Bitte Suchbegriffe eingeben:

BASSENGE Kunst- und Buchauktionen

Language / Lingua / Sprache


Kataloginhalt

Katalog Geschichte, Geographie, Reisen » zur Buchabteilung
Geschichte, Geographie, Reisen Auktion 113, Di., 16. Apr., 10.00 Uhr


» Gesamter Katalog (Lose 1 - 215)

» Kataloge bestellen
» Nur Lose im Nachverkauf

» AGB (als PDF)
» Bieter-Erstanmeldung (als PDF)
» Formular für Gebote (als PDF)
Kapitel Geographie / Geography / Geografia (Lose 1 - 215) » Kapitelwahl

... 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... 22   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf

Hauptbild Beschreibung Status
Stephanius, Stephan
De regno Daniae et Norwegiae

Los 120

(Stephanius, Stephan). De regno Daniae et Norwegiae. Insulisque adiacentibus: juxtà ac de Holsatia, ducatu Sleswicensi, et finitimis provinciis. Tractatus varii. 8 Bl., 510 S., 1 Bl. Mit Kupfertitel (in Pag.). 11 x 6 cm. Pergament d. Z. (gering fleckig) mit hs. RTitel. Leiden, Elzevir, 1629.

Willems 320. – Erste Ausgabe der im handlichen Taschenformat erschienenen historisch-topografischen Abhandlung über Dänemark, Norwegen und die beiden Herzogtümer Schleswig und Holstein. Im Anhang auch mit einer längeren, auf dem Titel nicht genannten Geschichte Islands. Der Kopenhagener Philologe und Historiker Stephan Hansen Stephanius (1599-1650) immatrikulierte sich 1626 an der Universität Leiden, wo er in enger Verbindung zu den beiden Gelehrten Gerhard Johannes Voss und Daniel Heinsius stand und wo die vorliegenden kleinen Schriften entstanden. Das Material dafür erhielt Stephanius von dem befreundeten königlichen Historiografen Johannes Isaksen Pontanus. Der Kupfertitel zeigt dreizehn kleine Wappen der behandelten Regionen. – Anfangs mit kleinem Wasserrand. Sonst wohlerhalten. – Dabei: J. A. Werdenhagen. De rebus publicis, Hanseaticis tractatus generalis. Teil I (von 2). 32 Bl., 558 S. Mit Kupfertitel und gestochenem Portrait. 10 x 6 cm. Pergament d. Z. (etwas fleckig und berieben). Leiden, Jean Maire, 1631. - ADB XLI, 761. - Erste Ausgabe, erster von zwei Teilen. Der Kupfertitel zeigt unter den Wappen von Lübeck, Köln, Braunschweig und Danzig eine kleine Ansicht von Lübeck.

Schätzpreis
€ 200   (US$ 227)


Nachverkaufspreis
€ 140   (US$ 159)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Stuart, James
Les antiquités d'Athènes

Los 121

Stuart, James, und Nicholas Revett. Les antiquités d'Athènes. Traduit de l'anglais par L. F. F. Hrsg. von Charles Paul Landon. 4 Bände. Mit zusammen 191 Tafeln (meist in Umrissradierung). 46,5 x 31 cm. Pappband d. Z. (stärker bestoßen und an den Gelenken und Kanten abgerieben und angeplatzt). Paris, Didot, 1812.

Häufiger etwas stärker gebräunt und braunfleckig. Unbeschnittenes Exemplar.

Schätzpreis
€ 1.500   (US$ 1.709)


Nachverkaufspreis
€ 1.000   (US$ 1.140)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Thomas, Antoine Jean Baptiste
Un an a Rome et dans ses environs

Los 122

Thomas, (Antoine Jean Baptiste). Un an à Rome et dans ses environs. 2 Bl., 44 S. Mit lithographischer Titelvignette und 72 lithographischen Tafeln. 39,5 x 28,5 cm. Halbleder d. Z. (vorderes Gelenk angeplatzt, etwas fleckig, berieben und feuchtranfdig). Paris, Didot, (1823).

Lipperheide Jbb 11. Colas 2872. Thieme-Becker 33,60. Graesse VII, 143. – Erste Ausgabe. "... amüsante Schilderung der damals römischen Sitten" (Thieme-Becker). Prachtvolles und seltenes Werk über die volkstümlichen und religiösen Feiern in Rom. Die 72 schönen Lithographien von Villain nach Thomas zeigen u. a. Szenen aus dem römischen Karneval, festliche Umzüge mit Stadtlandschaft, Gebäude mit hübscher figürlicher Staffage. – Im unteren Rand etwas bis hälfte des Exemplars mit schwarzem Tintenfleck. Etwas braunfleckig, leicht gebräunt. Bindung teilweise gebrochen.

Schätzpreis
€ 1.500   (US$ 1.709)


Nachverkaufspreis
€ 1.000   (US$ 1.140)

(Verfügbarkeit erfragen!)

Thou, Jacques-Auguste de
Abrégé de l'histoire universell

Los 123

Thou, Jacques-Auguste de. "Abrégé de l'histoire universelle". Französische Handschrift auf Papier. 6 Bl., 607 hs. pag. S. 26 x 20 cm. Marmorierter Lederband d. Z. (oberes Kapital mit Fehlstelle, Gelenke stellenweise leicht angeplatzt) mit ornamentaler RVergoldung und goldgeprägtem RSchild. Frankreich um 1760.

Zeitgenössische, in einer schwungvollen, sehr sauberen und gut lesbaren Kursive kopierte Abschrift von de Thous historischem Abriss, der 1759 in Den Haag erschien. Eine stark gekürzte Fassung seines umfangreichen Hauptwerks Historia mei temporis, das vollständig zuerst 1733 in London gedruckt wurde. Behandelt vorrangig die Geschichte Spaniens und Frankreichs für den Zeitraum von 1515 bis 1610. – Schwache Flecken. Sehr schön und wohlerhalten, auf festem qualitätvollem Bütten.

Schätzpreis
€ 450   (US$ 513)


Nachverkaufspreis
€ 300   (US$ 341)

(Verfügbarkeit erfragen!)

Tott, François de
Mémoires sur les turcs et les tartares

Los 124

Tott, François de. Mémoires sur les turcs et les tartares. 4 Teile in 3 Bänden. 19 x 12 cm. Halbleder d. Z. (Rücken mit kleinen Wurmspuren, etwas berieben, gering bestoßen) mit goldgeprägtem RSchild. Amsterdam, o. Dr., 1784.

Atabey 1227. Cioranescu 62042, 180. Cox I, 234. Vgl. Blackmer 1667 und Blackmer Sale 1049. – Erste Ausgabe. "He passed some time among the Tartars and in the Crimea, traversed Moldavia and Wallachia, and finally reached Constantinople, where he untertook a very peculiar mission. Eton asserts Baron Tott's Account of Turkey, and of its inhabitants, to be the best and most exact. The description of the Crimea, and its inhabitants, is, perhaps, the most interesting" (Cox). – Stellenweise leicht knickspurig, sonst wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 220   (US$ 250)


Nachverkaufspreis
€ 150   (US$ 170)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Venuti, Ridolfino
Accurata, e succinta descrizione topografica de...

Los 125

Venuti, Ridolfino. Accurata, e succinta descrizione topografica delle antichitá di Roma. 2 Teile in 1 Band. 1 Bl., XXXVI, 143 S.; VIII, 143 S. Mit 2 gestochenen Titelvignetten, 7 gestochenen Textvignetten, 3 gestochenen Initialen, 96 Kupfertafeln und 1 mehrfach gefalteten Kupferstichkarte. 27,5 x 20 cm. Modernes Halbleder mit goldgeprägtem RTitel und RVergoldung. Rom, G. B. Bernabò und G. Lazzarini, 1763.

Ornamentstichsammlung 1891. Hind 78. Schudt 769. Cicognara 3905. Brunet V, 1126 (anm.). Vgl. Hind 88 (Ausgabe 1824). – Erste Ausgabe des Romführens mit zahlreichen Ansichten von Piranesi, Duflos, Le Geay, Bellicard u. a. Venuti, der auch ein zweibändiges Werk über das neue Rom verfasste, gibt "ein lebendiges Bild von der Ausgrabungstätigkeit und der Gestalt der Stadt in dieser Epoche, das ins einer Anschaulichkeit die Ausführung seiner 'Roma moderna' zu ergänzen vermag" (Schudt S. 146). – Leicht braun- und stockfleckig, wenige Tafeln im Seitenrand ergänzend angesetzt, stellenweise etwas feuchtrandig.

Schätzpreis
€ 2.800   (US$ 3.191)


Nachverkaufspreis
€ 2.500   (US$ 2.849)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Wells, J. G.
A South View of the Gateway Tower of Lancaster ...

Los 126

[*] Wells, William Frederick. A South View of the Gateway Tower of Lancaster Castle. Kolorierte Aquatintaradierung nach Robert Freebairn. 52,5 x 64,5 cm. London, Freebairn, 1802.

Der 'Gateway Tower' von Lancaster Castle ist auch als 'John of Gaunt's Tower' bekannt, wurde jedoch nicht von ihm erbaut. Die Heraldik des Turm sowie den königlichen Berichten zu Folge wurde der Turm zwischen 1403 und 1413, am Ende der Regierungszeit Heinrichs IV. gebaut. Die vorliegende Ansicht wurde nach einer Zeichnung Robert Freebairn (1764-1808) gestochen, der seit 1782 Mitglied der Royal Academy Schools war und 1804 die "Old Society of Watercolors" gründete. – Verso gestempelt, im unteren Rand hinterlegt, im oberen Rand mit Japanpapier angesetzt und mit restaurierter Fehlstelle (außerhalb der Darstellung), gering gebräunt.

Schätzpreis
€ 220   (US$ 250)


Nachverkaufspreis
€ 150   (US$ 170)

(Verfügbarkeit erfragen!)
Wittmann, William
Reisen in der europäischen Türkey, Kleinasien, ...

Los 126a

Wittmann, William. Reisen in der europäischen Türkey, Kleinasien, Syrien und Aegypten in den Jahren 1799, 1800, 1801 und 1802 … Aus dem Englischen übersetzt und mit Anmerkungen von Johann Adam Bergk. XXI S., 1 Bl., 293 S.; 1 Bl., XII, 347 S. Mit 16 Falttabellen (in Pag.), 18 (16 kolorierten und 2 gefalteten) Kupfertafeln. 21,2 x 12,2 cm. Interimskartons d. Z. mit Marmorpapierbezug (beschabt, berieben, Rücken brüchig). Leipzig, Wilhelm Rein, 1804-1805.

Lipperheide Lb 40. Vgl. Cox I, 240. – Erste deutsche Ausgabe der Türkeireiseberichte von William Wittman, "der Arzneykunde Doctor's", der neben der ausführlichen Schilderung seiner Abenteuer, sich auch dem Gesundheitswesen und -status der von ihm bereisten Länder annimmt: "Nebst Bemerkungen über die Pest und andern in der Türkey herrscheinden Krankheiten, wie auch einem meteorologischen Tagebuche". Die prächtigen, bemerkenswert fein kolorierten Kupfertafeln zeigen eine Reiterdarstellung, Janitscharen, Türkische Machthaber und orientalische Paschas in ihren entsprechenden Trachten. Die Erstausgabe war 1803 in London erschienen. – Vereinzelt etwas stock- und braunfleckig, leicht gebräunt, insgesamt ordentlich, die Tafeln meist in bestem Kolorit mit leuchtenden Gouachefarben.

Schätzpreis
€ 700   (US$ 797)


Zuschlag
€ 400 (US$ 455)


Bayerische Königsschlösser
Passepartoutalbum mit 49 Photochromien

Los 127

DEUTSCHLAND
Bayerische Königsschlösser (Deckeltitel). 49 Photochromien. Papp-Passepartoutalbum d. Z. mit goldgepr. Deckeltitel und Lederimitatprägung. (Zürich) um 1900.

Mit Außen- und Innenansichten sowie Panoramen von Hohenschwangau, Neuschwanstein, Herrenchiemsee und Linderhof. Jede Tafel in Gold betitelt und nummeriert. – Passepartoutränder etwas gebräunt; insgesamt wohlerhalten.

Schätzpreis
€ 400   (US$ 455)


Zuschlag
€ 480 (US$ 547)


Becmann, Johann Christoph
Historie des Fürstenthums Anhalt

Los 128

Mit der riesigen Ansicht der Stadt Zerbst in Vogelschau
Becmann, Johann Christoph. Accessiones Historiae Anhaltinae. Von unterschiedenen Das Hoch-Fürstl. Hauß Und Fürstenthum Anhalt Belangenden Materien sampt dazu gehörigen Documenten: Wobei zugleich Eine Continuation Der Anhaltischen Geschichte von A. 1709. biß 1716. 2 Bl., 3 S., 632 S., 4 Bl. Mit gestochener Titelvignette, gestochenem Kopfstück, gestochener Porträttafel, 4 (3 mehrfach gefalteten) Kupfertafeln, gefalteter Kupferstichkarte und mehrfach gefaltetem Kupferstichplan sowie 8, teils doppelblattgroßen typographischen Stammbäumen (teils in Pag.) und 1 Kupfertafel mit Stammbaum. 37 x 24,5 cm. Pergament d. Z. (stellenweise minimal gebogen, angestaubt, winzige Fehlstelle) mit goldgeprägtem RTitel. Zerbst, Gottfried Zimmermann, 1716.

VD18 90025164. Dahlmann-Waitz 122, 677. ADB II, 241. Brunet 26661. Specht 50. Lipsius-L. 29. Bernd 2637. Dünnhaupt 21. – Erste Ausgabe der Fortsetzung von Beckmanns "Historie des Fürstentums Anhalt", die 1710 erschienen war, die die Ausgabe ohne die gestochenen Ansichten, aber sonst mit allen Tafeln, Plänen und Karten reich bestückt. Der Historiker, Bibliothekar und Universitätsprofessor Johann Christoph Beckman (auch Becmann oder Bekmann; 1641-1717) war 1707 von Friedrich I. beauftragt worden, eine Geschichte der Kur- und Mark Brandenburg zu verfassen, darauf folgte die vorliegende Beschreibung des Fürstentums Anhalt, "... die Aufgabe einer Fürsten- und Landesgeschichte ist in würdiger Weise erkannt und mit anerkennungswerter Hingebung und Vertiefung durchgeführt" worden (ADB II, 240f.).
Einigen Exemplaren wurden noch bis zu acht Kupfertafeln mit Ansichten beigegeben, hier ein Exemplar aus der Lieferung, die nur mit den Porträts, Münzkupfern, Stammbäumen etc. ausgestattet wurde. Vorhanden sind hier die mehrfach gefaltete, große Schlachtentafel "Des Venetianischen Feld-Herrn Liviani Schweren Niederlage bei Vicenza" (48 x 60 cm), das Porträt "Leopoldus Princeps Anhaltinus" (46 x 43 cm), der Plan der Heeresaufstellung von Rügen "Plan e la Decente, dans l'Isle de Rügen" (37 x 52), eine Münzkupfertafel, die vielfach gefaltete, riesig große prachtvolle Ansicht der Stadt Zerbst aus der Vogelschau von J. A. Behr (98,5 x 72 cm!), die Ansicht des monumentalen Katafalks der Hedwig Friederike von Württemberg-Weiltingen (1691-1752) von J. J. Kleinschmidt sowie deren Porträt von Bernigeroth, ferner eine Kupfertafel mit einem gestochenen Stammbaum der Anhaltiner. – Minimal angestaubt, teils etwas gebräunt oder braunfleckig, die große Ansicht in nahezu bester Erhaltung, kaum Einrisse, alle Tafeln sehr gratig, kontrastreich und kraftvoll gedruckt, gutes Exemplar.

Schätzpreis
€ 500   (US$ 570)


Zuschlag
€ 500 (US$ 570)



... 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... 22   erste Seiteschneller Rücklaufeine Seite zurückeine Seite weiterschneller Vorlauf