par Jean Barbeyrac. 2 Bände. 4 Bl., XLIII S., 1 Bl., 518 S.; 519-1001 S., 19 Bl. Mit gestochenem Portraitfrontispiz (in Pag.) und 2 gestochenen Titelvignetten, 1 gestochenen Kopfvignette und 1 gestochenen Initiale. 25 x 19 cm. Leder d. Z. (etwas berieben und beschabt, leicht bestoßen) mit 1 (von 2) goldgeprägtem RSchild, RVergoldung, Stehkantenvergoldung (stärker abgerieben). Amsterdam, Pierre de Coup, 1724.

Ter Meulen-D. 654. Meylan 126. – Fünfte französische Ausgabe, aber die erste von Jean Barbeyrac (1674-1744) übersetzte Ausgabe. – Gering stockfleckig und gebräunt im Rand.

Schätzpreis
€ 220   (US$ 257)


Zuschlag
€ 150 (US$ 175)


Homann, Johann Baptist
Maior atlas scholasticus ex triginta sex genera...

Los 13

Homann, Johann Baptist. Maior atlas scholasticus ex triginta sex generalibus specialibus mappis Homannianis ... in vulgarem usum scholarum discentium A. 1752. exhibitus. Gestochener Titel mit Kartenverzeichnis, doppelblattgroße kolorierte Mathematische Schementafel und 36 doppelblattgroßen kolorierten Kupferstichkarten. 53 x 33 cm. Flexibler Kalbslederkopertband d. Z. (nur unwesentliche Läsuren, kaum fleckig, gering beschabt und berieben) mit dreifacher geometrischer Blindfiletenzier und silbergeprägtem (schwarz oxidierten) Titel "Atlas Scholasticus". Nürnberg, Erben Homann, 1752(-1789).

Phillips 4195. – Der früheste Weltatlas für Schule und Studium aus der kartographischen Anstalt der Erben des Johann Baptist Homann (1663-1724). Enthalten sind eine Weltkarte in zwei Hemisphären, vier Erdteilkarten, 27 Europakarten, davon 13 zu den deutschsprachigen Gebieten sowie vier Asienkarten. – Karten mit kleinem Tintennümmerchen. Wie üblich sind einige Karten frühere und einige andere spätere Drucke und daher auch im Kolorit teils etwas unterschiedlich. Viele Karten gehören aber zu den ersten Abzügen auf festem Papier in sehr sauberem Kolorit und leuchtend frischen Farben. Einige Karten etwas gebräunt, fleckig und mit Randläsuren, unterer Rand leicht ausgefasert, hier und da kleine Falzrisse (Europakarte mit leicht größerem Einriss), lediglich die Asienkarte (No. 32) stärker, sonst nur minimal geknickt, meist aber in sehr guter Erhaltung. Gebunden in einen bemerkenswert hübschen Kopertband, möglicherweise vom Nürnberger Buchbinder der Homannschen Offizin. – Beigebunden ist eine weitere Frankreichkarte: "Très nouvelle Carte de la France divisée en toutes ses Départements". Grenzkolorierte Kupferstichkarte. Ebenda, Homann, 1791. - Diese minimal gebräunt.

Schätzpreis
€ 3.500   (US$ 4.094)


Zuschlag
€ 2.000 (US$ 2.340)


Humboldt, Alexander von
Gesammelte Werke

Los 14

Humboldt, Alexander von. Gesammelte Werke. 12 Bände. Mit Holzstichporträt. 18 x 12 cm. Halblederbände d. Z. (leicht berieben, teils etwas bestoßen) mit goldgeprägtem RSchild und RVergoldung. Stuttgart, Cotta, (1889).

Erste Werkausgabe. Enthält: Band 1-4: Kosmos. Entwurf einer physischen Weltbeschreibung. Band 5-8: Reise in die Aequinoktial-Gegenden des neuen Kontinents. In deutscher Bearbeitung von H. Hauff. Band 9-10: Aus A. von Humboldts Versuch über den politischen Zustand des Königreichs Neuspanien. Band 11: Ansichten der Natur mit wissenschaftlichen Erläuterungen. Band 12: Aus A. von Humboldts Versuch über den politischen Zustand der Insel Cuba. Ein Lebensabriss. – Gering gebräunt, fliegender Vorsatz verso mit kleinem Etikett. Sauber und wohlerhalten. – Dabei: Humboldt, Alexander von. - Bromme, Traugott. Atlas zu Alex(ander) v(on) Humboldt's Kosmos in 42 kolorierten Tafeln mit erläuterndem Text. Volksausgabe. 2 (von 27) S. Mit 39 (von 42) kolorierten Stahlstichtafeln. 28 x 34 cm. Halblederband d. Z. (stärker berieben, Rücken mit Fehlstellen) mit montiertem Vorderdeckeltitel, OBroschur eingebunden. Stuttgart, Krais & Hoffmann, (1861). - Philipps 218. Vgl. Goedeke VI, 263, 29. - Volksausgabe. Diese enthält u. a. astronomische Darstellungen, Profile von Gebirgsmassiven, Spezialkarten (Strömungen, Verbreitung der Tiere), Karten des Sonnen- und Sternsystems, Erdteilkarten, Karten über die Meeres- und Luftströmungen in den Ozeanen, Pflanzenverbreitung und vieles mehr. - Es fehlen 25 Seiten Text und drei Tafeln (35, 36, 37). Durchgehend etwas gebräunt, stellenweise leicht stockfleckig.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 234)


Zuschlag
€ 120 (US$ 140)


Kilian, Georg Christian
Tabula Asiae und Tabula Africae

Los 15

Kilian, Georg Christian. "Nova Tabula Asiae" und "Nova Tabula Africae". 2 kolorierte Kupferstichkarten. 27,5 x 34 cm (Plattenrand). Auf Gaze aufgezogen. Augsburg um 1760.

Die beiden Kontinentkarten von Georg Christoph Kilian (1709-1781) zeigen sehr detailliert die verschiedenen Regionen und Länder Afrikas und Asiens sowie die umliegenden Inseln. Kilian stammt aus einer bedeutenden Familiendynastie von Künstlern, Kupferstechern und Verlegern, die vom 16. bis zum 18. Jahrhundert in Augsburg gewirkt haben. Nach Aufenthalten in Nürnberg und Wien sowie einer Reise nach Ungarn, errichtete er in seiner Geburtsstadt einen bedeutenden Kunstverlag. – Jeweils zweifach gefaltet, in zeitgenössischem Kolorit. Die Afrika-Karte etwas angestaubt und mit kleinen Ausrissen und Wurmgängen im Rand (ohne Darstellungsverlust). Minimal braunfleckig.

Schätzpreis
€ 280   (US$ 327)


Nachverkaufspreis
€ 140   (US$ 163)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Konvolut von 25 Karten
Verschiedene Länder und Regionen

Los 16

Konvolut von 25 Karten von verschiedenen Ländern und Regionen. 2 Holzschnitt- und 23 (18 grenz- und flächenkolorierte) Kupferstichkarten. Ca. 33 x 43,5 cm bzw. ca 64,5 x 52 cm. Um 1580-1810.

I. Sebastian Münster. 2 Holzschnitte. Ca. 33 x 43,5 cm. Basel um 1580. - 1. Warhafftige Abcontrafehtung der mechtigen und vesten Statt Alkair. - 2. Die Statt Eger vor dem Böhemer Wald gelegen, Contrafehtet nach jetziger gelegenheit. - II. Johannes und Cornelius Blaeu. Ducatus Turonensis perlustratus et descriptus ab Isaaco Franco. Teilkolorierte Kupferstichkarte. 50 x 59,5 cm. Amsterdam um 1650. - Die Karte zeigt die französisch-historische Provinz Touraine mit ihrer Hauptstadt Tours, an der Loire gelegen. - Mit restauriertem Einriss in der Darstellung, stärker gebräunt, etwas fleckig und mit kleinen Randläsuren. Zeitgenössisch koloriert. - III. Johannes Meier. 3 Kupferstichkarten. Ca. 46,5 x 65 cm. Husum um 1650. - 1. Carte von den Ländern Anglen und Schwansen. - 2. Landtcarte vom Süderntheil des Wagerlandes und ein theil Stormaria, worinnen daß Stift Lubeck das Fürstenthumb Plöen und das Ambt Segeberg begriffen. - 3. Landtcarte von dem Sudertheill Dithmarschen. - IV. Frederick De Wit. Comitatus namurci tabula. Kupferstichkarte. 53 x 62 cm. Amsterdam um 1680. - V. Justus Danckerts. Novissima descriptio tabulae generalis Ducatus Sabaudiae principatus pedemontii comitatus nicaeensis Ducatus Montisferrati. Kupferstichkarte. 52,5 x 62 cm. Amsterdam um 1680. - VI. David und Peter Mortier. Comitatus Flandriae tam Oriet quam Occid. Ad usum Serenissimi Burgundiae Ducis. Grenzkolorierte Kupferstichkarte. 53 x 62 cm. Amsterdam und London um 1695. - Wohl nicht zeitgenössisch koloriert. - VII. Gerard Valk und Peter Schenk. Dominium Venetum in Italia. Grenz- und flächenkolorierte Kupferstichkarte. 52 x 60 cm. Amsterdam um 1690. - Das grüne Kolorit hat das Papier teils schwer beschädigt. - VIII. Peter Schenk. Frisiae dominum vernacule Friesland. Grenz- und flächenkolorierte Kupferstichkarte. 52,5 x 58,5 cm. Amsterdam um 1706. - IX. Johann Baptist Homann. 7 grenz- und flächenkolorierte Kupferstichkarten. Grenz- und flächenkolorierte Kupferstichkarte. Ca. 53,5 x 62,5 cm. Nürnberg um 1720-1770. - 1. Circuli brunnensis pars meridionalis. - 2. Marchionatus Moraviae circulus olomucensis. - 3. Circuli Olomucensis pars Borealis. - 4. Marchionatus Moraviae circuli Znoymensis et iglaviensis. - 5. Tabula Marchionatus Brandenburgici et Ducatus Pomeraniae. - 6. Theatrum Belli ad rhenum superior. nec. non Munimentorum tum Imperialium. - 7. S. R. I. Circulus Rhenanus superior. - Selten mit Randeinrissen, leicht gebräunt und braunfleckig. - X. Caspar Specht. Exactissima Belgii foederati tabula cum annexis divisa in provincias. Grenz- und flächenkolorierte Kupferstichkarte. 53,5 x 62,5 cm. Amsterdam, R. und J. Ottens, um 1726. - XI. Tobias Conrad Lotter. 5 teilkolorierte Kupferstichkarten. 50,5 x 59 cm. An den Falzen zusammengeheftet. Augsburg um 1750-1770. - 1. Carinthia Ducatus distincta in superiorem et inferior. - 2. Stiria Ducatus juxta recentissimas observationes et accuratissimas mappas commoda hac forma aeri in sculptus et usui publico destinatus. - 3. Mappa geographica specialis Marchionatus Moraviae. - 4. Nova et accuratißima Ducatus Wurtenbergici cum territoriis conterminis. - 5. Longobardia divisa in status suos, qui sunt. - Leicht gebräunt und fleckig, mit leichten Randläsuren. - XII. Ferdinand Götze. Charte von dem Königreich Neapel. Flächen- und grenzkolorierte Kupferstichkarte. 64,5 x 52 cm. Weimar, Geographisches Institut, 1810. – Teils mit Randaus- und einrissen, gelegentlich an den äußeren Rändern angesetzt, mal mehr, mal weniger gebräunt und braunfleckig, stellenweise gering feuchtrandig, im Rand ab und an etwas knitterfaltig, teils verso partiell hinterlegt. – Beiliegend 6 weitere Landkarten. Darunter eine Maltakarte ("Plan de Malthe"), zwei kolorierte Kupferstichkarten von J. Wyls (Skandinavien und "The Russian dominions in Europe") sowie eine Karte Dänemarks ("Iutia, olim cimbrica chersonesus"). Des Weiteren eine kolorierte Hessenkarte von Johannes und Cornelius Blaeu ("Novam hanc territorii Francofurtensis tabulam") und eine Kupferstichkarte von Nicholas Sanson "La Prusse Duche divisee en Royale et Ducale La Royale". - Mit teils deutlicheren Gebrauchsspuren, teils mit Einrissen in der Darstellung und im Rand, Frankfurtkarte stark gebräunt.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 526)


Zuschlag
€ 700 (US$ 819)


Launay, Charles Louis de
Hofmeister

Los 17

Launay, Charles Louis de. Der seinen zu erziehen habenden Jungen Cavalier in der Profan- und Kirchen-Historie, so wohl als in der Geographie, denen Haupt-Principiis Juris Publici, dem nöthigsten von der Heraldic, der Genealogie derer vornehmsten Hauser in Europa, und was sonsten zu dem Anfang der Staats-Wissenschaft gehörig Getreu, und gründlich unterweisende Hofmeister. 2 Bände. 7 Bl., 270 S., 11 Bl.; 1 Bl., 440 S., 11 Bl. Mit gestochenem Portraitfrontispiz, 36 (35 kolorierten, 7 gefalteten) Kupferstichkarten, 34 Textkupfern, 43 (40 gefalteten) genealogischen Tabellen und zahlreichen Textholzschnitten. 20,5 x 17 cm. Neuerer Halblederband im Stil d. Z. (gering berieben) mit goldgeprägtem RSchild. Augsburg, Martin Veith, 1738.

Erasmushaus, Barockliteratur, 501. – Einzige Ausgabe. "Ein sehr interessantes Hofmeisterbuch, eine 'Kavaliersschule', verfasst v. de, Erzieher der beiden Grafen Nostitz auf Schloss Türmitz u. deren Großvater, dem Reichsgrafen Wratislaw gewidmet. Neben Geschichte und Genealogie stehen besonders Kosmographie, Geographie u. Topographie im Vordergrund, illustriert durch vorzügliche Karten ... Der Text ist in Frage und Antwort abgefasst u. überrascht durch seine anekdotische Färbung sowie eine Mischung von Kindlichkeit u. Gelehrsamkeit" (Erasmushaus).
Mit Weltkarten, den beiden Hemisphären, Karten der Alten Welt, beispielsweise von Alexander dem Großen, von Israel, Russland, Italien, Dänemark, Preußen und vielen weiteren Ländern. – Text und Tafeln hin und wieder mal mehr, mal weniger gebräunt und braun- sowie stockfleckig. Stellenweise etwas feuchtrandig, die Tabellen gelegentlich mit Quetschfalten. Selten mit hs. Anmerkungen.

Schätzpreis
€ 1.500   (US$ 1.755)


Zuschlag
€ 1.200 (US$ 1.404)


Luiscius, Abraham Georg
Het Algemeen Historisch Woordenboek

Los 18

Luiscius, A(braham) G(eorg). Het algemeen historisch, geographisch en genealogisch Woordenboek. 8 Bände. Mit gestochenem Frontispiz, gestochenem Widmungsblatt und 8 gestochenen Textkupfern. 40 x 25 cm. Leder d. Z. (an den Kapitalen gelegentlich mit Fehlstellen, Gelenke teils etwas schwach, etwas berieben, teils leicht beschabt, gering fleckig) mit 2 goldgeprägten RSchildern und reicher ornamentaler RVergoldung sowie Stehkantenvergoldung. Den Haag, Pieter Husson u. a., Delft, Reinier Boitet, 1724-1737.

Einzige Ausgabe des umfassenden Wörterbuchs, das Biographien von Kaisern und Königen, Stadtbeschreibungen und genealogische Ausführungen ebenso wie die Schilderung von heidnischen Fabeln enthält. Autor ist der preußische Gesandte in Den Haag, geheime Regierungsrat, Mitglied der Berliner Akademie der Wissenschaften und Jurist Abraham Georg Luiscius (1693-1740). – Mal mehr, mal weniger gebräunt, braun- und stockfleckig, Innengelenke teils schwach. Vorsätze mal mehr, mal weniger leimschattig. Band VII zu Beginn in der unteren Ecke etwas feuchtrandig. Sehr dekorativ gebundenes Monumentalwerk.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 585)


Zuschlag
€ 300 (US$ 351)


Malte-Brun, Conrad
Géographie universelle

Los 19

Malte-Brun, (Conrad). Géographie universelle. 2 Bände und Atlasband. Mit 106 (4 gefalteten, 102 doppelblattgroßen) kolorierten lithographischen Karten sowie zahlreichen Textholzstichen von Gustave Doré. 28,5 x 19 cm. Halbleder d. Z. (Rücken teils eingerissen bzw. bei Band I gelöst, beschabt und bestoßen) mit goldgeprägtem RTitel. Paris, Barba, (ca. 1860).

Vgl. Graesse IV, 355. – Überaus reich illustriertes Werk mit dem dazugehörigen Atlasband, der über 100 größtenteils doppelblattgroße kolorierte Karten enthält. – Mal mehr, mal weniger stark braunfleckig und schwach in der Bindung. Die Karten jedoch sauber und in guter Erhaltung.

Schätzpreis
€ 130   (US$ 152)


Zuschlag
€ 160 (US$ 187)


Pauli, Simon
Orbis terraqueus in tabulis geographicis et hyd...

Los 20

Pauli, Simon. Orbis terraqueus in tabulis geographicis et hydrographicis. 4 Bl., 12, 16, 132, 40 S. Mit gestochener Titelvignette und Holzschnitt-Druckermarke am Schluss. 16,5 x 10 cm. Titel in Rot und Schwarz. Neuerer Halbpergamentband (leicht berieben). Straßburg, Pauli, 1670.

VD17 23:299316Y. – Einzige Ausgabe. Bei dem vorliegenden Exemplar handelt es sich um einen seltenen Katalog des Straßburger Buchdruckers und Verlegers Simon Pauli. Unsere Kollation stimmt mit den zum Besitz der Bayerischen Staatsbibliothek in München (Res Geo.u. 535 a) und den der Dresdner Universitäts- und Landesbibliothek (Geogr. A.809.h) Exemplaren überein. Gewidmet hat Simon Pauli die Ausgabe Johannes Blaeu, Johannes Janssonius und J. N. Visscher. Enthalten sind: 1.) "Catalogus Mapparum hydrographicarum in Hollandia praecipuè editarum". - 2.) "Catalogus universalis Mapparum geographiae veteris, sacrae & profanae". - 3.) "Catalogus universalis Mapparum geographicarum in Hollandia praecipuè editarum". - 4.) "Index". – Titel leicht braunfleckig und im Bug, auf Höhe der Vignette, mit kleinem Wurmgang bis in die Darstellung (minimaler Darstellungsverlust). Die Blätter *3-4 und a1 im unteren Viertel des Bugs von der Bindung gelöst. Leicht braunfleckig, gering gewellt und gebräunt. Wenige Blätter am Schluss etwas feuchtrandig. Vorsätze erneuert.

Schätzpreis
€ 1.800   (US$ 2.106)


Nachverkaufspreis
€ 1.200   (US$ 1.404)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Pock, Edmund
Historisch-Chronologisch-Geographische Tabellen

Los 21

Pock, Edmund. Historisch-Chronologisch-Geographische Tabellen, von Anfang der Welt bis auf das jetzt lauffende Jahr, welche nicht nur die Jüdische, und deren vier Monarchien nebst der Kayser ... So dann die Erd-Kugel nach deroselben natürl. Erd und Wasser, wie auch politischen Eintheilung. Zweyte Auflag. 2 Teile in 1 Band. 4 Bl., X, 332 S., 13 Bl.; 1 Bl., 93 S. Titel in Rot und Schwarz. 33,6 x 20,8 cm. Pergament d. Z. (etwas stärker fleckig, bekratzt) mit RTitel. Augsburg, Joseph Wolff, 1750.

Zweite, maßgebliche Ausgabe der geographisch-historischen Tabellen, eines der bedeutendsten statistischen Werke der Geographie im 18. Jahrhundert. Autor ist der Benediktinermönch Edmung Pock (1691-1737). "Die 'Tabellen' Edmund Pocks sind ein sehr schönes Beispiel katholischer Tabellengeschichtsschreibung für den Schulunterricht. Die Tabelleneinträge sind nicht nur von rein informatorischem Wert, sondern bemühen sich noch ein gewisses Maß an erzählerischer Darstellung der Geschichte zu bewahren. Pock spricht davon, der Vereinfachung durch die Tabellenordnung entgegenzuwirken und mehr Leben in die Tabelle zu bringen. Motivation für Pock, eine katholische Version der aus protestantischer Hand schon zahlreich erschienen Tabellengeschichten zu liefern, ist der meist anti-päpstliche Bias der letzteren. Auch mangele es, so Pock, manchen Vorgänger an der richtigen Ordnung, so dass sich manche Schüler sogar vor dem Geschichtsstudium ekeln würden, da 'keine memoriam localem' gemacht werde (LMU 02.08.17). – Nur leicht gebräunt, gering fleckig, unwesentliche Gebrauchsspuren.

Schätzpreis
€ 160   (US$ 187)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 93)

(Verfügbarkeit erfragen!)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 25   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf