Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Geschichte, Geographie, Reisen » zur Buchabteilung
Geschichte, Geographie, Reisen Auktion 115, Di., 7. April, 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1 - 158)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Alle Kapitel Allgemeines und Atlanten / Global and Atlases / Generale ed Atlanti
bis
Geographie Preußen / Geography Prussia / Geografia Prussia
» Kapitelwahl

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 16   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Berington, Joseph
The History of the Reign of Henry the Second

Los 54

Berington, Joseph. The History of the Reign of Henry the Second, and of his Richard and John, his sons. 3 Bände. XL, 304 S.; VI, 312 S.; VI, 279 S., 9 Bl. 21,5 x 13 cm. 21,5 x 13 cm. Halbleder d. Z. (leicht bestoßen, das vordere obere Gelenk des dritten Bandes mit Einriss) mit goldgeprägtem Rückenschild und RVergoldung. Basel, J. J. Toureisen, 1793.

DNB V, 350f. Hoefer III, 530. – Frühe Baseler Ausgabe des umfangreichen historiographischen Werkes über die Regierungszeit Heinrichs II. (1154-1189) und seiner beiden Söhne Richards I. ("Löwenherz", 1189-99) und Johanns (1199-1216) des englischen Katholiken J. Berington (1743-1827). Berington verteidigt den ins französische Exil geschickten Kanzler Heinrichs II. und Erzbischof von Canterbury, Thomas Becket (1118-1170) gegen den Angriff durch Lord Lyttelton. Die erste Ausgabe war 1790 erschienen. – Etwas braun- und stockfleckig.

Schätzpreis
€ 150   (US$ 165)


Zuschlag
€ 80 (US$ 88)


Berwick, James Fitzjames of
Mémoires, écrits par lui-même.

Los 55

Berwick, (James Fitzjames of). Mémoires, écrits par lui-même. 2 Bände. XXXVI, 348 S.; 1 Bl., 363 S. Mit mehrfach gefalteter grenzkolorierter Kupferstichkarte. 18,5 x 11 cm. Halbleder d. Z. mit RVergoldung und Pappband d. Z. (dieser stärker lädiert). "Suisse" (d. i. Genf), Libraires Associes, 1778.

Weller, Druckorte, 206. Vgl. Brunet VI, 23900 und Palau 28675 (Ausgabe Paris, Moutard 1778). – Wichtige Quelle, vor allem zum spanischen Erbfolgekrieg, der durch die Einnahme von Barcelona unter Berwicks Oberbefehl beendet wurde. – Der erste Band etwas feucht- und sporfleckig zum Ende, disparat gebunden. Der zweite Band enthält noch ein weiteres Exemplar der mehrfach gefalteten grenzkolorierten Kupferstichkarte.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 220)


Nachverkaufspreis
€ 100   (US$ 110)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Bodenehr, Johann Georg
Abriß der Dreyen, gegeneinander Korrespondieren...

Los 56

Nizza und Monaco
Bodenehr, Johann Georg. "Abriß der Dreyen, gegeneinander Korrespondierenden Vestungen Monaco, Cap di Sant Spirito und Niza die Privenza". Kupferstich. Plattengröße 20,6 x 36,7 cm. Blattgröße 31,2 x 38 cm. Augsburg um 1725.

Die Trias der Promontorien im westlichen Mittelmeer mit den Städten Nizza bis Monaco. – Kaum fleckig, sehr guter Abdruck.

Schätzpreis
€ 160   (US$ 176)


Nachverkaufspreis
€ 80   (US$ 88)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Busbecq, Ogier Ghislain de
Vier Sendschreiben der Türkischen Botschaft

Los 57

Busbecq, Ogier Ghislain de. Vier Sendschreiben der Türkischen Botschaft. Darinnen viel politische Lehren, lustige Geschichte, philosophische Discursen, und was sich sonst denkwürdiges zugetragen. Beygefügt ein Bedenken von Anstellung und Fortsetzung des Türkenkriegs. XII, 896 S., 18 Bl. Mit Kupfertitel (in Pag.), 27 (4 doppelblattgroßen) Kupfertafeln und einer doppelblattgroßen Kupferstichkarte. 13 x 8 cm. Pergament d. Z. (leicht berieben und angeschmutzt, Schnitt mit hs. Anmerkungen). Nürnberg, Michael und Johann Friedrich Endter, 1664.

VD17 39:131132P. Kertbeny 1179. Yerasimos 240. Vgl. Göllner 1732 und 1842a. Henze I, 431f. Blackmer 248f. Cox I, 216. – Spätere deutsche Ausgabe der erstmals vollständig 1589 in Latein erschienenen Sammlung. Der aus Flandern stammende Staatsmann und Gelehrte Augerius Gislenius von Busbeck (1522-1592) lebte von 1556 bis 1562 als Gesandter Ferdinands I. in Konstantinopel, wo er 1562 einen achtjährigen Frieden verhandeln konnte. Er erwarb sich sowohl als kaiserlicher Diplomat wie auch als Wissenschaftler große Verdienste. "In nicht geringerem Grade sichern ihm ein bleibendes Gedächtnis seine Schriften über seinen Aufenthalt im Orient, worin er ... den osmanischen Orient zuerst litterarisch bekannt machte und viel dazu beitrug, den Schrecken Europa's vor dem gefürchteten Halbmond zu zerstören" (ADB III, 633f.). "His letters contain perhaps the most interesting of all accounts of Turkish life, and his description and analysis of the Ottoman state can hardly be superseded" (Blackmer). Die hübschen Kupfer zeigen neben Trachtendarstellungen und Stadtplänen auch Ansichten, u. a. von Konstantinopel. – Titel verso im Seitenrand mit hinterlegtem Einriss. Gering gebräunt, sonst wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 1.700   (US$ 1.870)


Nachverkaufspreis
€ 1.500   (US$ 1.650)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Carr, John
A Nothern Summer, or Travels Round the Baltic

Los 58

Carr, John. A Northern Summer, or Travels Round the Baltic, through Denmark, Sweden, Russia, Prussia and part of Germany in the year 1804. XI, 480 S. 26,5 x 20,5 cm. Mit 11 (1 doppelblattgroßen) Aquatintatafeln. Halbchagrinlederband d. Z. mit aufgefrischter RVergoldung. London, Richard Philipps, 1805.

Abbey 74. Lowndes I, 377. Graesse II, 54. Brunet I, 1596. – Erste Ausgabe. Die schönen Aquatintatafeln zeigen u. a. Ansichten von Kopenhagen, Stockholm, Upsala und Petersburg. Die Veröffentlichung wurde von dem 1806 zum Sir geadelte John Carr (1772-1832) verfasst. Dieser war als Jurist, vor allem aber als Reiseschriftsteller tätig. – Anfangs sporfleckig, eine Tafel mitbetroffen, sonst nur teils leicht gebräuntes, wohlerhaltenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 250   (US$ 275)


Zuschlag
€ 170 (US$ 187)


Cecchini, Giovanni Battista
Vedute dei principali monumenti di Venezia.

Los 59

Mit rauchender Eisenbahn auf dem venezianischen Damm
Cecchini, Giovanni Battista, Vedute dei principali monumenti di Venezia. Koloriertes lithographiertes Titelblatt und 12 kolorierte, teils goldgehöhte lithographische Tafeln mit Ansichten von Venedig. 33 x 45 cm. Geheftet im Interims-Papierumschlag. Venedig, Testolini, o. J. (um 1850).

Hübsche, sehr suggestive Ansichtenfolge aus dem lithographischen Atelier Lefèvre. Jede Graphik mit Einfassungslinie in Blau. Die Titellithographie zeigt eine kolorierte Rahmenkartusche im Rokoko-Stil mit dem Markuslöwen und einer Vedute der "Piazza San Marco", die Tafeln zeigen Ansichten, jeweils im Format ca. 18 x 26,5 cm von S. Marco (Piazza mit Kampanile und Prokuratien sowie Dogenkapelle, Innenansicht), Il Molo, Canale Grande (drei Ansichten mit der Salute, Ca' Foscari, Ca' d'oro), Ponte di Rialto, Ponte dei Sospiri, Arsenale, Ponte sulla Laguna (mit rauchender Eisenbahn). – Mit vereinzelten Bräunungen bzw. Braun- und Stockfleckchen, meist nur in den breiten Rändern, weniger Rahmenabklatsch (durch Wischer), insgesamt schönes Exemplar mit den sorgfältig gedruckten und prachtvoll kolorierten Veduten.

Schätzpreis
€ 800   (US$ 880)


Zuschlag
€ 620 (US$ 682)


Clarendon, Edward Hyde Earl of
The history of the rebellion and civil wars in ...

Los 60

Clarendon, Edward Hyde Earl of. The History of the Rebellion and Civil Wars in England. 3 Bände. 1 Bl., XXIII, 557 S.; 7 Bl., 581 S., 12 Bl., 603 S., 11 Bl. Mit 3 gestochenen Porträt-Frontispizen, 3 großen Titelkupfern (alle drei jeweils wdhl.) 38 gestochenen Kopf- und Schlussvignetten sowie 19 gestochenen Initialen. 36 x 23,5 cm. Halbleder um 1860 mit goldgeprägtem RTitel, RVergoldung und Buntpapier-Deckelbezügen (Teils kleine Abschabungen oder Fehlstellen) sowie gesprenkeltem Schnitt. Oxford, "Printed at the Theater", 1707.

Fueter 176ff. Lowndes 467. – Wichtige, mehrfach aufgelegte historische Quelle, hier in der maßgeblichen, dritten Auflage, zugleich die zweite mit reichem Buchschmuck in Kupfer illustrierte Folio-Ausgabe. Edward Hyde, der Erste Earl of Clarendon (1609-1674) gehörte zu den vornehmsten englischen Staatsmännern und Historikern des 17. Jahrhunderts, der während des Englischen Bürgerkriegs (1642 bis 1649) die Partei der Royalisten und König Charles I. gegenüber den "Roundheads" vertrat. Tatsächlich entschied sich der Krieg dann aber für die Parlamentarier, die Charles I. hinrichten ließen und die Monarchie abschafften. Clarendons großes Verdienst ist sicherlich die dennoch weitgehend quellen- und realitätsgetreue und um Objektivität bemühte Darstellung, die vielfach gelobt wurde: "One of the noblest historical works of the English nation" (Lowndes). "Das erste und bedeutendste Werk dieser Richtung hat auf die Tradition über die englische Revolution einen ungeheuern Einfluß ausgeübt" (Fueter). Die erste Ausgabe war 1702 bis 1704 erschienen. – Zwei der Titelblätter etwas knapp beschnitten (wie üblich mit Verlust der Verlagsangaben), teils minimal gewellt, aber kaum Feuchtigkeitsspuren. Insgesamt ein grandioses, sehr schön gebundendes Prachtexemplar aus der Bibliothek des "Colonel Cooper" mit dessen gestochenen Wappenexlibris in allen drei Bänden.

Schätzpreis
€ 900   (US$ 990)


Nachverkaufspreis
€ 500   (US$ 550)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Clüver, Philipp
Germaniae antiquae libri tres

Los 61

Clüver, Philipp. Germaniae antiquae libri tres. Opus post omnium curas elaboratissimum, tabulis geographicis, et imaginibus, priscum Germanorum cultum moresque referentibus, exornatum. Adiectae sunt Vindelicia et Noricum, eiusdem auctoris. 18 Bl., 748 S., 8 Bl. Mit Kupfertitel (in Pag.), gestochenem Portraitfrontispiz (in Pag.), 26 (3 doppelblattgroßen) Kupfertafeln, 11 doppelblattgroße Kupferstichkarten. 35,5 x 23 cm. Pergament d. Z. (leicht berieben, Vorderdeckel im Seitenrand etwas stärker feuchtrandig). Leiden, Elzevier, 1631.

Willems 345. Rahir 320. Berghman 1451. Graesse II, 204. Brunet II, 112f. – Zweite Ausgabe der erstmals 1616 erschienenen Abhandlung über die Geographie Europas. Der Autor Philipp Clüver (1580-1622) gilt als "Begründer der Geographie" (NDB III, 1296) und wurde nach Erscheinen seiner "Germania antiqua" zum 'Geographus Academicus' und Honorarprofessor der Leidener Universität ernannt. Die während seiner eigenen Reisen gesammelten Erfahrungen liefern Informationen über die Völker, Siedlungen, Religion und Sitten der Germanen. – Die ersten Blätter im Seitenrand mit Läsuren (ohne Darstellungsverlust). Leicht, selten etwas stärker gebräunt. Stellenweise etwas feuchtrandig und fingerfleckig.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 495)


Zuschlag
€ 300 (US$ 330)


Cole, Benjamin
A View of the House of Peers

Los 62

Cole, Benjamin. "A View of the House of Peers. The King Sitting on the Throne, the Commons attending him at the end of the Session, 1755." und "A View of the House of Commons". 2 Kupferstiche. 37,5 x 24 cm (Plattenrand). Mit Passepartout unter Glas in versilberter Holzleiste gerahmt. 52 x 36,5 cm. London um 1755.

Der britische Kupferstecher Benjamin Cole (1697-1783) konzentrierte sich in seinen Arbeit vor allem auf architektonische Themen. Hauptsächlich arbeitete er für die 'Grand Lodge of Freemasons'. – Etwas gebräunt. Nicht ausgerahmt, daher mit möglichen Randläsuren. Versand nur ohne Rahmen.

Schätzpreis
€ 220   (US$ 242)


Nachverkaufspreis
€ 150   (US$ 165)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Elwe, J. B.
Volkomen Reis-Atlas van geheel Duitschland

Los 63

Elwe, J. B. Volkomen Reis-Atlas van geheel Duitschland, vervat in zeer juiste kaarten. Op nieuw vervaardigd, naar de laatste verbeteringen van Bachine. 272 S. Mit doppelblattgroßem koloriertem Kupfertitel, 37 gefalteten kolorierten Kupferstichkarten, 2 gefalteten gestochenen und kolorierten Meilenzeigern sowie 2 typographischen Falttabellen. 21,5 x 13 cm. HLeder d. Z. (etwas stärker berieben und bestoßen, VDeckelbezug mit Fehlstelle). Amsterdam, J. B. Elwe, 1791.

Koeman El 1. Phillips-Le Gear 8683. – Seltener Taschenatlas mit Karten im Format ca. 17:23 cm. Enthält flächen- und grenzkolorierte Karten von Böhmen, Mähren, Lausitz, Österreich (10), Schlesien und der Schweiz (3) sowie Gesamtkarte Deutschlands und Gebietskarten von Bayern (14, davon 4 auf 2 Bl.), Brandenburg-Pommern, Niedersachsen, Rheinland-Westfalen (2), Sachsen (2) und Schwaben. Meist mit hübschen kleinen Stadtplänen im Rand, u. a. von Bern, Breslau, Brixen, Coburg, Eichstätt, Freising, Graz, Leipzig oder Linz. – Die Überblickskarte von Deutschland mit kleinem, die Karte vom "Schwäbischen Kreis" mit etwas tieferem Falzeinriss, der Tafelteil sonst sehr schön und ohne jeglich Läsuren, das Kolorit sorgfältig aufgebracht. Insgesamt nur vereinzelte schwache Flecken. Wohlerhaltenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 2.400   (US$ 2.640)


Nachverkaufspreis
€ 1.600   (US$ 1.760)

(Verfügbarkeit erfragen!)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 16   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf